Pressebericht der PI Schweinfurt vom 18.04.2021

Aus dem Stadtgebiet:

Verkehrsgeschehen

Unfallfluchten

In der Benno-Merkle-Straße vor der Hausnummer 6, wurde von Donnerstag auf Freitag ein Verkehrszeichen angefahren. Dadurch fiel dieses um und beschädigte den Gartenzaun des Anwesens. Es entstand somit Sachschaden für mehrere hundert Euro. Der Verursacher ist derzeit noch unbekannt, Hinweise wären hilfreich.

Fahrten unter berauschenden Mitteln

Am Samstagabend gegen 20:10 Uhr konnte in der Niederwerrner Straße ein Rollerfahrer durch eine zivile Streife beobachtet werden, wie dieser die gesamte Fahrbahn beim Geradeausfahren benötigte. Bei der Kontrolle stellte sich der Anfangsverdacht schnell als real heraus. Ein Alkotest beim Fahrer erbrachte einen Wert von 0,0 Promille. Der Grund war daher woanders zu suchen. Einen Drogenschnelltest lehnte der 27jährige Mann ab, eine Blutentnahme war daher die Folge. Zwischenzeitlich räumte er ein, am Nachmittag des gleichen Tages Amphetamin konsumiert zu haben. Eine Durchsuchung seines Wohnanwesens nach der Blutentnahme wurde durch einen verständigten Richter angeordnet. Der Schlüssel des Rollers wurde sicherge- und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Den Schlüssel kann der Schweinfurter, wenn die Drogen soweit wieder abgebaut sind, vorerst wieder abholen.

Um kurz nach 16 Uhr am Samstag war am Fischerrain/Rosengass ein Bauarbeiter mit seinem Pkw bei einer Kontrolle auffällig gewesen. Bei ihm wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich (ca. 0,6 Promille). Nach erfolgter Sachbearbeitung musste er seinen weiteren Weg auf andere Weise fortsetzen. Der Fahrzeugschlüssel wurde für mehrere Stunden einbehalten. Ein Fahrverbot droht ihm in naher Zukunft aufgrund der noch zu erstellenden Anzeige.

Eigentumsdelikte

Zigarettenautomat angegangen

Am Samstagabend gegen 18:55 Uhr konnte in der Straße Schelmsrasen ein Mann erkannt werden, wie er einen Zigarettenautomaten malträtierte. Aufmerksam wurde ein Anwohner durch weit hörbare Schläge gegen diesen. Der Mitteiler bei der Polizei konnte noch sehen, wie er auf den Automaten eintrat und mit einer Schachtel Zigaretten, die er aus dem Ausgabeschacht mitnahm, davonging. Während der Aufnahme durch die hinzugerufenen Streife, kam der Täter zu dem Automaten zurück und wurde erkannt. Bei ihm wurde auch die Zigarettenschachtel aufgefunden. Eine Anzeige gegen den Mann wird erstellt, er hatte für ca. 500 Euro Sachschaden verursacht.

Fahrrad entwendet

Ein am Georg-Wichtermann-Platz abgestelltes Damentrekkingrad wurde von einem Unbekannten von Freitag, 07:50 Uhr bis 18:10 Uhr entwendet. Das noch ca. 400 Euro teure Rad wird wie folgt beschrieben: Marke Decathlon, Typ Riverside 720TR, schwarz/orangener Rahmen. Das Schloss fehlte ebenfalls, mit dem das Rad am Fahrradständer befestigt war. Zu dem Täter gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Kiosk aufgebrochen

Ein in der Gretel-Baumbach-Straße zurzeit zum Spargelverkauf genutzter Kiosk wurde durch einen oder mehrere Unbekannte aufgehebelt. Daraus wurde bereitgelegte Ware im Wert von 28 Euro entwendet. Als Tatzeit konnte lediglich die Nacht von Freitag auf Samstag angegeben werden. Hinweise auf die Verursacher fehlen derzeit komplett.

