Start Polizeiberichte Montag

Montag

371
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 17.08.2020

Von der Fahrbahn abgekommen und Verkehrseinrichtungen beschädigt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein auf der B 27 von der Lagerkreuzung in Richtung Gemünden fahrendes unbekanntes schwarzes Fahrzeug. Auf Höhe der Untereschenbacher Straße beschädigte dieses durch einen Streifvorgang ein Verkehrszeichen und die Außenschutzplanke. Die Höhe der Reparaturkosten beträgt mindestens 400,- Euro.

Warnbake entwendet

Wirmsthal, Lkr. Bad Kissingen – Am vergangenen Donnerstag oder Freitag hat ein bislang unbekannter Täter an der Ortsverbindungsstraße von Wirmsthal hoch zur Deponie eine am Straßenrand aufgestellte Warnbake mit Lampe im Wert von 100,- Euro entwendet.

Sachdienliche Hinweise zu den beiden Fällen nimmt die Hammelburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09732/9060 entgegen.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 17.08.2020

Wildunfall
Michelau – Sonntagabend befuhr ein PKW-Fahrer die Staatsstraße zwischen Michelau und Altmannsdorf, als plötzlich ein Hase die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde vom Fahrzeug erfasst. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Verkehrsunfall
Dingolshausen – Eine Radfahrerin fuhr Sonntagmittag auf der Hauptstraße dorfeinwärts. Die Frau kam plötzlich ins Schlingern und stürzte auf den Asphalt. Hierbei zog sich die 49jährige schwere Verletzungen zu und wurde durch das BRK in die Geomed-Klinik gebracht. Am Rad entstand geringer Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 17.08.20

Verkehrsgeschehen

Im Laufe des Sonntages ereigneten sich insgesamt zwei Verkehrsunfälle im Landkreis Kitzingen. Bei einem Unfall erlitten drei Personen leichte Verletzungen. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfall mit Personenschaden

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Hoheim an der Einmündung zur Adolph-Kolping-Straße/Pfaffensteige ein Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Fahrzeugführer wollte mit seinem Pkw von der Pfaffensteige aus nach rechts einbiegen. Hierbei bog der Mann in einem zu weitem Bogen ab und stieß mit einem entgegenkommenden VW zusammen. Im Pkw des Verursachers erlitt ein 10-jähriges Kind leichte Verletzungen. Im VW erlitten die Fahrzeugführerin und ihre 2-jährige Tochter leichte Verletzungen. Alle drei Personen kamen mit dem BRK-Fahrzeug in die Klinik Kitzinger-Land zur ärztlichen Behandlung. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 EUR.

Wildunfall

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2271 zwischen Kitzingen und der BAB A 3 ein Wildunfall. Ein Reh überquerte hier die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Pkw erfasst. Das Tier rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Diebstahl

Fahrrad entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 15.08.20, 20.30 Uhr und 16.08.20, 12.30 Uhr, ereignete sich in der Schweizergasse ein Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete ein Damenfahrrad, Marke Hercules, Farbe silber, im Wert von etwa 90 EUR. Dieses stand zuvor versperrt auf der Fahrbahn vor dem Wohnanwesen des Besitzers.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sachbeschädigung

Graffiti angebracht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 16.08.20, 10.15 Uhr und 11.00 Uhr, ereignete sich in der Schmiedelstraße am Gebäude des Roten Kreuzes eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter sprühte mit schwarzer Farbe den Schriftzug „NAZI WIXER“ an die dortige Hauswand. Es entstand ein Schaden von etwa 300 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 17.08.20

Versuchter Einbruchdiebstahl in Wohnung

Der Eigentümer eines Wohnhauses in Prölsdorf zeigte am Sonntag bei der PI Haßfurt einen versuchten Einbruch an. In der Vorwoche, also zwischen dem 10.08. und dem 16.08.20, beschädigte ein Unbekannter die Haustür am Anwesen „Am Mühlbach“ dadurch, dass er offensichtlich versuchte, diese aufzuhebeln. Dies gelang ihm jedoch nicht, so dass kein Diebesgut zu beklagen ist. Durch die Beschädigung entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Verdächtige Wahrnehmungen und Hinweise auf den unbekannten Einbrecher nimmt die PI Haßfurt unter Tel. 09521/9270 entgegen.

