Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

307
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Kitzingen vom 03.09.2020

Verkehrsgeschehen
Im Verlauf des Mittwochs wurden der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt sechs Verkehrsunfälle gemeldet. Personenschaden war keiner zu verzeichnen. Bei zwei Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.
Unachtsam beim Aussteigen
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag wurde am Königsplatz ein ge-parkter Audi beschädigt. Die Fahrzeugbesitzerin hatte diesen gegen 17.25 Uhr auf einem Parkplatz vor einer Metzgerei abgestellt. Als sie gegen 18.20 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie an der Beifahrertür die Beschädigung. Diese wurde vermutlich von einem daneben geparkten Pkw verursacht, als der Fahrer/in aus dem Fahrzeug ausstieg und mit der Tür gegen die Beifahrertür stieß. Der ent-standene Schaden beträgt etwa 500 Euro.
Hinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.
Gegen geparkten BMW gestoßen
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagabend wurde in der Marktbreiter Straße auf dem E-Center-Parkplatz ein geparkter BMW beschädigt. Gegen 18.40 Uhr beobach-tete eine Kundin einen Pkw, als dieser aus einer Parkbucht fuhr und dabei gegen einen daneben abgestellten BMW stieß. Der Fahrer stieg anschließend aus und schaute sich den verursachten Schaden an. Ohne sich um die weitere Schadensre-gulierung zu kümmern, setzte sich dieser wieder in sein Fahrzeug und fuhr weiter. Die aufmerksame Beobachterin hatte sich das Kennzeichen notiert und den Vorfall der Polizei geschildert. Der entstandene Schaden beträgt etwa 800 Euro.
Hinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.
Rückwärts gegen Lkw gerollt
Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag stellte ein Kraftfahrer seinen Lkw in Birklingen in der Iphöfer Straße im Bereich des Buswartehäuschens ab. Kurz da-nach stellte eine 57-jährige Verkehrsteilnehmerin ihren Citröen vor dem Lkw ab, si-cherte diesen aber nicht sorgfältig, sodass der Pkw rückwärts gegen den Lkw rollte. Der entstandene Schaden beträgt etwa 3000 Euro.
Unachtsam beim Ausparken – 2 –

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend beschädigte ein 51-jähriger Ver-kehrsteilnehmer in der Korbacherstraße einen abgestellten Pkw. Beim Ausparken stieß er mit seinem Opel Omega gegen das abgestellte Fahrzeug. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1750 Euro.
Gegen Regenrohr gestoßen
Marktsteft, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagfrüh beschädigte eine Zeitungsausträge-rin während der Ausübung ihres Jobs in Michelfeld, in der Oberen Dorfstraße ein Regenfallrohr. Beim Rangieren stieß sie mit ihrem Pkw gegen das Rohr. Der ent-standene Schaden hält sich in Grenzen und die Nachtarbeiterin meldete ihr Missge-schick ordnungsgemäß bei der Polizei.
Reh bei Aufprall getötet
Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend befuhr eine 73-jährige Verkehrs-teilnehmerin die Staatsstraße 2450 von Dettelbach in Richtung Mainfrankenpark. Auf Höhe der Ortschaft Bibergau sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Toyota erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.
Sachbeschädigung
Frisch asphaltierte Straße befahren
Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Im Verlaufe des Montags wurde in Feuerbach die Simon-Möhringer-Straße neu asphaltiert. Nach Beendigung der Arbeiten wurde die Örtlichkeit mit einer Baustellenabtrennung abgesichert. In der Nacht wurde allerdings die Sperrung beiseite geräumt und die Straße befahren, wodurch sich Fahrrinnen bildeten. Der Asphalt muss nun erneut aufgearbeitet und nachgeschliffen werden. Der entstandene Schaden beträgt etwa 2000 Euro.
Hinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.
Sonstiges
Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss
Schwarzach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend wurde in der Schweinfurter Straße ein VW-Transporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Überprüfung bemerkten die Ordnungshüter bei dem 65-jährigen Fahrzeuglenker Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Alkoholtesttest ergab ein Ergebnis von 0,72 Promille. Die Weiter-fahrt wurde unterbunden, allerdings erwarten dem Verkehrsteilnehmer ein einmona-tiges Fahrverbot und eine Geldbuße.
Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend bemerkte eine Streife im Stadtgebiet einen Fahrradfahrer, als dieser bei „Rot“ eine Ampel missachtet hatte und anschlie-ßend auf dem Gehweg in Schlangenlinien weiter fuhr. Der Radfahrer wurde darauf-hin angehalten und kontrolliert. Während der Überprüfung stellten die Ordnungshüter Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,78 Promille. Zu– 3 –