Sachbeschädigungen

Ein auf dem Gelände der DJK Schweinfurt in der Josef-Reuß-Straße abgestellte Arbeitsmaschine (Vibrations-/Kabelpflug) wurde durch einen Unbekannten von Freitag auf Samstag, wohl mittels eines Schraubendrehers, beschädigt. Der Schaden der entstand wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Auch hier liegen derzeit keine Hinweise auf den Täter vor.

Aus dem Landkreis:

Niederwerrn – Diebstahl aus angrenzendem Garten

In der Kautzenstraße 41 verschwanden aus dem Garten drei Porzellankugeln im Wert von 60 Euro. Diese sollten den Garten optisch verschönern. Es fand wohl auch der unbekannte Täter Gefallen daran und konnte ungesehen damit entkommen. Als Tatzeit wird Freitag, 18 Uhr bis Samstag, 12 Uhr, angegeben.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Unfallverursacherin verhält sich vorbildlich

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagnachmittag touchierte eine Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Opel in der Rupprechtsstraße beim Rangieren ein Verkehrszeichen. Am Opel der Fahrzeugführerin entstand ein geringer Sachschaden, der Mast des angefahrenen Verkehrszeichens stand jedoch leicht krumm. Nachdem nicht zweifelsfrei ausgeschlossen werden konnte, ob der Sachschaden am Schild nicht bereits von einem Altschaden stammte, informierte die Fahrzeugführerin die örtliche Polizeiinspektion, da sie zuvor vergeblich versuchte einen Verantwortlichen der Stadt Bad Brückenau zu erreichen. Zur Prüfung eines möglicherweise entstandenen Sachschadens am Schild wird der örtliche Bauhof verständigt.

Die Polizeiinspektion Bad Brückenau lobt die Unfallverursacherin ausdrücklich für ihr vorbildliches Verhalten.

Polizeiinspektion Haßfurt vom 18.04.2021

Ausgangssperre missachtet

Sand am Main – Von Samstag auf Sonntag, kurz nach Mitternacht, wurde ein mit drei jungen Männern besetzter Pkw in der Sandgasse angehalten und die Insassen hinsichtlich eines Verstoßes gegen die nächtliche Ausgangsbeschränkung kontrolliert. Da kein Ausnahmetatbestand vorlag, werden entsprechende Anzeigen erstattet.

Bei dem Fahrer ergaben sich zusätzlich Hinweise auf einen zurückliegenden Drogenkonsum und es wurde eine Blutprobe entnommen. Abhängig vom Untersuchungsergebnis wird er sich u. U. zusätzlich wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten müssen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 18.04.2021

Unfall beim Abbiegen

Oberelsbach, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagnachtmittag fuhr ein 46-jähriger mit seinem Traktor und einem Anhänger von Oberelsbach in Richtung Schönau. Als er am Grünabfallplatz nach links abbog, überholte genau in diesem Moment ein hinter ihm fahrender Pkw, der Fahrer hatten den Fahrtrichtungsanzeiger am Anhänger des Traktors wegen überstehender Ladung nicht sehen können. Es kam zum Zusammenstoß, hierbei wurde der Pkw stark beschädigt und musste abgeschleppt werden, der Schaden dürfte ca. 10.000 € betragen. Am Traktor entstand nur leichter Sachschaden. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Der Fahrer des Traktors wurde verwarnt.

Verstoß gegen die nächtliche Ausgangssperre

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine Person in Mühlbach festgestellt, wie sie kurz vor Mitternacht Altkleider in den dortigen Container werfen wollte. Abgesehen davon, dass die Einwurf Zeiten um Anwohner nicht zu stören nur tagsüber sind, verstieß der 49-jährige Betroffene aus dem Landkreis somit auch gegen die zu dieser Uhrzeit geltende Ausgangssperre. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Pressebericht vom 18.04.2021

Bad Kissingen

Hausfriedensbruch

Zu wiederholten Male wurde eine verlassene Kurklinik in der Bismarckstraße von „Lost Placern“ aufgesucht. Am Samstagabend betrat ein Pärchen unberechtigt die ehemalige Kurklinik, was aber von den Gebäudeverantwortlichen nicht unbemerkt blieb. Nach Verständigung der Polizei konnte das Pärchen nach seiner Besichtigung außerhalb des Gebäudes von den Beamten angetroffen werden. Sie zeigten sich geständig, müssen aber trotzdem mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen.

