Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

610
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 20.08.2020

Wildunfall
Wiebelsberg – Mittwochvormittag befuhr ein PKW-Fahrer die Staatsstraße von Gerolzhofen kommend in Richtung Wiebelsberg. Ca. 500 Meter vor Wiebelsberg querte ein Reh die Fahrbahn und wurde frontal vom Fahrzeug erfasst und getötet.
Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Kleinunfall
Alitzheim – Eine PKW-Fahrerin geriet mittwochfrüh auf der Kreisstraße zwischen Mönchstockheim und Alitzheim nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.
Lt. ihren Angaben wich sie einen Hasen aus. Schaden am PKW ca. 8000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 20.08.2020

Diebstahl

Haßfurt – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Kolpingstraße 23 von einem vor der Garage abgestellten Mofa, die unter dem Sattel befindliche Betriebserlaubnis von einem unbekannten Täter entwendet. Zudem wurde die Luft aus dem hintern Reifen gelassen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Zeil – Am Dienstagabend, gegen 20.00 Uhr, stellte ein 27-jähriger in der Sander Straße 36 seinen silberfarbenen VW-Passat auf dem dortigen Parkplatz ab. Als er am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr zu seinem Auto kam, musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter sein Fahrzeug hinten rechts am Radkasten beschädigt hatte. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Hinweis bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270.

Pressebericht der PI Kitzingen.

Verkehrsgeschehen:

Autofahrer mit Drogen im Blut

Volkach, Lkr. Kitzingen – Bei einer Verkehrskontrolle im Erlachweg gegen 01:00 Uhr wurden bei einem 20-jährigen Fahrzeugführer körperliche Hinweise deutlich, welche auf einen kürzlichen Drogenkonsum hinwiesen. Da der Urintest zudem positiv verlief, musste sich der junge Mann in den Diensträumen der Polizei einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt durch Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels untersagt.

Ihn erwarten nun ein Fahrverbot und eine Geldbuße.

Vorfahrt missachtet – Eine Person verletzt

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Weil ein 70-jähriger Skodafahrer am 19.08.2020 gegen 11:00 Uhr morgens einen vorfahrtsberechtigen Lkw auf der Staatsstraße 286 übersah, kam es zum Zusammenstoß. Die zwei Mitfahrer des Mannes – der selbst leichte Verletzungen am Arm erlitt – wurden glücklicherweise nicht verletzt. Auch der Fahrer des Lkw kam mit dem Schrecken davon.

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste vor Ort durch einen Abschlepper geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Vorfahrt missachtet – Blechschaden

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Zum Zusammenstoß zwischen einem Audi und einem Peugeot, kam es am gestrigen Tag gegen 17:00 Uhr in der Schützenstraße Ecke Ochsenfurter Straße. Die Fahrerin des Audis übersah hierbei den vorfahrtsberechtigen Fahrer des Peugeots. Dieser konnte nicht mehr ausweichen, sodass es zum Aufprall kam.

Beide Fahrer wurden dabei nicht verletzt. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste vor Ort abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Kriminalitätsgeschehen:

Jugendlicher wütet mit Eisenstange

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 20.08.2020 gegen 03:00 Uhr morgens meldete ein Zeuge telefonisch, dass ein Mann in der Egerländer Straße mit einer Eisenstange mehrere Fahrzeuge beschädigen würde.
Die Einsatzkräfte konnten daraufhin einen 16-jährigen Jugendlichen vorläufig Festnehmen, welcher zuvor einen Roller umgeworfen hatte, einen Fahrzeugspiegel ab- und eine Heckscheibe eingeschlagen hatte.
Zu guter Letzt beschädigte er einen Zigarettenautomaten so sehr, dass dieser nun nicht mehr gebrauchsfähig ist.

Der alkoholisierte Heranwachsende wurde daraufhin zur hiesigen Dienststelle verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen im Anschluss in die Obhut seines Vaters übergeben.

Der vorläufige Sachschaden beläuft sich auf derzeit ca. 2.500 Euro.

Zeugen oder Geschädigte des Vorfalles mögen sich bitte mit der Dienststelle in Kitzingen unter Tel.: 09321/141-0 in Verbindung setzen.

