Start Polizeiberichte Montag

Montag

343
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 27.07.2020

Verkehrsgeschehen
Unfall beim Abbiegen
Haßfurt – Am Sonntagabend wollte um 21:00 Uhr eine 18-Jährige von der Professor-Bauer-Straße in die Brüder-Becker-Straße einbiegen. Dabei missachtete eine, auf der Brüder-Becker-Straße nördlich fahrende, 29-jährige Frau die Vorfahrtsregelung, sodass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde keine der Insassen. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 7000 €.

Brandgeschehen
Brandlegung
Hofheim i. Ufr. – Im Laufe des Wochenendes vom 24.07 bis zum 26.07.2020 hat ein bisher Unbekannter ein Werbeplakat eines Restaurants, das sich an einem Zaun in der Dr.-Wieland-Straße befand, angezündet und in Brand gesetzt. Der Zaun, an dem das Plakat angebracht war, wurde nicht beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im Wert von 100 €.

Sonstiges
Erntesabotage
Gem. Aidhausen – Ein Landwirt aus Happertshausen bemerkte nur durch Glück am Freitagabend beim Dreschen ein Metallteil im Schneidwerk seiner landwirtschaftlichen Maschine. Der Kerzenständer, der nicht zur Abfallentsorgung, sondern gezielt im Acker des Landwirtes platziert wurde, hätte um ein Haar einen Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich angerichtet. Landwirte sind nach ähnlichen Vorkommnissen im Raum Gerolzhofen angehalten, besonders aufmerksam zu sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 27.07.20

Verkehrsgeschehen

Im Laufe des Sonntages ereigneten sich insgesamt vier Verkehrsunfälle im Landkreis Kitzingen. Bei zwei Unfällen flüchteten die Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfallfluchten

Nordheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 26.07.20, 03.00 Uhr und 16.00 Uhr, ereignete sich in der Mainstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Seat. Dieser wurde an der linken hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 500 EUR.

Segnitz, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 25.07.20, 14.00 Uhr und 26.07.20, 11.15 Uhr, ereignete sich in der Sulzfelder Straße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Fiat. Dieser wurde am Fahrzeugheck mittig beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 800 EUR.
Hinweise in beiden Unfällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Von Fahrbahn abgekommen

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagmorgen befuhr eine 21-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2260 zwischen Aschbach und Wasserberndorf. Aus Unachtsamkeit kam die Frau nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine dortige Leitplanke. Es entstand ein Schaden von etwa 8000 EUR.

Wildunfall

Nordheim, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagfrüh ereignete sich auf der Kreisstraße 29 zwischen Nordheim und der Kanalbrücke ein Wildunfall. Ein Reh überquerte hier die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.

Diebstahl

Schwarzangler ertappt

Mainbernheim, Lkr. Kitzingen – Am 26.07.20 um 20.00 Uhr ereignete sich am Eichelsee ein Fisch-Diebstahl. Ein 23-jähriger Mann angelte dort ohne Berechtigung mit einer Handangel. Er hatte auch schon insgesamt drei Fische gefangen. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorgang und verständigte die Polizeiinspektion Kitzingen. Die Ordnungshüter stellten vor Ort die Personalien des Mannes fest, unterbanden das weitere Angeln und die noch lebenden Fische wurden wieder in den See ausgesetzt.

Sachbeschädigung

Geparktes Fahrzeug beschädigt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 24.07.20, 21.30 Uhr und 25.07.20, 08.30 Uhr, ereignete sich in der Kaiserstraße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die Motorhaube eines geparkten BMWs. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 27.07.2020

Aus dem Stadtgebiet

Zum zweiten Mal das Türschloss verklebt

Schweinfurt, Luitpoldstraße. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verklebte ein bisher unbekannter Täter den Schließzylinder einer Türe zu einer Büroeinheit in der Luitpoldstraße. Im Dezember 2019 war die gleiche Türe schon einmal auf die gleiche Weise beschädigt worden. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Hammelburg vom 27.07.2020

Pkw beschädigt – Zeugen gesucht

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit zwischen dem 25.07.2020, 22:00 Uhr und dem 26.07.2020, 12:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter einen in einem Hof an der Schweinfurter Straße abgestellten Daimler zerkratzt. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen welche in dem genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachten konnten, sich unter der Telefonnummer 09732 / 906-0 zu melden.