Ladendiebstahl

Am Samstagnachmittag wurde ein 38-jähriger Mann beim Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Steubenstraße erwischt. Der Mann versteckte eine Flasche Wein in seinem Hosenbund und versuchte so durch die Kasse zu kommen. Dieser Versuch blieb aber nicht unentdeckt, so daß er nach dem Kassengang von einem Bediensteten angesprochen wurde. Er gab anschließend die Flasche Wein freiwillig heraus. Die Filialleiter verständigte daraufhin die Polizei. Nach Anzeigenaufnahme vor Ort wurde der 38-Jährige wieder entlassen.

Münnerstadt

Wildunfälle

Zu einem Wildunfall kam es am Samstagabend zwischen Althausen und Poppenlauer.

Der Fahrer eines Opel erfasste bei der Fahrt in Richtung Poppenlauer ein querendes Reh, welches vor Ort verendete. Am Pkw entstand dabei ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Bereits am Vormittag war es auf der gleichen Strecke in umgekehrter Fahrtrichtung zu einem Wildunfall gekommen. Hierbei erfasste eine Ford-Fahrerin ebenfalls ein Reh. Der Schaden am Pkw beläuft sich auch hier auf ca. 1500,– Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde in beiden Fällen zwecks Abholung des Rehs verständigt.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 18.04.2021

Unfallverursacher schnell ermittelt

Traustadt – Am Freitagmittag wurde der Außenspiegel eines in der Voit-von-Rieneck-Straße geparkten Fahrzeugs beschädigt. Bereits kurze Zeit später konnte der unfallverursachende Sattelzug in einem Nachbarort angetroffen werden. Am Sattelzug konnten eindeutige Unfallspuren festgestellt werden, die mit den Beschädigungen am Fahrzeug des Geschädigten korrespondierten. Den Fahrer des Sattelzugs erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zusammenstoß mit Reh

Michelau – Am Freitagvormittag ereignete sich auf der St 2274 ein Verkehrsunfall mit einem Reh. Der Fahrer eines Fords fuhr von Michelau in Richtung Dingolshausen, als er ein querendes Reh frontal erfasste. Das Tier wurde beim dem Zusammenstoß getötet. Am Pkw entstand augenscheinlich nur leichter Sachschaden.

Aufzeichnungen über Lenk- und Ruhezeiten fehlten

Oberschwarzach – Am Samstagnachmittag wurde der Fahrer eines Kleintransporters in der Wethstraße einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass das Fahrzeug im gewerblichen Güterverkehr eingesetzt war. Der Fahrer unterlies es die notwendigen Aufzeichnungen über die Einhaltung von Lenk- u. Ruhezeiten zu führen. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, da er gegen die Vorschriften des Fahrpersonalrechts verstoßen hatte.

Diebstähle aus Werkstatt und Garage

Kolitzheim – Im Zeitraum von Samstag, den 10.04.2021 – Freitag, den 16.04.2021 wurden aus einer Werkstatt in der Schweinfurter Straße mehrere Werkzeuge wie beispielsweise ein Stichsäge und eine Handkreissäge entwendet. Der oder die Täter waren offensichtlich ohne größeren Aufwand und ohne einen Schaden anzurichten in die Werkstatt gelangt. Der Wert der entwendeten Gerätschaften wurde auf ca. 950 Euro geschätzt.

Zeilitzheim – Aus einer Garage in der Dr.-Valentin-Müller-Straße wurden im Zeitraum von Montag, den 12.04.2021 – Samstag, den 17.04.2021 ein Fahrrad und mehrere Werkzeuge entwendet. Am Garagentor war kein Sachschaden entstanden, da dieses ohne größeren Aufwand geöffnet werden konnte.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400 entgegen.