Pressebericht vom 17.08.2020

Fahrraddiebstahl

Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Gestern, 16.08.2020, in der Zeit zwischen 22.45 Uhr und 23.30 Uhr, wurde das Fahrrad einer 78-jährigen Dame entwendet. Sie hatte ihr Fahrrad in der Steingasse abgestellt. Es handelt sich um ein ocker- bzw. goldfarbenes, ca. 50 Jahre altes Fahrrad. Der Wert beläuft sich auf ca. 50,00 Euro.

Wer kann Hinweise geben?
Tel.: 09771/606-0

Fundsache

Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 16-jähriger Mitbürger brachte am Sonntag, 16.08.2020, gegen 10.44 Uhr, einen Akku eines E-Bikes/Pedelecs bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt vorbei. Er gab an, dass der Akku vom Dach eines Pkw gefallen ist.

Wem gehört der Akku?

Wildunfälle

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bad Neustadt/Saale ereigneten sich am Sonntag, 16.08.2020 insgesamt drei Wildunfälle, bei denen zwei Hasen und ein Reh getötet wurden.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.500,00 Euro.

BtMG-Verstoß

Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag, 16.08.2020, gegen 20.25 Uhr, wurde der Fahrer eines blauen Audi einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden bei dem 22-jährigen Fahrer drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt. Weiterhin wurde beim 22-jährigen Beifahrer eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden.

Auf der Dienststelle erfolgte eine freiwillige Blutentnahme beim Pkw-Fahrer. Zudem wurden die Pkw-Schüssel sichergestellt.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 17.08.2020

Unbekannter bestellt Sommerreifen

Aubstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Mitte letzter Woche wurde von einem Unbekannten auf den Namen eines 57-Jährigen Online ein Satz Sommerreifen im Wert von knapp 320,- € bestellt. Der Mann stornierte die Bestellung am Folgetag, so dass ihm kein finanzieller Schaden entstand. Er erstattete Anzeige wegen Betrugsversuch.

Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zeugen meldeten der Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen verunfallten PKW bei Großeibstadt. Beim Eintreffen der Streife war der Unfallverursacher nicht mehr vor Ort. Bei dem PKW war die Front sowie die Fahrerseite stark beschädigt. Durch die Beamten wurde die Halteradresse des verunfallten PKW’s aufgesucht und ein 27-Jähriger, vermutlich der Fahrer, angetroffen. Der junge Mann durfte die Beamten mit zur Blutentnahme begleiten und muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht rechnen.

Geldbörsendiebstahl in der Frankentherme

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 63-Jähriger meldete am Sonntag der Polizei, dass sein Geldbeutel während eines Besuches in der Frankentherme zwischen 18.10 Uhr und 19.20 Uhr entwendet wurde. Dieser befand sich im Hallenbereich in einem Handtuch eingewickelt auf einer Bank. Nach dem Schwimmen waren Handtuch sowie Geldbeutel spurlos verschwunden. Das Handtuch konnte später im Bereich der Dusche wieder aufgefunden werden. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Alkoholisiert mit dem E-Bike unterwegs

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle in der Altstadtstraße wurde bei einem 23-jährigen E-Bike Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille, so dass die Weiterfahrt unterbunden und das E-Bike vorläufig sichergestellt wurde. Der junge Mann wurde zur Blutentnahme nach Bad Neustadt gebracht. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 17.08.2020

Baum blockiert Fahrbahn

Hausen/ Roth, Lkr. Rhön-Grabfeld. Die Beamten der PI Mellrichstadt stellten während der Streifenfahrt am Sonntagnachmittag am Zimmerplatz in Roth einen umgestürzten Baum fest, welcher die dortige Fahrbahn komplett versperrte. Die anschließend alarmierten Kräfte der örtlichen Feuerwehr beseitigten diesen umgehend.

Mit Mountainbike Pkw gestreift

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem Mountainbike von Ostheim v. d. Rhön in Richtung Stockheim. Als er nach links in den Radweg in Richtung Willmars einbiegen wollte, übersah er einen von hinten überholenden 19-Jähringen mit seinem Pkw und es kam zu Berührung der beiden Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer streifte die rechte Seite des VW. Glücklicherweise blieb er bei der Kollision unverletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro.