dem gestand der 31-jährige Mann mittags Amphetamin geschnupft zu haben. Der Radfahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen.
Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochvormittag wurde in der Unteren Rosmarin-gasse ein Audi-Fahrer kontrolliert. Während der Überprüfung stellten die Ordnungs-hüter bei dem 34-jährigen Fahrzeuglenker drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Auf Vorhalt gab der Mann zu, am Vorabend Marihuana geraucht zu haben. Bei der Überprüfung versuchte der Mann zudem ein Tütchen mit Rauschgift wegzuwerfen. Das Tütchen wurde sichergestellt und der Verkehrsteilnehmer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 03.09.2020

Kradfahrerin bei Sturz leicht verletzt

Eußenheim, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch stürzte gegen 18:25 Uhr eine 54-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades auf der Staatsstraße zwischen Stetten und Eußenheim, im Bereich einer Kurve, ohne Fremdbeteiligung von ihrem Fahrzeug. Die Frau wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und kam vorsorglich zur Untersuchung mit einem Rettungsfahrzeug in eine Klinik. An dem Kleinkraftrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500.- Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 03.09.2020

Trotz Fahrverbot mit dem PKW unterwegs

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochmorgen an der Hauptstraße stellten die Beamten fest, dass der Führerschein des 50-Jährigen Fahrers durch die Staatsanwaltschaft Berlin zur Einziehung ausgeschrieben war. Der Führerschein des Mannes wurde nun Sichergestellt – außerdem muss er mit einer Anzeige wegen „Fahrens trotz Fahrverbot“ rechnen – der Mann musste noch vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Ware wurde nicht geliefert

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 43-Jährige bestellte im Internet über die Homepage „Angebot Shop“ einen Staubsauger im Wert von 89,10 €. Obwohl das Geld umgehend überwiesen wurde hat die Frau bis heute keine Ware erhalten. Recherchen ergaben, dass es sich offensichtlich um einen Fakeshop handelt. Die Dame erstattete Anzeige.

Pressebericht des PP Unterfranken

Vier Flüchtlinge auf Ladefläche – Polizei ermittelt wegen Verdacht der Schleusung

EBERN, LKR. HASSBERGE. Am Montagmittag den 31.08.2020 haben zwei Lkw-Fahrer gemeinsam mit der Polizeiinspektion Ebern vier männliche Flüchtlinge auf der Ladefläche ihres Lkw gefunden.

Als die beiden Fahrer eines mazedonischen Lkws am Montag, gegen 14:10 Uhr, Stimmen aus ihrem Auflieger wahrnahmen, baten sie einen Angehörigen der Spedition die Polizei zu verständigen. Beim Eintreffen der Streife konnten im Inneren des Sattelaufliegers vier Personen festgestellt werden. Die Männer im Alter von 16, 18, 20, und 26 Jahren stammen laut eigenen Aussagen aus Afghanistan.

Nach Abschluss der Feststellung der Identitäten der Männer und erster polizeilicher Maßnahmen sind die Afghanen in die Aufnahmeeinrichtung in Geldersheim verbracht worden.

Gegen die beiden Fahrer wurde nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verdacht der Schleusung eingeleitet. Derzeit wird von der Polizei Ebern überprüft, ob die Fahrer Kenntnis von ihren Passagieren hatten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 03.09.2020

Aus dem Stadtgebiet

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

Geparktes Auto angefahren, Verursacher flüchtig

Schweinfurt, Kurt-Georg-Kiesinger-Straße. Am Montag, in der Zeit von 12.00 bis 12.30 Uhr parkte die Geschädigte ihren weißen Mitsubishi Space Star auf dem öffentlichen Parkplatz in der Kurt-Georg-Kiesinger-Straße. Als sie nach kurzer Zeit zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie eine frische Schleifspur an der hinteren Türe der Beifahrerseite feststellen. Der Verursacher hatte sich bereits entfernt und hinterließ einen Sachschaden von zirka 200 Euro am Fahrzeug.

