Start Polizeiberichte Montag

Montag

317
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 15.03.2021

Landkreise Bad Kissingen und Schweinfurt, A 7 und A 71

Hagelschauer und Regen sorgten am Samstagabend zwischen 19:00 und 20:00 Uhr für 6 Verkehrsunfälle auf den Autobahnen A 7 und A 71.
Gegen 19:00 Uhr touchierte ein 39-jähriger BMW-Fahrer mit seinem Pkw die Mittelschutzplanke auf der A 7 bei Oberthulba. Zeitgleich kam eine Pkw-Fahrerin 100 m vorher nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie überfuhr mit ihrem Opel mehrere Sträucher und prallte von außen gegen die rechte Schutzplanke. Fünf Minuten später schleuderte ein 32-jähriger Pkw-Fahrer nur 300 m vorher mit seinem Mercedes in die Mittelschutzplanke. Bei Elfershausen konnte ein 53-jähriger Pkw-Fahrer seinen Citroen nicht mehr unter Kontrolle halten. Er prallte mit seinem Fahrzeug in die Mittelschutzplanke, rutschte quer über die Fahrbahn und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.
Auf der A 71 bei Poppenhausen schleuderte um 19:30 Uhr bei starkem Hagel ein 49-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Peugeot nach rechts in den Straßengraben. Unmittelbar danach drehte sich ein 62-jähriger BMW-Fahrer mehrfach mit seinem Pkw um die eigene Achse. Kam nach 100 m von der Fahrbahn ab und stieß gegen den vorher verunfallten Peugeot. Zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr aus Poppenhausen an der Unfallstelle. Ursächlich bei allen Unfällen war nicht den Witterungsverhältnissen angepasste Geschwindigkeit. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 60000 Euro.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 15.03.2021

Scheiben eingeschlagen

Sondheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Sachbeschädigung wurde der Polizei aus Sondheim v.d.Rhön gemeldet. Am ehemaligen Pfarrhaus wurden durch eine unbekannte Person zwei Fensterscheiben eingeschlagen. Offenbar benutzte der Täter/die Täterin die Faust, denn an den herumliegenden Scherben wurden mehrere Blutstropfen festgestellt. Das Gebäude ist derzeit unbewohnt, und es befinden sich auch keine wertvollen Gegenstände darinnen. Als Tatzeit kann der Zeitraum von 18.00 bis 19.00 Uhr am Sonntag angegeben werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die PI Mellrichstadt erbittet Hinweise unter Tel. 09776/806-0.

 

Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 15.03.2021 – Bereich Mainfranken

Bundespolizei stellt in ICE 10 Kilogramm Marihuana sicher – 23-Jähriger in Untersuchungshaft

WÜRZBURG. Bei einer Personenkontrolle in einem Intercity-Express konnte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Würzburg am Donnerstag bei einem 23-Jährigen rund 10 Kilogramm Marihuana sicherstellen. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kripo Würzburg übernommen. Der Tatverdächtige befindet sich seit Freitag in Untersuchungshaft.

Am Donnerstagmittag, gegen 13:20 Uhr, geriet ein 23-Jähriger in einem ICE ins Visier einer Streife der Würzburger Bundespolizeiinspektion. Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes konnten in seinem Gepäck rund 10 Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und am Bahnhof an eine Streife der Kriminalpolizei Würzburg übergeben.

Nach einer Nacht in der Haftzelle der Würzburger Polizei wurde der Tatverdächtige am Freitagvormittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft an. Der 23-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 15.03.2021:

Vier Wildunfälle in der vergangenen Woche
Ebern, LKr. Haßberge: In der vergangenen Woche kam es im Zuständigkeitsbereich der PI Ebern zu insgesamt vier Verkehrsunfällen mit Wildtieren, wobei dieses Mal ausschließlich Rehe unfallbeteiligt waren. Bei den Unfällen ist glücklicherweise nur Blechschäden entstand. Die Unfälle passierten zweimal auf der B 279 und auf zwei weiteren Staats- und Kreisstraßen im Bereich der PI Ebern. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 15.03.2021