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Laufe der vergangenen Woche ereigneten sich insgesamt sieben Wildunfälle im Dienstbereich der PI Mellrichstadt. Die Zusammenstöße wurden hierbei durch Rehe und einen Fuchs verursacht. Alle Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf ca. 7.500 Euro. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden verständigt.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 17.08.2020

Unbekannte öffnen Pferdekoppel
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht von Samstag auf Sonntag öffneten Unbekannte unbefugt eine
Pferdekoppel am Auersberg. Außerdem stellten die Eigentümer am Sonntagmorgen
fest, dass ein zum Schutz vor Wildschweinen errichteter Zaun zerschnitten und zwei
Pfosten entwendet wurden. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 400 €. Gibt es Hinweise
auf den oder die Täter?
Kleintransporter fährt auf Pkw auf
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Mit ca. 1000 € Sachschaden an jedem Fahrzeug endete ein Auffahrunfall am
Freitagnachmittag an der Einmündung der Staatsstraße 2289 in die Bundesstraße
286. Aus Richtung Wildflecken kommend hatte die 51-jährige Fahrerin eines
Kleintransporters ihr Fahrzeug auf die Kreuzung zurollen lassen. Sie war der
Meinung, ein vor ihr fahrender Opel würde ohne anzuhalten dort einbiegen. Der
Vordermann hielt jedoch sicherheitshalber an der Sichtlinie an, was sie zu spät
erkannte. Der Aufprall blieb ohne Personenschäden und konnte mit einer
Verwarnung polizeilicherseits erledigt werden.
Blechschaden beim Ausparken
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Aus einer Parklücke in der Buchstraße rangierte eine 35-jährige Opelfahrerin am
Freitagmorgen auf die Fahrbahn. Dabei blieb sie an einem geparkten VW-Bus
hängen. Mit großem Aufwand kümmerte sich die Verursacherin um die
Verständigung des Geschädigten, der nicht vor Ort war. Ein Verwarnungsgeld wurde
angesichts ihres tadellosen Verhaltens nicht verhängt.

Pressebericht vom 17.08.2020

Bad Kissingen

iPhone bei der Polizei abgegeben

Am Sonntagmittag fand eine aufmerksame Frau auf einer Sitzbank im Luitpoldpark ein iPhone. Nachdem sie einige Minuten gewartet hatte und niemand aufgetaucht war, hinterließ die Finderin einen Zettel auf der Bank, dass sie das Smartphone bei der Polizei abgibt. Dies tat die ehrliche Frau auch im Anschluss. Als die Polizei das Handy gerade entgegengenommen hatte klingelte es, da die Ehefrau versuchte, ihren Mann zu erreichen. Statt ihres Ehemanns meldete sich die Polizei und der glückliche Verlierer holte sein iPhone wenig später auf der Wache ab.

Vandalen im Kurpark

In der Nacht von Samstag auf Sonntag warfen bisher Unbekannte zwei große Blumentöpfe von der Mauer neben dem Kneipp-Becken im Kurgarten, so dass diese zu Bruch gingen. Zudem wurde ein weiterer Blumentopf stark beschädigt. Insgesamt entstand dadurch ein Schaden von circa 200,- Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet eventuelle Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, sich unter der Telefon-Nr. 0971 /7149-0 zu melden.

Fenster beschädigt – Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit von 01.00 Uhr bis 09.00 Uhr wurde das Fenster eines Anwesens in der Kapellenstraße 14 auf bisher nicht bekannte Weise beschädigt. Durch eine verbogene Fensterverankerung entstand ein Schaden von circa 250,- Euro.Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Lost Placer

Am Sonntagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Bad Kissingen von einer Sicherheitsfirma darüber informiert, dass sich in einem leerstehenden ehemaligen Reha-Zentrum widerrechtlich Personen aufhalten. Die eingesetzte Streife suchte das Objekt zusammen mit dem Sicherheitsdienst ab. Dabei wurden zwei Männer im Alter von 43 und 39 Jahren in einem der Gebäude festgestellt. Sie führten Foto-Equipment mit sich und gaben an, mehrere Hundert Kilometer gefahren zu sein, um das Objekt zu besichtigen. Die Männer sind sogenannten „Lost Placern“ zuzuordnen. Der Zutritt zu dem ehemaligen Reha-Zentrum ist vom Eigentümer untersagt und wird zur Anzeige gebracht. Die beiden Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch.

