Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

352
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht vom 28.11.2020

Bad Kissingen

Sachbeschädigung an Kfz

In der Zeit vom 26.11.2020, 18:00 Uhr bis zum 27.11.2020, 15:00 Uhr wurde ein schwarzer Mercedes in der Hangstraße in Bad Kissingen beschädigt. Ein bislang Unbekannter verursachte mehrere Kratzer an dem geparkten Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen entgegen. 0971/71490

 

Münnerstadt

Wildunfall

Am 28.11.2020, gegen 20:10 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger mit seinem VW die Ortsverbindung von Münnerstadt in Richtung Reichenbach, als ein Reh von links die Fahrbahn querte. Beim Zusammenstoß wurde das Reh getötet, das Fahrzeug im Frontbereich beschädigt. Der VW war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2500,-€.

 

Pressebericht der Polizei Bad Brückenau vom 29.11.2020

betrunken Auto gefahren

Schondra, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht auf Sonntag wurde im Bereich Schildeck ein 20jähriger Ford-Fahrer kontrolliert, der die Ortsverbindungsstraße von Schondra kommend befuhr. Der Fahrer stand dabei sichtbar unter Alkoholeinfluss, was auch ein durchgeführter Alko-Test bestätigte. Für den jungen Mann war die Weiterfahrt somit beendet und er musste mit zu einer Blutentnahme. Da er über 1,1 Promille hatte, wurde zudem sein Führerschein sichergestellt. Gegen den jungen Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 29.11.2020

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt ereigneten sich am Wochenende 3 Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung. In allen Fällen verendete jeweils ein Reh. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3000.-€.

Verkehrsschild angefahren und geflüchtet

Ostheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am frühen Samstagmorgen wurde gegen 03:45 Uhr durch einen noch unbekannten Fahrer auf der Bundesstraße B285 ein Verkehrsschild angefahren und dies hierdurch beschädigt. Aufgrund der Spurenlage konnte ein hellblauer 3er BMW als Schadensverursacher ausfindig gemacht werden. Da für das Fahrzeug mehrere Fahrer in Frage kommen, muss dieser noch ausfindig gemacht werden. Wer kann Hinweise zu dem Unfallhergang und über den Fahrer geben? Um Hinweise an die Polizeiinspektion Mellrichstadt unter der Rufnummer 09776/8080 wird gebeten. Es entstand ein Gesamtschaden von über 3000.-€.

Falscher Polizeibeamter

Ostheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. In den letzten beiden Wochen wurde eine 80jährige Dame zweimal telefonisch von einer unbekannten männlichen Person kontaktiert. Die Person meldete sich mit Polizei und dass sie 2 Personen festgenommen haben. Die Dame ließ sich auf kein weiteres Gespräch ein und beendete jeweils folgerichtig das Gespräch.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 29.11.2020

Sprinterfahrer geprellt

Arnstein-Heugrumbach/Lkr. Main-Spessart. Dreist gingen am frühen Samstagnachmittag (28.11.) derzeit noch unbekannte Täter vor, die zunächst bei einem Mercedes-Sprinter zunächst eine Panne verursachten und anschließend die Geschäftigkeit des Fahrers ausnutzten, um diesen zu bestehlen.
Der 55-jährige Sprinterfahrer wollte gegen 14:30 Uhr am Ortsbeginn Heugrumbach auf dem Hof eines örtlichen Disponenten einen Kollegen abholen. Dabei wurden die Herren darauf aufmerksam, dass bei dem Kleintransporter der rechte Hinterreifen platt war.
Während die Herren daraufhin den besagten Reifen wechselten und demzufolge abgelenkt waren, nutzten unbekannte Täter die günstige Gelegenheit und entwendeten aus der Fahrertüre des Sprinters eine Tasche, die diverse Dokumente und ca. 60 Euro Bargeld enthielt. Anschließend suchten die Langfinger wieder das Weite.
Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnte festgestellt werden, dass im platten Reifen zwei frische Einstiche vorhanden waren. Die Täter hatten offenbar einen günstigen Augenblick genutzt und den hinteren Reifen der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend waren sie dem Sprinter gefolgt, bis dieser zur Pannenbehebung gezwungen war. Dann hatten sie von der gegenüberliegenden Fahrzeugseite aus zugeschlagen und die Tasche entwendet. Wo die Sachbeschädigung am Reifen stattgefunden hatte, konnte bislang nicht ermittelt werden. Der Sprinter war im Vorfeld aus Richtung Marktheidenfeld kommend über Zellingen nach Arnstein gefahren.
Von den Tätern ist lediglich bekannt, dass sie in einem dunklen Kombi unterwegs waren. Die Polizeiinspektion Karlstadt hat die Ermittlungen im vorliegenden Fall aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen genommen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 29.11.2020