Aus dem Landkreis

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht vom 03.09.2020

Bad Kissingen

An der Ampel aufgefahren

Am Mittwochnachmittag, gegen 14:50, kam es auf dem Ostring an der Kreuzung Münnerstädter Straße zu einem Auffahrunfall. Eine 52-Jährige Seat-Fahrerin stand verkehrsbedingt auf der Linksabbiegerspur an der roten Ampel, um danach stadteinwärts in die Kappellenstraße abzubiegen. Der hinter ihr fahrende 33-Jährige Kia-Fahrer erkannte dies zu spät, weshalb ein Aufprall nicht mehr verhindert werden konnte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000,- Euro.

Holzzaun am Spielplatz beschädigt

Ein Mitarbeiter des Service Betriebs der Stadt teilte am Mittwoch einen beschädigten Holzzaun am Kinderspielplatz in Garitz, Eichendorffstraße, der Polizei Bad Kissingen mit. Ein bisher unbekannter Täter hat vermutlich mit einem Fahrzeug den Holzzaun angefahren und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt sachdienliche Hinweise gerne unter der Tel.: 0971-7149-0 entgegen.

Junge Diebe

Am frühen Mittwochabend, gegen 17:30 Uhr, entwendeten sechs Jungen im Alter von neun bis zwölf Jahren in einem Lebensmittelgeschäft in der Steubenstraße E-Zigaretten und den dazugehörigen E-Zigarettenliquid im Wert von 46,- Euro. Sie wurden von einer Mitarbeiterin im Kassenbereich dabei beobachtet, wie sie die Ware in einen Rucksack packten. Die Kinder teilten sich danach in zwei Gruppen, wobei die drei Jungen, die mit dem Rucksack den Ausgang ohne zu zahlen passieren wollten, von der Mitarbeiterin abgefangen wurden, welche daraufhin die Polizei verständigte. Die Eltern wurden telefonisch informiert und holten ihre Kinder vor Ort ab.

Mit E-Bike gestürzt

Am Mittwochabend, gegen 18:20 Uhr, war eine 48-Jährige Frau mit Ihrem E-Bike in der Bismarkstraße unterwegs, als sie auf den Gehweg fahren wollte, verdrehte sich ihr Vorderrad und sie stürzte. Sie erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde ambulant im Bad Kissinger Krankenhaus behandelt.

Essen auf Rädern gestohlen – Zeugenaufruf!

Am Mittwoch, gegen 11.30, lieferte das Rote Kreuz Essen für eine Anwohnerin in einem Mehrfamilienhaus in den Max-Planck-Weg aus. Das sogenannte „Essen auf Rädern“ wurde direkt vor die Türe gestellt. Als die Empfängerin die Kost gegen 15.30 Uhr zu sich nehmen wollte, war diese verschwunden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erbittet sachdienliche Hinweise unter der Tel.: 0971-7149-0.

Beim Ausfahren unachtsam

Beim Ausfahren aus dem Normaparkplatz in die Hartmannstraße, kam es am Mittwoch, gegen 15.00 Uhr zu einem Unfall. Eine 66-Jährige Mercedes-Fahrerin übersah beim Ausfahren in die in der Hartmannstraße die heranfahrende 18-Jährige Mazda-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 3.800,- Euro.

Münnerstadt

Wildwechsel zwischen Althausen und Poppenlauer

Am Donnerstagmorgen, gegen 05:15 Uhr, war ein 50-Jähriger mit seinem VW auf der Kreisstraße KG 47 unterwegs, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß, welchen das Tier nicht überlebte. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

Reh quert die Fahrbahn

Am Mittwoch, gegen 22:10 Uhr, kam es zu einem Wildunfall auf der Kreisstraße KG 11. Ein 62-Jähriger VW-Fahrer war mit seinem Pkw von Maria Bildhausen in Richtung Großwenkheim unterwegs und erfasste dabei ein querendes Reh. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von 500,- Euro, das Tier überlebte den Zusammenprall leider nicht.

Fahrradträger von Wohnmobil montiert – Wer hat etwas gesehen?

Ein 53-Jähriger wollte am Mittwochnachmittag sein Wohnmobil der Marke Fiat, welches auf dem Parkplatz „An der Lache“ abgestellt war, reisefertig machen und entdeckte dabei, dass Teile seines Fahrradträgers fehlten. Der bisher unbekannte Täter hat nur einen Teil des Fahrradträgers abmontiert. Da es keine Einzelteile nachzukaufen gibt, muss der Geschädigte nun den Träger komplett neu kaufen. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 400,- Euro. Wer hat in der Zeit von Sonntag, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 16:45 Uhr etwas beobachtet? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tel.: 0971-7149-0 entgegen.