Polizei beendet Ausnüchterungsschlaf

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine Meldung über ein liegengebliebenes Fahrzeug auf der Rommelstraße ging am Sonntag um kurz vor 07:00 Uhr bei der Polizei in Hammelburg ein. Die eingesetzten Beamten konnten einen mittig auf der Fahrbahn stehenden BMW feststellen, welcher zudem massive Unfallschäden aufwies. Der Fahrer befand sich schlafend auf der Rückbank des Fahrzeuges und musste geweckt werden, da er das Eintreffen der Polizisten zunächst nicht bemerkte.

Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 0,50 mg/l, weshalb eine Blutentnahme im Hammelburger Krankenhaus durchgeführt wurde.
Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte die vermutliche Fahrtstrecke ermittelt und abgefahren werden. Hierbei konnten keine weiteren relevanten Schäden entdeckt werden, welche durch die Trunkenheitsfahrt entstanden sein könnten.
Lediglich an dem BMW entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.

Wildunfall

Euerdorf, OT Sulzthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein 18-Jähriger befuhr am Sonntag um 23:00 Uhr die Kreisstraße 4 von Euerdorf kommend in Richtung Ramsthal, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte und von dem Pkw des jungen Mannes erfasst wurde.
Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Vorfall informiert.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 27.07.2020

Wer vermisst seine Katze?

Sondheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntag, gegen 07:40 Uhr wurde in Sondheim von einem Pkw-Fahrer eine querende kleinere, hellgraue Katze erfasst, die daraufhin verletzt im Straßengraben kauerte. Eine Anwohnerin wollte sich eigenverantwortlich um die tierärztliche Versorgung kümmern, jedoch ist die Katze auf dem Weg zum Tierarzt verstorben.

Wildunfälle im Dienstbereich

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu 6 Wildunfällen kam es letzte Woche im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Bei den Zusammenstößen mit Rehen und Hase ergaben sich Sachschäden an den Fahrzeugen von insgesamt ca. 7.000,– Euro. Die jeweils zuständigen Jagdpächter wurden hierüber in Kenntnis gesetzt.

Pressebericht der PI Bad Kissingen vom 27.07.2020

Bad Kissingen

Kanaldeckel auf der Fahrbahn

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02.30 Uhr, konnte eine 56-jährige Anwohnerin der Theobald-von-Fuchs-Straße lautes Gelächter sowie ein Scheppern vor ihrer Haustüre hören. Als sie nach draußen ging um nachzusehen, stellte sie fest, dass zwei Kanaldeckel herausgehoben und auf die Straße gelegt worden waren. Aufgrund der sofortigen Verständigung der Polizei kam niemand zu Schaden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Kissingen unter der Tel. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Vergessen die Handbremse anzuziehen

Am Sonntagmorgen parkte ein 18-jähriger Seat-Fahrer seinen Pkw am Kurgarten. Dabei vergaß er die Handbremse anzuziehen und einen Gang einzulegen. Folglich rollte sein Fahrzeug auf den davor geparkten Pkw eines 32-jährigen Hyundai-Fahrers. Der Seat wurde durch die Beamten von der Stoßstange des Hyundai weggeschoben und durch einen Stein vor dem Wegrollen gesichert.

An der Ampel falsch eingeordnet

Zu einem Auffahrunfall kam es am späten Sonntagnachmittag in der Euerdorfer Straße. Eine 62-jährige Audi-Fahrerin wartete auf der Rechtsabbiegerspur vor einer Ampel. Als sie bemerkte, dass sie sich falsch eingeordnet hatte, fuhr sie rückwärts um sich auf der Linksabbiegerspur einzuordnen. Hierbei übersah sie die 24-jährige Audi-Fahrerin, welche ebenfalls an der Ampel wartete und es kam zum Zusammenstoß. Die geschätzte Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 150,- Euro geschätzt.