Fahrzeug mit türkiser Farbe besprüht

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Zwischen Freitag- und Samstagvormittag wurde ein weißer Mercedes Kombi, der in der Heinrich-Weber-Straße in Euerdorf geparkt war, von einem bislang unbekannten Täter auf der gesamten rechten Seite mit türkiser Farbe besprüht. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 1.000.- Euro geschätzt.
Die Polizeiinspektion Hammelburg übernimmt die Ermittlungen und bittet, sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09732/9060 zu melden.

 

Pressebericht vom 29.11.2020

Maßbach

Wildunfall

Am 28.11.2020, gegen 22:35 Uhr ereignete sich auf der Staatstraße zwischen Maßbach und Rothausen ein Wildunfall. Ein VW-Fahrer kollidierte auf der Strecke mit einem Reh, welches nach dem Zusammenstoß weiter lief. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 29.11.2020

Streit nach Verkehrsunfall
Dingolshausen – Am Samstagvormittag kam es in der Hauptstraße zu einer leichten Kollision zweier Pkw beim Einparken. Beide Fahrzeuge wurden dabei leicht beschädigt. Der Schaden wurde mit ca. 1500 Euro angegeben.
Im Anschluss daran kam es noch zu einer verbalen Auseinandersetzung der beiden Verkehrsteilnehmer. Die Polizei hat hierzu Ermittlungen eingeleitet.

Verkehrsunfall mit hohen Sachschaden
Kolitzheim – Am Samstag ereignete sich in den Abendstunden ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2271 / Wadenbrunner Straße. Ein 69jähriger Landkreisbewohner übersah dabei ein aus seiner Sicht von links kommendes und bevorrechtigtes Pkw-Anhänger-Gespann.
Der Pkw des Verursachers krachte dabei zunächst in den Anhänger, drehte sich auf der Fahrbahn und wurde im Anschluss gegen einen dortigen Stahltorbogen der Gemeinde Kolitzheim gedrückt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Der Gesamtschaden der beteiligten Fahrzeuge sowie des Torbogens wurde mit ca. 20000 Euro angegeben.

 

Pressebericht vom 29.11.2020

Aus der Stadt Schweinfurt

Pkw beschädigt

Am 27.11.20 wurde in der Zeit von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr, ein grauer Opel Corsa, welcher ordnungsgemäß vor dem Anwesen An der Eselshöhe 179 geparkt war, beschädigt. Der oder die Täter zerkratzten die vordere und hintere Türe der Beifahrerseite. Es entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro.

 

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Pkw beschädigt

Gochsheim – In der Zeit vom 27.11.20, 12.00 Uhr, bis 28.11.20, 11.00 Uhr, wurde ein schwarzer Ford Edge beschädigt. Das Fahrzeug im rechten Frontbereich verkratzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro. Zum Tatzeitpunkt stand das Fahrzeug ordnungsgemäß vor dem Anwesen in der Wetterriedstraße 18.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 29.11.2020

Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht

Hohenroth, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstag, gegen 17.40 Uhr, befuhr ein 50jähriger Mann mit seinem Pkw
die Raiffeisenstraße von Bad Neustadt kommend in Fahrtrichtung
Ortsmitte. Dort fuhr er gegen einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand
geparkten BMW und beschädigte diesen. Der Sachschaden beträgt insgesamt
ca. 12.200 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass
der Verursacher erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Alkomat zeigte
1,60 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines
Führerscheines zur Folge hatte.