Erst Schwimmen, dann krachte es

Eine VW-Fahrerin wollte am Sonntagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, rückwärts mit ihrem Fahrzeug aus einer Parklücke auf dem Parkplatz des Terrassenschwimmbades ausparken. Dabei fuhr sie zu weit zurück und stieß mit dem Heck ihres Fahrzeugs gegen einen gegenüber geparkten Pkw Audi. Es entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Einbruchversuch in Backstube

In der Zeit von Freitagabend, 18.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 05.45 Uhr, hebelten ein oder mehrere unbekannte Täter das Fenster zum Lager-/Aufenthaltsraum der Schmitts Backstube in der Heiligenfelder Allee auf und gelangten so in das Gebäude. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aus dem Geschäft, welches am Feiertag Maria Himmelfahrt geschlossen war, nichts entwendet. Der oder die Unbekannten verließen über den Notausgang in Richtung Pflanzenmarkt das Gebäude. Es entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Bad Bocklet

Wasserrettung durch Feuerwehr

Am Sonntagabend ging ein 54-Jähriger mit seinem West Highland Terrier an der Saale spazieren. Der Hund rutschte an einer steilen Böschung ab und fiel in die Saale. Der Halter wollte nun sein Haustier retten und folgte ihm, allerdings konnte er sich nun selbst nicht mehr aus dem Wasser befreien. Eine Begleiterin des Verunglückten wählte den Notruf. Die örtlichen Feuerwehren rückten an und retteten den Mann mittels einer Leiter aus dem Wasser. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Auch sein Hund hat den Wassersturz unbeschadet überstanden.

Wildunfall

Am Montag, um circa 01:40 Uhr, kam es auf der Staatstraße zwischen Stralsbach und Aschach zu einem Wildunfall. Ein Schwarzwild querte die Straße und es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw. Der VW-Fahrer wurde nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000,- Euro.

Münnerstadt

Reh überlebt Wildunfall nicht

Auf dem Weg zur Arbeit erfasste am Montagmorgen, gegen 05.25 Uhr, ein Renault-Fahrer auf der Staatsstraße St 2282 kurz nach Kleinwenkheim ein Reh. Dieses wurde durch den Zusammenstoß getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Maßbach

Fahrradsturz in Poppenlauer

Am Sonntagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, hielten sich mehrere Kinder und Jugendliche auf dem Parkplatz in der Nähe der Ludwigsstraße auf. Sie fuhren dort mit ihren Fahrrädern umher. Ein 11-Jähriger fuhr über ein Erdhügel und verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrrad. Er stürzte alleinbeteiligt zu Boden und verletzte sich am Handgelenk. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Neustadt gebracht und dort behandelt. Fremdschaden entstand nicht.

Pressebericht der PI Ebern vom 17.08.2020:

Auto überschlägt sich, Fahrer und Beifahrer verletzt

Kirchlauter, Lkr. Hassberge: Am Sonntagmittag, gegen 13:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Der 20-jährige Fahrer eines VW Golf verlor auf der Staatsstraße zwischen Kirchlauter und Goggelgereuth die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach rechts in Bankett, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Glücklicherweise kam dem jungen Fahranfänger kein anderes Fahrzeug entgegen. Der Fahrer sowie sein 19-jähriger Beifahrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug war Totalschaden. Es wird von ca. 2.500,- EUR Sachschaden ausgegangen. Weiterhin wurde ein Leitpfosten beschädigt und die Straße musste aufgrund auslaufender Flüssigkeiten für ca. drei Stunden voll gesperrt werden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 17.08.2020