Scheiben eingeschlagen

Sondheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Sachbeschädigung wurde der Polizei aus Sondheim v.d.Rhön gemeldet. Am ehemaligen Pfarrhaus wurden durch eine unbekannte Person zwei Fensterscheiben eingeschlagen. Offenbar benutzte der Täter/die Täterin die Faust, denn an den herumliegenden Scherben wurden mehrere Blutstropfen festgestellt. Das Gebäude ist derzeit unbewohnt, und es befinden sich auch keine wertvollen Gegenstände darinnen. Als Tatzeit kann der Zeitraum von 18.00 bis 19.00 Uhr am Sonntag angegeben werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die PI Mellrichstadt erbittet Hinweise unter Tel. 09776/806-0.

 

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 15.03.2021

Fahrer verstieß gegen die Sozialvorschriften

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montagmorgen wurde auf der B279 der Fahrer eines Sattelzuges einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Durch das Auslesen des digitalen Kontrollgerätes wurden mehrere Geschwindigkeits-übertretungen und Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Auf den Fahrer und die Transportfirma kommt nun jeweils eine Anzeige zu.

Wildunfall

Heustreu – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Sonntagabend ereignete sich im Bereich der PI Bad Neustadt ein Wildunfall, bei dem ein Mercedes-Fahrer einen Hasen, der die Staatsstraße zwischen Bad Neustadt und Heustreu überquerte, erfasste. Am Fahrzeug konnte vor Ort kein Schaden festgestellt werden.

Außenspiegel beschädigt – Verursacher verhält sich vorbildlich

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Sonntagnachmittag meldete ein Verkehrsteilnehmer, dass er in der Gartenstraße soeben am linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Transporters hängengeblieben ist und diesen beschädigt hat. Er verhielt sich vorbildlich und meldete den Vorfall bei der hiesigen Dienststelle. Zudem hinterließ er einen Zettel mit seinen Daten am beschädigten Fahrzeug.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 15.03.2021

Kindergeldbörse gefunden

Eyershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Kindergeldbörse wurde Freitagnachmittag gegen 16.10 Uhr auf der Betonstraße zwischen Eyershausen und Ipthausen gefunden. Die Geldbörse kann bei der PSt. Bad Königshofen abgeholt werden.

Beim Rangieren angeeckt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Rangieren ist Samstagabend ein 27-jähriger Pkw-Fahrer an einem Wasserhydranten hängen geblieben. Dadurch wurde der Hydrant aus der Verankerung gerissen und die Beifahrertüre des Pkw erheblich beschädigt. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf 3.750 € geschätzt.

Gartenmauer angefahren

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Mit einer Anzeige wegen Unfallflucht muss ein 27-jähriger Pkw-Fahrer rechnen, welcher Sonntag in den frühen Morgenstunden in der Waltershäuser Straße gegen eine Gartenmauer gefahren ist. Erst gegen Abend meldete sich der Unfallverursacher bei der Polizei und teilte den Unfall mit. Der an Mauer und Pkw entstandene Schaden wird auf 3.000 € geschätzt.

Abgelaufener Personalausweis

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle Sonntagabend in der Sparkassenstraße kontrollierten die Beamten den Fahrer eines VW Passat. Da der Personalausweis des 19-Jährigen bereits seit mehreren Monaten abgelaufen war, muss dieser nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Personalausweisgesetz rechnen.

 

Pressebericht der PI Kitzingen vom 15.03.21

Verkehrsgeschehen

Am Sonntag ereigneten sich im Landkreis Kitzingen – keine – Verkehrsunfälle.

Einbruch

In stillgelegten Stromhäuschen eingebrochen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 13.03.21, 18.00 Uhr und 14.03.21, 11.00 Uhr, ereignete sich im Marshall-Heights-Ring ein Einbruch. Ein bislang unbekannter Täter hebelte mit einem unbekannten Werkzeug das Türschloss zu einem älteren stillgelegten Stromhäuschen auf. Aus dem Inneren des als Lagerraum genutzten Häuschens wurden keine Gegenstände entwendet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sachbeschädigung

Geparkten Pkw beschädigt

Iphofen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 13.03.21, 16.00 Uhr und 14.03.21, 09.00 Uhr, ereignete sich in der Maxstraße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter riss an einem geparkten VW-Transporter das vordere Gitter des Kühlergrills heraus. Dieses warf der Täter anschließend etwa 50 Meter entfernt in einen angrenzenden Bachlauf. Es entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321/1410.