Oerlenbach

Weißer Sattelzug unfallflüchtig – Wer kann Hinweise hierzu geben?

Am Mittwochmorgen wurden in der Hauptstraße am Kreisel Grünflächenarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten wurden mittels einer Nissenleuchte, welche am linken Fahrbahnrand ordnungsgemäß aufgestellt war, abgesichert. Gegen 09:35 Uhr fuhr ein weißer Sattelzug in Fahrrichtung Schweinfurt die Hauptstraße entlang und touchierte dabei die Nissenleuchte, beschädigte diese und fuhr einfach weiter. Glücklicherweise konnten sich zwei Mitarbeiter des Bauhofs das Kennzeichen notieren. Beim flüchtigen Lkw handelt es sich um einen komplett weißen Sattelzug ohne Aufschrift. Hierbei handelt es sich um ein bislang noch nicht zuordenbares ausländisches Kennzeichen. Die Polizei hat die Ermittlungen des Unfallflüchtigen aufgenommen. Weitere Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen gerne unter der Tel.: 0971-7149-0 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 03.09.2020

Verkehrsgeschehen

Opel Corsa touchiert und geflüchtet

In der Zeit von Sonntag, 12.00 Uhr bis Dienstag, 16.00 Uhr, wurde der blaue Opel Corsa einer 50-Jährigen von einem Unbekannten touchiert und dabei die Stoßstange vorne links verkratzt. Als Tatörtlichkeiten kommen die Behindertenparkplätze in Sand a.Main, Kirchplatz und in Knetzgau der EDEKA-Markt und die Haigstraße in Frage. Der Verursacher hinterließ einen Schaden von ca. 250 Euro.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter Telefon 09521/927-0 bei der Polizeiinspektion Haßfurt.

Grobes Fehlverhalten beim Überholen

Knetzgau – Auf der Staatsstraße 2477 überholte am Mittwoch, um 17.42 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug einen Audi A4. Da dieses aufgrund von Gegenverkehr knapp vor dem Audi einscherte, musste dessen Fahrerin ihr Fahrzeug stark abbremsen und kam deshalb ins Schleudern. Dabei platzte der Vorderreifen und der Audi kam erst im Hang zum Stehen. Zum Glück wurde die Frau nicht verletzt. Der Schaden an der Fahrzeugfront und am Reifen beträgt ca. 1000 Euro.
Der Verursacher fuhr ohne anzuhalten weiter.

Zeugen des Überholmanövers werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 zu melden.

Pressebericht vom 03.09.2020

Sachbeschädigungen – Zeugen gesucht
Bad Neustadt/ Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwoch, in der Zeit von 9:00 Uhr bis 20:30 Uhr, stellte ein Angestellter seinen grauen BMW auf dem Parkplatz der Firma PIA ab. Erst beim Tanken gegen 20:40 Uhr stellte er fest, dass beide Türen der rechten Fahrzeugseite über eine Länge von ca. 1m zerkratzt sind.
Der Sachschaden beträgt ca. 800,00 Euro.

Bad Neustadt/ Lkr. Rhön-Grabfeld
Ebenfalls am Mittwoch, in der Zeit zw. 16:45 Uhr und 17:00 Uhr stellte ein Fahrzeugführer seinen schwarzen VW Golf auf dem Parkplatz neben dem Busbahnhof ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkommt stellt er fest, dass sein linker Außenspiegel und das vordere Kennzeichen beschädigt, die Windschutzscheibe verkratzt sowie die Frontverkleidung verschoben ist. Dem Schadensbild nach wurden die Beschädigungen durch stumpfe Gewalteinwirkung mittels eines spitzen Gegenstandes verursacht. Schadenshöhe ca. 2.000,00 Euro

Wer kann der Polizei unter 09771/606-0 Hinweise zu den beiden Fällen geben?

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Bad Neustadt/Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim rückwärts Ausparken bleibt am Mittwochmorgen eine BMW-Fahrerin mit ihrer linken, vorderen Stoßstange an einem vor ihr geparkten Peugeot hängen und beschädigte diesen an der hinteren Stoßstange. Anschließend fuhr sie davon. Die Geschädigte, die den Vorfall beobachtete und die Fahrerin beschreiben konnte, notierte sich das Kennzeichen. Die Ermittlungen laufen.