Aus dem Stadtgebiet

Nachträglicher Zeugenaufruf zu einer Unfallflucht

Zu einer Verkehrsunfallflucht, welche sich bereits am Samstag, 8. August, zugetragen hat, bittet der polizeiliche Sachbearbeiter um einen nachträglichen Zeugenaufruf.
An besagtem Samstagnachmittag stelle der Nutzer eines schwarzen 3er BMW gegen 16 Uhr sein Auto auf dem Parkplatz des Möbelhauses Mömax in der Luxemburgstraße 5 ab.
Bei der Rückkehr etwa eine halbe Stunde später musste er einen frischen Unfallschaden an seinem BMW feststellen. Die hintere Stoßstange war teilweise eingedrückt und in Teilen zerkratzt. Die Schadensschätzung beläuft sich auf etwa 1500 Euro.
Nach bisherigen Erkenntnissen soll die Fahrerin eines grauen 1er BMW zu diesem Tatzeitraum auf dem Parkplatz gewesen und auch für den Unfall verantwortlich sein. Hierzu soll auch eine Augenzeugin vorhanden sein. Diese Person konnte bis dato jedoch noch nicht ausfindig werden. Sollte die Frau diesen Aufruf lesen, möge sie sich bitte umgehend mit der Inspektion in Verbindung setzen.

Fahrradfahrer übersehen – leichtverletzt

Leichte Verletzungen hat sich ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag zugezogen, nachdem er von einem Autofahrer übersehen worden ist. Eine ärztliche Versorgung war zunächst nicht erforderlich.
Gegen 16 Uhr fuhr ein 29-Jähriger mit seinem Fiat Ducato aus einem Tankstellengelände der Niederwerrner Straße aus und übersah dabei einen auf dem Fahrradweg in gleicher Richtung fahrenden 17-Jährigen auf seinem Zweirad.
Der konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte gegen das Fahrzeug. Augenscheinlich ist dabei kein Sachschaden entstanden.
Der Jugendliche zog sich leichte Prellungen und Hautabschürfungen zu.

Autofahrer unter Drogeneinfluss – Führerschein und Ausweis gefälscht

Gleich mehrere Gesetzesübertritte hat sich ein osteuropäischer Staatsbürger zu Schulden kommen lassen, nachdem er am Sonntagnachmittag zunächst kontrolliert und danach aus dem Verkehr gezogen worden ist.
Der Vorwürfe lauten wie folgt: Teilnahme im Straßenverkehr unter Drogeneinwirkung, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Gebrauch eines total gefälschten Führerscheins und Ausweises.
Die Crux für den Beschuldigten ist jetzt, dass er wegen ähnlich gelagerter Delikte erst vor kurzem einen längeren Haftaufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt hatte verbüßen müssen. Damit dürfte der nächste Aufenthalt hinter schwedischen Gardinen für den 32-Jährigen bereits wieder als gesichert angesehen werden.
Gegen 13.30 Uhr wurde der Anfangsdreißiger in der Hans-Böckler-Straße mit seinem VW zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten.
In deren Verlauf stellten die Beamten deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Dazu sprach auch noch ein Urinschnelltest auf die Einnahme der Droge Amfetamin an. Als sich der Beschuldigte dann auch noch mit einem total gefälschten polnischen Führerschein und einem ebenso gefälschten polnischen Ausweis legitimieren wollte, war das berühmte Fass voll.
Die Dokumente wurden beschlagnahmt, die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Danach ging es zur Polizeiwache, wo ein herbeigerufener Arzt eine Blutentnahme vornahm. Anschließend erfolgte die Entlassung des Landkreisbewohners.

Fahrrad gediebt

Ein Fahrraddiebstahl aus der Kirchgasse ist am Sonntagnachmittag zur Anzeige gebracht worden.
Der Tatzeitraum lag einen Tag zuvor, am Samstag, im Zeitfenster zwischen 16.50 und 18.40 Uhr.
Am Straßenrand in der Kirchgasse stellte das spätere Diebstahlsopfer ihr weißes Damenrad des Herstellers Winora ab. Die Dame hat das Rad zwar mit einem Speichenschloss abgesperrt, vergaß dummerweise jedoch den Schlüssel abzuziehen.
Den Zeitwert ihres Drahtesels gab die Frau mit rund 100 Euro an.

Aus dem Landkreis

Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.