Sachbeschädigung

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Freitag, zwischen 05.15 Uhr und 15.00 Uhr, wurde eine Mercedes
B-Klasse durch eine bislang noch unbekannte Person beschädigt.
Es wurden Kratzer auf der Motorhaube des Pkw angebracht, die zu
einem Schaden von ca. 1500 Euro führten. Das Fahrzeug war auf dem
Schotterparkplatz des Bahnhofs und auf dem Parkplatz des Kauflandes
abgestellt. An einem dieser beiden Orte muss die Tat stattgefunden haben.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter
Tel. 09771/606-0.

Altreifen illegal entsorgt

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstag wurde eine illegale Entsorgung von ca. 30 Altreifen
auf einem Feldweg an der Kreisstraße zwischen Herschfeld und
der Abzweigung Dürrnhof mitgeteilt. Die Entsorgung durch einen
bislang noch unbekannten Täter erfolgte vermutlich einige Tage
zuvor. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die
verdächtige Personen oder Fahrzeug im Tatortbereich beobachtet
haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter
Tel. 09771/606-0.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 29.11.2020

Kripo führt Ermittlungen zur Brandursache

BAD KISSINGEN. In den frühen Samstagmorgenstunden kam es in einer Wohnung zu starker Rauchentwicklung. Die Feuerwehr konnte ein sich Ausbreiten der Flammen verhindern und die Wohnungsinhaberin retten, die ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Kripo ermittelt zur Ursache.

Gegen 06:00 Uhr wurde ein Zeuge auf einen anschlagenden Rauchmelder in der Schönbornstraße aufmerksam und rief über den Notruf Hilfe. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kissingen drangen daraufhin gewaltsam in eine Wohnung eines dortigen Mehrparteienhauses ein und entdeckten mehrere Brandausbruchstellen, die zu diesem Zeitpunkt aber lediglich qualmten. Sie konnten durch schnelles Handeln verhindern, dass Flammen entstanden und die Wohnung in Brand setzten. Die Wohnungsinhaberin, eine 62-jährige Frau, wurde bewusstlos in der Wohnung angetroffen, durch die Feuerwehr gerettet und nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen. Erste Untersuchungen des Kriminaldauerdienstes lassen derzeit niedergebrannte Kerzen als ursächlich erscheinen. Größerer Sach- oder weiterer Personenschaden konnte durch den schnellen Notruf und das beherzte Einschreiten der Feuerwehr verhindert werden.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 29.11.2020:

Alkoholfahne und leere Dosen verrieten Promillesünder

Breitbrunn, OT Lußberg, Lkrs. Haßberge: Zu viel getrunken hatte ein 48 Jähriger Renaultfahrer aus dem Landkreis Bamberg. Der Mann war mit seinem Fahrzeug von Lußberg nach Rudendorf unterwegs, wo er von den Beamten der Polizeiinspektion Ebern kontrolliert wurde. Im Verlauf der Kontrolle, konnte beim Fahrer eine „Alkoholfahne“ festgestellt werden. Zudem befanden sich im Innenraum des Fahrzeugs mehre leere Dosen von hochprozentigen Spirituosenmischgetränken. Ein Alkoholtest ergab umgerechnet 1,28 Promille. Die Folge war eine Blutentnahme im Krankenhaus Ebern, sowie die Sicherstellung des Führerscheins des Mannes.

Bier und Eier entwendet

Maroldsweisach / Birkenfeld, Lkrs. Haßberge: Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus einer mit Bewegungsmelder beleuchteten Garage vier Flaschen Bier und 11 Eier. Die Eier verlor der Täter offensichtlich beim Verlassen des Grundstücks. Der Geschädigte konnte eine dunkel bekleidete Person vom Grundstück eilen sehen. Für weitere Hinweise auf Tat und Täter wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Ebern.