Kleinunfälle
Bad Neustadt/Lkr. Rhön-Grabfeld
Zwei Kleinunfälle ereigneten sich im Bereich der PI am Mittwochvormittag:

Im ersten Fall bemerkte ein Fahrzeugführer, der auf der Abbiegespur in die Kastanienallee wartete, zu spät, dass die Ampel nur für den geradeaus führenden Verkehr auf grün schaltete. Beim Anfahren bremste er sofort wieder, konnte aber nicht verhindern, dass sein vorderes Kennzeichen ganz leicht gegen die Anhängerkupplung des vor ihm stehenden Fahrzeuges stieß. Außer einem leicht eingedelltem Kennzeichen entstanden keine Schäden. Der Fahrer wurde mündlich verwarnt.

Nicht genügend Abstand war die Ursache des zweiten Vorfalles in Bad Neustadt, Richtung Unterebersbach: Ein Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug zu nahe an einem am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug vorbei. Folglich touchierten sich die jeweiligen Außenspiegel der PKW´s und wurden hierdurch beschädigt. Die Beteiligten tauschten ihre Personalien aus.

Motorroller-Fahrer kam ins Bankett und landete im Straßengraben

Oberelsbach/Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochabend fuhr eine sechsköpfige Motorradgruppe von der Hochrhönstraße kommend in Richtung Oberelsbach. In einer Linkskurve gerät der dritte Fahrer der Gruppe mit seinem Motorroller aufgrund eines Fahrfehlers ins Bankett und kommt im rechten Straßengraben zum Liegen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Verletzte ansprechbar und klagte über Schmerzen im Rückenbereich. Er wurde nach der med. Erstversorung durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf Rippenfrakturen und Prellungen zur ärztlichen Versorgung in das Campus Bad Neustadt gebracht. Der Motorroller war nicht mehr fahrbereit, die Schadenshöhe liegt bei 2.500,00 EUR.
Die FFW Oberelsbach war vorbildlich im Einsatz.

Einbruch

Fischerhütte/Roth-See
Am Mittwochmorgen wurde mitgeteilt, dass im Zeitraum von Dienstag, 16:30 Uhr bis Mittwoch, 8:00 Uhr unbekannte Täter in die Gaststätte eindrangen.
Sie hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten die gesamten Räumlichkeiten.
Insgesamt wurden ca. 500 Euro Bargeld entwendet. Außerdem versorgte/n sich der/die Täter mit Getränken und Eis aus der Kühlung. Der Schaden wird insgesamt auf 1.100 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen, Erfolg verspricht sich die PI durch Auswertung einer angebrachten Videoüberwachungsanlage, nimmt aber trotzdem
Sachdienliche Hinweise gerne entgegen unter: 09771/606-0

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 03.09.2020

Verkehrsunfall

Unterspiesheim. Zu einem Unfall kam es am Mittwochnachmittag gegen 14:55 Uhr am Ortseingang. Ein Motorradfahrer befuhr den Kreisel und kam auf einer Ölspur ins Rutschen. Wer diese verursacht hat muss noch ermittelt werden. Der Zweiradfahrer stürzte, wurde aber nicht verletzt. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca 1000 €.

Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher der Ölspur geben können, möchten sich bei der Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400 melden.

Verkehrsunfall

Pusselsheim. Am Mittwochnachmittag befuhr die Fahrerin eines Transporters die Pusselsheimer Straße in Richtung Dürrfeld. Beim Rückwärtsfahren stieß sie gegen ein Verkehrszeichen. Die Fahrerin blieb unverletzt, Schaden am Fahrzeug ca. 500 €, am Verkehrszeichen ca. 100 €.

Verkehrsunfall

Gerolzhofen. Zu einem Unfall mit insgesamt 6000 € Sachschaden kam es am Mittwoch, gegen 16:30 Uhr, in der Albert-Einstein-Straße. Ein 31jähriger Autofahrer fuhr von einem Betriebsgelände heraus auf die Albert-Einstein-Straße und stieß mit der Front gegen den Reifen eines vorbeifahrenden Lkw. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Fahrt unter Drogeneinfluss

B 286, Kolitzheim. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Schnellstraße bei Kolitzheim stellten die Polizeibeamten bei zwei Autofahrern drogentypische Auffälligkeiten fest. Bei beiden wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sie mussten ihre Autos stehen lassen.
Beide werden wegen Fahrt unter Drogeneinwirkung angezeigt.