Hinweis zur Verkehrssituation:

Temporäre Sperrung des Kreisverkehrs in Mainbernheim

Aufgrund der Fahrbahnerneuerung im Bereich des Kreisverkehrs Michelfelder Straße / Bundesstraße 8 in Mainbernheim, ist die Strecke zwischen Iphofen und Mainbernheim derzeit nicht befahrbar.

Eine Umleitung ist entsprechend ausgeschildert.

Die Polizeiinspektion Kitzingen weist daraufhin, dass der Ortsverbindungsweg in Verlängerung des alten Postweges, durch Unberechtigte nicht befahren werden darf. Lediglich landwirtschaftlicher Verkehr und Fahrräder sind hiervon ausgenommen.

Aufgrund von eingegangenen Beschwerden von Anwohnern, wurden bereits mehrere Verstöße festgestellt und geahndet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 20.08.2020

Büsche mutwillig beschädigt

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochvormittag wurden an der Billingshäuser Str. in Zellingen, bei zwei am Ortsende in Richtung Billingshausen liegenden Grundstücken, mutwillig Fliederbüsche beschädigt. Die Büsche wurden dabei mit schwerem Gerät, vermutlich dem Frontlader eines Traktors, eingedrückt und abgebrochen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500.- Euro.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu den Sachbeschädigungen unter Tel.: 09353/97410.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Arnstein, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines 30-jährigen Autofahrers am Mittwoch gegen Mitternacht in der Schützenbergstr. in Arnstein ergaben sich Hinweise darauf, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenschnelltest bestätigte dann auch die Annahme der Beamten. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden. Er musste die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten.

Pressebericht PI Hammelburg vom 20.08.2020

Erneut Ruhebank am Radweg gestohlen – Zeugen gesucht

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Bereits im Juni wurde am Radweg an der Kissinger Straße eine Ruhebank entwendet. Nun haben bislang unbekannte Täter erneut zugeschlagen und die an der gleichen Stelle wieder aufgestellte Bank im Wert von 300,- Euro gestohlen. Die Tat ereignete sich in der Zeit von Freitag, 14.08.2020, 17:00 Uhr bis Montag, 17.08.20, 15:30 Uhr.

Die Polizeiinspektion Hammelburg übernimmt die Ermittlungen und bittet Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09732/9060 zu melden.

Rucksack verloren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein 64-Jähriger meldete den Verlust seines Rucksackes. Diesen hatte er am Sonntag, 16.08.2020, zwischen 19:00 und 20:00 Uhr nach einer eingelegten Rast liegen gelassen. Er war zu dieser Zeit mit dem Fahrrad vom Wittelsbacher Turm über Wirmsthal nach Ramsthal unterwegs. Im Rucksack befanden sich diverse Wertgegenstände, wie Smartphone, Geldbörse, Sonnenbrille und Fahrradzubehör. Wer Hinweise zum Verbleib des Rucksackes geben kann, möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Hammelburg, unter der Telefonnummer 09732 / 906-0, melden.

Pressebericht der PI Schweinfurt

Hochwertiges Mountainbike entwendet
Schweinfurt. In der Schultesstraße wurden aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses ein Fully Moutainbike des Hersteller Santa Crus entwendet. Der 28-jährige Geschädigte hatte das Fahrrad zuletzt am Montag gegen 16 Uhr im Kellerabteil gesehen. Am Mittwochnachmittag stellte er den Diebstahl fest. Das grüne Fahrrad hat einen Neupreis von 4.000 Euro. Zur Tatbegehung hatte der Täter das Vorhängeschloss geknackt.

Pkw beschädigt
Schweinfurt. Von Dienstag auf Mittwoch wurde ein in der Degnerstraße geparkter Pkw zerkratzt. Der Halter bemerkte einen ca. 75 cm langen Kratzer an der Beifahrerseite seines Dacia. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 20.08.20