 

Pressebericht der PI Hammelburg vom 15.03.2021

Unfall beim Einparken

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagvormittag parkte ein 19-jähriger Audi-Fahrer seinen Pkw rückwärts in einen Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Kissinger Straße ein. Hierbei touchierte er mit seinem hinteren rechten Radkasten die hintere rechte Tür eines bereits geparkten Mercedes. An den Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden in Höhe von jeweils ca. 300 Euro. Der Unfallverursacher wurde mündlich verwarnt.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 15.03.2021

Aus dem Stadtgebiet

Feuerlöscher in Wohnhaus versprüht

Schweinfurt, Harald-Hamberg-Straße. Am Sonntagabend versprühte ein bisher unbekannter Täter im 21. Stock eines Wohnanwesens einen Feuerlöscher und entwendete ihn im Anschluss. Es entstand hierbei ein Gesamtschaden von 100 Euro.

Jugendliche schlagen Glasdach von Lagerhalle ein und flüchten

Schweinfurt, Franz-Schubert-Straße. Am Sonntag gegen 17.15 Uhr konnte ein Zeuge das Splittern einer Glasscheibe wahrnehmen, gleich danach sah er zwei Jugendliche vom Tatort wegrennen. Eine Nachsicht ergab, dass an der ehemalige Panzerhalle der Ledwart-Kaserne das Oberlichtfenster eingeschlagen wurde. Mittlerweile fungiert diese als Lagerhalle für die Feuerwehr Schweinfurt. Der entstandene Sachschaden wird auf 100 Euro beziffert. Eine genauere Beschreibung der flüchtenden Tatverdächtigen war nicht möglich.

Fahrrad entwendet

Schweinfurt, Memelstraße. Im Verlauf des Wochenendes entwendete ein bisher unbekannter Täter das schwarz-rote Herrenmountainbike der Marke Decathlon B`Twin, Rockrider 540 des Geschädigten. Dieser hatte sein Fahrrad mittels eines Schlosses an einen dortigen Briefkasten gekettet. Als er wieder zurückkehrte war dieses verschwunden. Teile des aufgebrochenen Schlosses konnten in Tatortnähe in einer Wiese aufgefunden werden. Der Entwendungsschaden wird auf 300 Euro beziffert.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

Fenster über Nacht eingeworfen, Täter unbekannt

Bergrheinfeld, Kreuzstraße. In der Nacht von Samstag auf Sonntag warf ein bisher unbekannter Täter mittels eines Steines das Fenster zum Esszimmer eines Mehrfamilienwohnhauses ein und flüchtete im Anschluss. Der Stein konnte aufgefunden werden und wird nun auf Spuren untersucht. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 15.03.2021

Ohne Versicherungsschutz

Karlstadt, Ldkr. Main-Spessart. Am Sonntag wurde gegen 22:30 Uhr auf der Karolingerbrücke in Karlstadt ein 29-jähriger Mann angetroffen, der mit einem motorisierten Tretroller unterwegs war. Bei der Kontrolle des Mannes stellte sich dann heraus, dass an dem Fahrzeug lediglich ein abgelaufenes und damit ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, auf den Mann kommt eine Anzeige zu.

Unfallflucht

Eußenheim, Ldkr. Main-Spessart. Ein 30-jähriger Autofahrer musste am Sonntag gegen 18:10 Uhr, auf der Bundesstraße zwischen Eußenheim und Karlstadt, einem entgegenkommenden Pkw ausweichen, welcher auf die Gegenfahrbahn gekommen war. Dabei überfuhr der Mann einen Leitpfosten. An dem Pkw entstand dabei ein Schaden in Höhe von ca. 2000.- Euro. Der in Richtung Eußenheim fahrende Pkw, zu dem keine weiteren Hinweise vorliegen, fuhr weiter ohne anzuhalten.