Lost Placer im ehemaligen Kinderheim

Am Sonntagnachmittag wurden erneut zehn Personen in dem ehemaligen Kinderheim in der Stationsbergstraße angetroffen. Als Grund für das Betreten des leerstehenden Gebäudes gaben sie Sightseeing und Fotoshooting an. Die Personalien der Personen wurden vor Ort aufgenommen. Da aufgrund einer sicherheitsrelevanten Anordnung durch die Stadt Bad Kissingen das Betreten der Ruine untersagt ist, erwartet die dort angetroffenen Personen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 27.07.2020

Vom Unfallort entfernt
Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. Eine Verkehrsunfallflucht wurde am späten Sonntagnachmittag (26.07.) bei der Karlstadter Polizei zur Anzeige gebracht, die sich zuvor im Laufe des Nachmittags gegenüber eines Döner-Grills in der Bodelschwinghstraße in Karlstadt ereignet hatte.
Dort war im Zeitraum zwischen 15:00 und 18:15 Uhr ein schwarzer Opel Insignia am rechten Fahrbahnrand geparkt. Während dieses Zeitraums blieb ein derzeit noch unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Vorbeifahren an der linken Fahrzeugseite des Opels hängen und beschädigte das geparkte Fahrzeug im Bereich der Fahrertüre. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
Die Polizeiinspektion Karlstadt hat die Ermittlungen nach dem flüchtigen Unfallverursacher aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen genommen.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 27.07.2020

Schlüsselbund gefunden
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Polizei wurde am Sonntagmorgen ein Schlüsselbund abgegeben, welcher am Marktplatz zwischen Sitzbänken der Haltestelle aufgefunden wurde.
Wildunfälle
Landkreis Rhön-Grabfeld
Im Dienststellenbereich der PI Bad Neustadt ereigneten sich in der Zeit von Sonntag bis Montag zwei Wildunfälle. Einmal verursachte ein Wildschwein einen Sachschaden in Höhe von 5.000,00 Euro. Beim zweiten Unfall kreuzte ein Reh die Straße und stieß frontal gegen einen Toyota, an welchem ein Schaden von 2.000,00 Euro entstand.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 27.07.2020

Ampelanlage beschädigt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei befuhr am Freitagvormittag mit einem Kipper-LKW mit Ladekran die B 279 aus Untereßfeld kommend in Richtung Bad Königshofen. An der Ampelkreuzung wollte er nach links abbiegen – aufgrund des nicht gänzlich gesenkten Krans auf seinem Fahrzeug blieb dieser am Mast der Linksabbieger-Ampel hängen. Die Lichtzeichenanlage wurde dabei beschädigt und fiel aus. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000,- €.

Spiegelklatscher am Hohen Markstein

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Freitagnachmittag kam es im Begegnungsverkehr zwischen Herbstadt und Irmelshausen zu einer Berührung zwischen den Aussenspiegeln von zwei Kleintransportern. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300,- €.

In den Gegenverkehr geraten

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 56-Jähriger befuhr am Freitagmittag mit seinem VW Caddy die B 279 von Königshofen kommend in Richtung Großeibstadt. Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve kam er auf die linke Fahrspur und stieß mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 6500,- €.

An der Ampel hats gekracht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Ausfall der Ampelanlage am Freitagnachmittag fuhr ein 18-Jähriger von Kleinbardorf kommend in die Ampelkreuzung um diese zu überqueren. Dabei übersah er einen vorfahrts-berechtigten polnischen LKW. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 11.000,- €. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Tor zum Lagerplatz einer Baufirma beschädigt

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Inhaber einer Baufirma meldete am Freitag eine Beschädigung des Außentors zu seinem Lagerplatz. Unbekannte hatten dort in der Nacht von Donnerstag auf Freitag versucht das Tor anzuheben und gewaltsam zu verschieben – dabei brachen mehrere Teile ab und wurden verbogen. Der Schaden beträgt etwa 200,- €.

Verstoß gegen das Gaststättengesetz

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
An einer Gaststätte am Marktplatz in Bad Königshofen konnten gegen Mitternacht noch Gäste mit Getränken im Aussenbereich sitzend festgestellt werden. Da der Inhaber laut seiner Genehmigung jedoch nur bis 22.00 Uhr bewirten darf, muss er nun mit einer Anzeige rechnen.