Rauchentwicklung entpuppte sich als Lagerfeuer

Gerolzhofen – Am Samstagabend wurde eine größere Rauchentwicklung im Bereich des „Neuen See“ mitgeteilt. Die Feuerwehr Gerolzhofen, sowie die eingesetzte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Gerolzhofen, konnten lediglich ein Lagerfeuer in einer gesicherten Feuerstellte in der dortigen Kleingartenanlage feststellen. Ein Eingreifen der Einsatzkräfte war nicht erforderlich.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 18.04.2021

Verstöße gegen die BayIfsMV
Mellrichstadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag in Mellrichstadt waren vier Personen aus vier verschiedenen Hausständen in einem Fahrzeug zusammen unterwegs. Zum Zeitpunkt der Kontrolle war jedoch nur das Treffen von einem Hausstand mit einer weiteren Person zulässig.
Am Freitagabend um 23 Uhr wurde ein Fußgänger in der Hauptstraße in Mellrichstadt angetroffen. Der Fußgänger konnte keinen triftigen Grund für das Verlassen der Wohnung nach 22 Uhr angeben.

Zaun beschädigt
Ostheim, Ortsteil Urspringen, Landkreis Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Freitag zum Samstag wurden in der Hauptstraße in Urspringen zwei Zaunpfosten und zwei Zaunfelder durch bislang unbekannte Täter umgebogen. Die zugehörigen Fundamente wurden ebenfalls beschädigt. Der Tatzeitraum konnte von 19:30 Uhr bis 02:00 Uhr eingegrenzt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 200 Euro. Zeugenhinweise werden unter 09776/8060 erbeten.

PI Karlstadt

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Retzbach, Lkr. Main-Spessart.

Eine 38-Jährige Fahrzeugführerin eines Audis übersah am
Samstagmorgen an der Kreuzung Krautgartenstraße/Schleifweg einen von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten Skoda. Dabei kollidierte die Fahrzeugfront des Audis mit der Fahrertür des Skodas. Beide Personen konnten sich eigenständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Durch den Zusammenstoß wurde die Skoda-Fahrerin leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000€ beziffert.

Verkehrsunfall mit Ortsschild
Arnstein, Lkr. Main-Spessart.

Ein 58-Jähriger Fahrzeugführer eines Linienbusses befuhr die
St. 2277 von Arnstein in Richtung Schwebenried, als eine Katze die Fahrbahn querte. Beim Versuch dem Tier auszuweichen touchierte er das Ortsschild des Ortsteils Schwebenried und
überfuhr einen Leitpfosten. Am Linienbus wurde der rechte Außenspiegel, sowie das Abblendlicht beschädigt. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich keine Fahrgäste im Bus. Der Schaden beträgt ca. 2300 €. Zu guter Letzt ist festzuhalten, dass die Katze ihren Streifzug unbeschadet fortsetzen konnte.

Verkehrszeichen umgestellt und entwendet
Arnstein, Lkr. Main-Spessart.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden an der Umleitungsstrecke Sondheimer Au – St2294 – Ölmühlweg mehrere Verkehrszeichen umgestellt, abmontiert und zur Seite geworfen. Durch diese Handlung war die Verkehrsführung, selbst für Ortskundige, kurzfristig irreführend. Die Verkehrszeichen wurden durch die Beamten der Polizeiinspektion Karlstadt vor Ort wieder richtiggestellt, so dass die Strecke wieder problemlos befahren werden konnte. Bei einer Überprüfung der Strecke durch den Bauhof Arnstein wurde festgestellt, dass mehrere Verkehrszeichen entwendet wurden. Die Polizei Karlstadt bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel: 09353/9741-0.

Wildunfall
Karlstadt/Lkr. Main-Spessart.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag lief ein Reh auf die
St2435 zwischen Karlburg und Mühlbach. Ein Fahrer eines BMWs konnte trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 5000€.

