Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

327
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 02.01.2021

Beim Überholen kam es zum Unfall
Oberweißenbrunn – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Neujahrstag kam es gegen Mittag zu einem Verkehrsunfall auf der B279 bei Oberweißenbrunn in Richtung Schwedenschanze. Und zwar wollte ein Pkw von der B279 nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Der hinter ihm fahrende Pkw setzte indes zum Überholen an, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Verletzt wurde niemand. Allerdings waren beide Pkw’s nicht mehr fahrtauglich, so dass diese abgeschleppt werden mussten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6500 Euro.

 

Pressebericht der PI Hammelburg

Infektionsschutzgesetz
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine 43jährige Pkw-Fahrerin wurde am 01.01.2021, um 22.45 Uhr, in der Eschenthalstr. in Hammelburg, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nach Überprüfung der Fzg-Papiere und Fahrerlaubnis, konnte sie keinen triftigen Grund dafür angeben, warum sie um 22.45 Uhr noch unterwegs war. Im laufenden Gespräch gab sie dann noch an, dass es gar keine Pandemie geben würde. Nach einer Belehrung machte sie keine weiteren Angaben zur Sache. Die 43jährige hat nun mit einer Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz zu rechnen.

Hilflose Person
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am 02.01.2021, gegen 00.30 Uhr, wurde von einem Polizeibeamten, Nähe der Dienststelle, leise Hilferufe aus Richtung Am Bleichrasen in Hammelburg vernommen. Bei einer Überprüfung der umliegenden Örtlichkeit durch eine Polizeistreife, konnte eine 17jährige im Bereich der Parkplatzzufahrt Am Bleichrasen hinter einigen Bäumen an einer Natursteinmauer kauernd aufgefunden werden. Die junge Frau war augenscheinlich unterkühlt, jedoch ansprechbar und erklärte, dass sie seit Stunden an dieser Stelle sitzen würde und nicht mehr alleine aufstehen könnte. Sie war, ihrer Meinung nach, noch vor 21.00 Uhr, zu Fuß unterwegs. Da sie sich wegen der Zeit nicht ganz sicher war, hätte sie sich vor einem fahrenden PKW versteckt. Nach kurzer Zeit wäre sie eingeschlafen und nach längerer Zeit wieder bewegungslos, da ihre Beine unterkühlt waren, aufgewacht.
Sie wurde durch die Streife in eine wärmende Rettungsdecke gepackt. Der Notarzt behandelte sie kurz im hinzugerufen Rettungswagen des Rettungsdienstes, fuhr sie zu ihrem Wohnort in Hammelburg und übergab sie in die Obhut ihrer Mutter.

 

Pressebericht der PI Schweinfurt
vom 02.01.2021

Aus dem Stadtgebiet:

Einbruch in Lagerraum – Tatverdächtiger festgenommen

SCHWEINFURT. Zu einem Einbruchdiebstahl in den Lagerraum einer Bar ist es am vergangenen Freitag, in der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr, in der Adolf-Ley-Straße gekommen.

Hierbei entwendete der Täter einen Kühlschrank sowie einen Hochdruckreiniger. Während einer sofort nach Bekanntwerden eingeleiteten Fahndung konnte ein 24-jähriger Schweinfurter durch Beamte der Polizei Schweinfurt als Tatverdächtiger angetroffen und festgenommen werden. Bei anschließenden Durchsuchungen in der Wohnung des amtsbekannten Mannes und der Wohnung seiner 21-jährige Lebensgefährtin, welche aufgrund der Ermittlungen ebenfalls als tatbeteiligt verdächtigt wird, konnte neben den entwendeten Gegenständen noch diverses weiteres Diebesgut aufgefunden werden. Zudem führte der Mann bei seiner Festnahme zwei Fahrräder mit sich, welche möglicherweise ebenfalls entwendet waren.

Den 24-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen diverser Diebstahlsdelikte. Er wurde nach der erfolgten Sachbearbeitung, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Freiheit entlassen. Ferner ermittelt die Polizei gegen die 21-jährige Lebensgefährtin. Diese muss sich wegen ihrer Unterstützungshandlungen ebenfalls verantworten.