Sturz vom Kleinkraftrad

Aubstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 48-Jährige war am Samstagnachmittag mit Ihrem Kleinkraftrad in Aubstadt unterwegs. Beim Befahren der Kreisstraße stürzte sie in einer Linkskurve und zog sich diverse Verletzungen zu. Die Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Brand am Grünabfallplatz

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstagabend wurden die Beamten zu einem Brand am Grünabfallplatz in Sulzfeld gerufen. Beim Eintreffen der Streife hatte die Feuerwehr den Kleinbrand bereits unter Kontrolle.

Vorfahrtsverletzung ging glimpflich aus

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 50-Jähriger fuhr am Sonntagnachmittag mit seinem Fahrrad auf der Martin-Reinhard-Straße und wollte nach rechts in die Hindenburgstraße abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines PKW-Fahrers und es kam zum Zusammenstoß. Am Fahrrad und an dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000,-€. Der Radfahrer wurde bei dem Aufprall zum Glück nicht verletzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 27.7.2020

Mann droht mit Messer

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Mit einem Messer in der Hand hat ein Mann am Sonntagabend zwei Passanten in Bad Brückenau bedroht.
Gegen 20.15 Uhr war der 56-Jährige zu seiner Ex-Freundin in der Buchwaldstraße gegangen und wollte durch ein Fenster in ihre Wohnung schauen. Dazu schob er den Rollo hoch. Zwei Anwohner bemerkten das verdächtige Tun und sprachen den Unbekannten an. Daraufhin zog er seinen Pullover aus, zog mit aggressiver Geste ein Messer und forderte die beiden zum Kampf auf. Nachdem die Kontrahenten sich überlegt verhielten und nicht auf eine Auseinandersetzung einließen, flüchtete der Aggressor. Er konnte von einer Polizeistreife am nahen Waldrand aufgegriffen werden und stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam. In nüchternem Zustand konnte er am Montagmorgen nach Hause gehen. Ihn erwartet ein Strafverfahren, u.a. wegen Bedrohung.

Junger Mann schlägt Frauen

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Ein polizeibekannter 24-Jähriger geriet am frühen Sonntagmorgen mit einer Bekannten in Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte dann in der Kissinger Straße. Der junge Mann stieß die 17-Jährige zu Boden und verpasste auch deren Mutter, die zu Hilfe geeilt war, einen Faustschlag. Beide Frauen erlitten Prellungen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Streit auf der Abschlussfeier

Oberleichtersbach, OT Unterleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen

Das Ende des Schuljahres feierten Jugendliche in privatem Rahmen am Samstagabend in Unterleichtersbach. Gegen 22.30 Uhr gerieten mehrere 17-jährige Mädchen zunächst verbal aneinander. Eine der Beteiligten spritzte dann ihrer Kontrahentin eine unbekannte Substanz ins Gesicht, was zu einer stark schmerzenden Augenreizung führte. Eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau beruhigte die Gemüter. Wegen Köperverletzung wird nun gegen die junge Frau ermittelt.

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 27.07.2020

Landkreis Schweinfurt, A 7, Wasserlosen

Aquaplaning – Fahrzeug mehrfach überschlagen
Nicht angepasste Geschwindigkeit hat am Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der A 7 bei Wasserlosen mit zwei leicht verletzten Personen geführt.
Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer war mit seinem Audi Richtung Süden unterwegs als er zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Euerbach/Wasserlosen auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er fuhr die Böschung hoch, überschlug sich mehrfach und kam entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen zum Stehen. Beide Insassen verletzten sich leicht und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Das völlig zerstörte Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst geborgen und abtransportiert. Die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck wurde bei der Unfallaufnahme von der Feuerwehr aus Hammelburg unterstützt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20000 Euro.

Pressebericht der PI Ebern vom 27.07.2020:

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Lkr. Haßberge, Memmelsdorf: Am Montagmittag gegen 12 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der Kreisstraße HAS 52 zwischen der Kadersmühle und Memmelsdorf. Eine 27-jährige Frau ist hierbei alleinbeteiligt aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Fiat rechts von der Fahrbahn abgekommen. Im weiteren Verlauf überschlug sich dann auch noch ihr Fahrzeug. Die Insassin war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, konnte jedoch von den freiwilligen Feuerwehren geborgen werden. Die Fahrzeugführerin wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Vor Ort waren die freiwilligen Feuerwehren aus Untermerzbach, Memmelsdorf, Seßlach und Kaltenbrunn im Einsatz. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 5500 Euro.