Am frühen Mittwochmorgen schon zwei Rehe erwischt
Am Mittwochfrüh, kurz vor 06.00 Uhr, wurde die Polizei Bad Neustadt darüber informiert, dass fast zeitgleich auf der Staatsstraße 2292 zwischen Unterebersbach und Bad Neustadt, sowie auf der Kreisstraße zwischen Burgwallbach und Kollertshof zwei Wildtiere mit dort fahrenden Autos kollidierten. Dabei entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 1.500,- Euro an einem Opel Corsa und einem VW Touran. In ersten Fall konnte das Reh nach dem Anstoß weiterrennen. Bei Kollertshof jedoch verendete das angefahrene Reh im Straßengraben.
Die zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Boschhammer-Angebot war ein Fake
Ein 59-jähriger Mann fand auf eBay-Kleinanzeigen ein Super Angebot für einen neuen Bosch Bohrhammer. Er trat mit dem Verkäufer in Kontakt und konnte den Kaufpreis sogar noch herunterhandeln. Nachdem er das Geld überwiesen hatte, bedankte sich der Empfänger höflich und ward fortan nicht mehr zu erreichen. Auch das Gerät kam nie an.
Der Geprellte erstattete Anzeige.

Handy auf Spielplatz gefunden
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Eine 35-jährige Mutter fand am Mittwochnachmittag auf dem Spielplatz im Taubenmühlweg ein schwarzes Smartphone, das unter der Schaukel lag. Sie brachte es zur Polizei.
Wer vermisst sein Handy?

Ehemann betäubte Kummer mit Alkohol
SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD
Im Rahmen eines Ehestreites verständigte eine 48-jährige Frau den Rettungsdienst und die Polizei. Vorort angekommen saß der betrunkene Ehemann im Wohnzimmer und klagte über Atembeschwerden. Er kam mit 3,3 Promille in den Campus zur medizinischen Versorgung. Zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Ehepaar war es diesmal nicht gekommen.

Porzellan auf Wanderweg entsorgt
RÖDELMAIER – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein Rentner fand auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rheinfeldshof und Rödelmaier, auf dem Wanderparkplatz im Gebüsch einen Karton mit verschiedenem Porzellan. Der zuständige Bauhof wurde informiert. Ein Hinweis auf die Entsorgerin konnte gefunden werden. Ihr flattert nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige ins Haus.

Betrunkener Mann wollte nicht gehen
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Das Personal eines Restaurants am oberen Marktplatz zeigte sich hilflos gegenüber einem betrunkenen Mann, der sich im Außenbereich des Lokals festgesetzt hatte. Am Mittwoch- Nachmittag, gegen 15.10 Uhr, kam die verständigte Polizei zu Hilfe. Da der 55-Jährige nicht mehr in der Lage war, sich selbständig nach Hause zu begeben, wurde er mit dem Streifenwagen kostenpflichtig in die Martin-Luther-Straße zu seiner Wohnanschrift gefahren.

Pressebericht der PI Ebern vom 20.08.2020:

Verkehrsunfallflucht nach Spiegelberührung im Gegenverkehr

Hemmendorf, Untermerzbach, Lkr. Haßberge: Am Mittwochnachmittag ereignete sich im Kurvenbereich, Ortseingang Hemmendorf, ein Verkehrsunfall im Gegenverkehr, bei welchem der Verursacher in Richtung Gleusdorf davonfuhr. Dieser soll, laut Zeugen, mit einem dunklen Kleinwagen unterwegs gewesen und auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Bei dem Unfall kam es zur Berührung der jeweils linken Außenspiegel, sodass für die Geschädigte ein Schaden in geschätzter Höhe von 200.- Euro entstand.
Nach dem Verursacher wird gefahndet.

Hinweise zu dem flüchtendem Fahrzeuge werden unter 09531/9240 an die Polizeiinspektion Ebern erbeten.

Pressebericht vom 20.08.2020

Bad Kissingen

Auf dem Skaterplatz kam es zur Beleidigung

Ein 21-Jähriger wurde am Mittwochabend, kurz nach 19.00 Uhr, auf dem Skaterplatz in der Kasernenstraße von einem bisher Unbekannten verbal beleidigt. Zeugen, die am Mittwochabend ebenfalls auf dem Skaterplatz waren und Angaben zur Beleidigung bzw. zu dem bisher Unbekannten machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Zu spät reagiert – dann krachte es

Am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr, kam es an der Ampelanlage Kapellenstraße / Ostring zu einem Auffahrunfall. Ein Audi-Fahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. Es entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Verletzt wurde niemand.