Hammelburg

Verkehrsunfälle mit Sachschäden

Elfershausen, Lkrs. Bad Kissingen: Am Samstag, den 17.04.2021, um 14.15 Uhr, wollte ein 53jähriger Fahrer eines PKW, VW, in der Gartenstr. in Elfershausen, aus seiner Grundstücksausfahrt rückwärts herausfahren. Da ein unbekannter PKW, Kombi, etwas
schräg gegenüber der Ausfahrt parkte, musste er mehr als sonst üblich rangieren. Eine 33jährige Fahrerin eines PKW, VW-Golf, fuhr die Gartenstr. entlang. Sie musste dem etwas schräg geparkten, vorgenannten PKW leicht ausweichen. Der aus der Ausfahrt rangierende PKW-Fahrer übersah beim Rückwärtsfahren den VW-Golf und fuhr ihm mit dem Heck in die Fahrerseite. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 2000.- Euro. Der etwas schräg geparkte PKW, wurde vor dem Eintreffen der Polizeistreife bereits weggefahren.

Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen: Am Samstag, den 17.04.2021, um 17.00 Uhr, stellte ein 19jähriger, an der Heckklappe seines zuvor ordnungsgemäß, in der Adalbert-Stifter-Str., in Hammelburg, am Fahrbahnrand geparkten, schwarzen PKW, Mini-Cooper, einen Kratzer fest. Bei der Befragung der Nachbarschaft stellte sich heraus, dass ein Kind mit seinem Fahrrad gegen den PKW gestoßen und weitergefahren ist. Es entstand Sachschaden von ca. 500.- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen.

Verkehrsgeschehen

In der Zeit vom Samstag bis zum Sonntag früh kam es auf den Straßen im Landkreis Kitzingen zu lediglich drei Verkehrsunfällen bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Audi Q7 fährt mehrere Leitpfosten um
Stadt Kitzingen

Gleich mehrere Leitpfosten fuhr ein noch unbekannter Pkw-Führer am Samstag in der Zeit von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr in Kitzingen in der Hoheimer Str. um und flüchtete anschließend. Der Spurenlage nach fuhr der unbekannte, es handelte sich wohl
um einen Audi Q7, vom Kreisverkehr auf der B8 her kommend in Richtung Hoheim, als er auf Höhe der Einmündung in das Gewerbegebiet Goldberg nach rechts ins Bankett und den angrenzenden Acker kam. Dabei fuhr er mehrere Leitpfosten um
und beschädigte auch sein eigenes Fahrzeug. An der Unfallstelle aufgefundene Fahrzeugteile lassen auf einen Pkw Audi Q7 als Unfallverursacher schließen.

Diebstahl

Einbrecher scheitert am Vorhängeschloß
Prichsenstadt – Lkrs. Kitzingen

In der Zeit vom Donnerstag Mittag bis Freitag Mittag versuchte ein noch unbekannter Täter in Prichsenstadt Am Mühlseegrund in eine dort befindliche Scheune einzubrechen. Er zwickte zunächst eine Kunststoffkette auf und versuchte dann die Holztüre mit einem nicht bekannten Gegenstand aufzuhebeln. Der Spurenlage nach scheiterte er jedoch am Vorhängeschloß mit welchem die Scheunentüre gesichert war sodass er nicht in die Scheune gelangte. Unverrichteter Dinge ließ der Täter von seinem
Einbruchsversuch ab. An der Scheunentüre entstand ein Sachschaden von ca. 20 Euro.

Sonstiges

Zwerghase ausgesetzt
Mainsondheim – Lkrs. Kitzingen

Am Samstag gegen 11:30 Uhr konnte ein Zeuge in Mainsondheim in der Hörblacher Straße einen auffällig roten Kleinwagenfahrer dabei beobachten wie dieser einen braunen Zwerghasen aussetzte. Eine Beschreibung des Fahrers bzw. das Kennzeichen des Fahrzeuges konnte der Zeuge leider nicht erkennen. Nachdem der unbekannte Mann weg gefahren war, verständigte der Zeuge einen ihm bekannten Jagdpächter der sich um den Zwerghasen kümmerte und diesen bei der Polizei abgab. Gegen den noch unbekannten Tieraussetzer wird wegen eines Verstoßes gegen das
Tierschutzgesetz ermittelt. Mit der Bitte um Hinweise bei der Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel.Nr. 09321-1410.