Aus dem Landkreis:

Reifen an Pkw zerstochen – Zeugen gesucht

NIEDERWERRN. Zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw ist es in der Zeit vom vergangenen Mittwoch, gegen 18:00 Uhr, bis Donnerstag, 14:30 Uhr, in der Friedrich-Späth-Straße gekommen.

Der Geschädigte hatte seinen schwarzen BMW 520 in der vorgenannten Straße abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter die Reifen auf der Beifahrerseite zerstochen hatte. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200,- Euro geschätzt.

Zwei Fahrräder aus Treppenhäusern entwendet

EUERBACH. Zum Diebstahl von zwei Fahrrädern aus den Treppenhäusern zweier Mehrfamilienhäuser ist es am 01.01.2021, in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 16:30 Uhr, am Rathausplatz gekommen.

Ein Unbekannter entwendete aus zwei Wohnanwesen an o.g. Platz je ein Fahrrad. Bei den Rädern handelt es sich um eines der Marke NSU (Farbe grau/blau) und ein Tourenrad Staiger Daytona (Farbe schwarz). Der entstandene Beuteschaden wird auf ca. 300,- Euro geschätzt.

In allen o.g. Fällen werden Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, daher gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht vom 02.01.2021

 

Münnerstadt

In der Silvesternacht wurde im Burghäuser Weg die Heckscheibe eines Pkw Audi von einem Unbekannten beschädigt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1.000,- Euro. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der PI Bad Kissingen, Tel. 0971/71490 in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 02.01.2021

Verstoß gegen Ausgangssperre
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
Mit einer Anzeige muss ein 44-jähriger Mann rechnen als er am Freitag gegen 22.00 Uhr im Bereich der Mainkaistraße einer Kontrolle unterzogen worden war. Auf Nachfrage konnte er keinen triftigen Grund nennen warum er nach 21.00 Uhr noch unterwegs war. Ihn erwartet nun eine Bußgeldanzeige.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Kitzingen vom 02.01.2021

Verkehrsgeschehen

Am Neujahrstag wurden keine Verkehrsunfälle oder sonstige Verkehrsdelikte gemeldet.

Diebstahl:

Verkehrszeichen entwendet

Frühstockheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit zwischen dem 31.12.2020, gegen 18.00 Uhr, und 01.01.2021, 09.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter in der Hauptstraße das Vorfahrtsstraßenschild (Zeichen 306) samt Haltestange.

Hinweise hierzu erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: 09321/141-0.

Sonstiges:

Ausgangssperre nicht beachtet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 01.01.2021, kurz vor Mitternacht, wurde in der Kitzinger Siedlung eine vierköpfige Familie angetroffen. Die Eltern mit ihren 4 und 9 Jahre alten Kindern gaben an, lediglich einen Spaziergang gemacht zu haben. Gegen die Eltern wurden Ermittlungen wegen einem Verstoß gegen die nächtliche Ausganssperre eingeleitet.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 02.01.2021

Diebstahl eines Schlegelmulchers
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Im Tatzeitraum vom 27.12.2020 bis 01.01.2021 entwendeten ein bzw. mehrere
unbekannte Täter von einem Firmengelände im Gewerbegebiet „Buchrasen“ einen
roten Schlegelmulcher. Dabei handelt es sich um ein landwirtschaftliches Gerät,
welches beim Mulchen von Wiesenflächen zum Einsatz kommt.
Da der/die Täter unerkannt entkommen konnte, sucht die Polizei nun nach möglichen
Zeugen des Diebstahls. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad
Brückenau unter 09741/6060 entgegen.

Mit mehr als zwei Promille hinterm Steuer
Motten, Lkr. Bad Kissingen
In den späten Abendstunden des Freitags teilte ein besorgter Anwohner aus Motten
mit, dass seit einer knappen halben Stunde in der Verlängerung der Treistraße ein
Pkw mit laufendem Motor parken würde.
Eine Streifenbesatzung der PI Bad Brückenau stellte das besagte Fahrzeug an der
beschriebenen Örtlichkeit fest und unterzogen den Fahrer einer allgemeinen
Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten bei dem 47-jährigen deutlichen
Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von
über zwei Promille.
Der Mann musste seinen Pkw stehen lassen und mit zur Polizeidienststelle kommen,
wo bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des 47-jährigen
wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Der Mann muss sich nun wegen eines
Vergehens der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.