Fahrrad aus Hinterhof entwendet – Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag bis Dienstag wurde aus dem Hinterhof eines Anwesens in der Hartmannstraße ein blau/schwarzes Mountainbike der Marke btwin/Rockrider im Wert von 200,- Euro entwendet. Zeugen, die Hinweise auf den Dieb bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Bad Bocklet

Wildunfall mit Waschbär

Auf der Staatsstraße St 2430 von Burkardroth in Richtung Aschach erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 05.25 Uhr, ein BMW-Fahrer einen Waschbären. Nach der Kollision lief das Tier weiter. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 300,- Euro.

Burkardroth

Zu spät reagiert

Am Mittwochmorgen, gegen 09.00 Uhr, kam es im Ortsteil Zahlbach zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines Kleintransporters und eines Pkw Ford befuhren die Forstmeisterstraße in Richtung Lauter. Verkehrsbedingt musste der Fahrer des Kleintransporters abbremsen. Der nachfolgende Fahrer des Pkw Ford erkannte dies zu spät und fuhr auf Unachtsamkeit auf den Kleintransporter auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Schaden von circa 6.000,- Euro.

Maßbach

Reh verstirbt bei Wildunfall

Gegen 05.40 Uhr kam es am Mittwochmorgen zu einem Wildunfall. Ein Ford-Fahrer befuhr die Karl-Geiling-Straße von Poppenlauer in Richtung Rannungen. Dabei erfasste er ein Reh, das von links die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde durch die Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Nüdlingen

Von der Fahrbahn abgekommen – drei beschädigte Fahrzeuge

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 16.20 Uhr in der Straße Am Pfaffenpfad zu einem Unfall, bei dem ein Schaden von circa 21.000,- Euro an drei Fahrzeugen entstand, jedoch niemand verletzt wurde.
Der 53-jährige Fahrer eines Kleintransporters befuhr die Straße Am Pfaffenpfad in Richtung Kettelerstraße. Auf Höhe einer in dieser Straße ansässigen Baufirma kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei dort geparkte Fahrzeuge. Der Grund für das Abkommen vom Weg war schnell gefunden, denn er Fahrer war mit 2,0 Promille am Steuer unterwegs. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Auswertung dieser geht dem Mann eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung aufgrund Alkoholeinfluss zu.

Rannungen

Unfall mit hohem Sachschaden – Zeugen gesucht

Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am Mittwochnachmittag, gegen 17.45 Uhr, auf der Kreisstraße KG 8 zwischen der Waldsiedlung Rottershausen und Rannungen, kurz vor der Autobahnbrücke. Der Fahrer eines Pkw Peugeot wollte nach links in einen Waldweg abbiegen. Ihm folgten insgesamt vier weitere Fahrzeuge. Die Fahrer des zweiten und dritten Fahrzeugs setzten zum Überholen an und mussten aufgrund des Abbiegevorgangs stark abbremsen. In der Folge kam es zu einem Auffahrunfall der beiden zwecks Überholvorgang auf der linken Fahrspur befindlichen Fahrzeuge. Die beiden Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 Zeugen des Unfalls, insbesondere den Fahrer des Fahrzeugs, welches sich direkt hinter dem abbiegenden Pkw Peugeot befand. Es müsste sich hierbei um einen dunklen Kleinwagen handeln.

Oerlenbach

Katze ausgewichen – Hoher Schaden

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 00.10 Uhr, befuhr eine 21-Jährige mit ihrem Pkw Seat die Waldstraße in Ebenhausen in Richtung Oerlenbach. Sie wollte einer Katze ausweichen und verriss dabei das Lenkrad. In der Folge rammte sie ein ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug Opel. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 6.500,- Euro.

Zigarettenautomat wurde entwendet

In der Zeit von Sonntag auf Montag wurde in Oerlenbach in der Hauptstraße ein kompletter Zigarettenautomat entwendet. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter bzw. auf Fahrzeuge, die zum Abtransport benötigt wurden, geben können werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 097 1 /7149-0 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 20.08.2020

Ölspur

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Aufgrund eines technischen Defekts verlor am Mittwochnachmittag ein Fahrzeug Öl auf der Staatsstraße zwischen Sulzfeld und Kleinbardorf. Der Verursacher hatte die Feuerwehr bereits selbstständig informiert.

Kennzeichen entwendet

Zimmerrau, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen wurde von einem geparkten Audi in der Brunnenstraße das hintere Kennzeichen abmontiert und entwendet. Ein Verlust des Nummernschildes kann ausgeschlossen werden, da das Fahrzeug nicht bewegt wurde. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 erbeten.