Start Allgemein Das gilt für den Urlaub in den verschiedenen Reiseländern

Das gilt für den Urlaub in den verschiedenen Reiseländern

479

Die Sommerferien haben angefangen und viele Familien zieht es trotz Corona in die Ferne, in Richtung Sonne, Strand und Meer. Aber welche Hygiene- und Abstandsregeln gelten vor Ort? Wir haben die Corona-Regeln der beliebtesten Urlaubsziele für Sie kurz zusammengefasst.


Nach Frankreich kommt man aktuell auch ohne vorherige Anmeldung. Vor Ort gelten ähnliche Corona-Regeln, wie in Deutschland: Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen geschlossenen Räumen sowie Mindestabstand von 1 Meter. An einzelnen Stränden können allerdings verschiedene Abstandsregeln gelten, dort muss auf Schilder und ähnliches geachtet werden. Außerdem muss man für einige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Louvre oder die Catacombes in Paris, vorher online Tickets buchen. Die kostenlose Corona-Notfallhotline für Frankreich lautet +33 0800 130 000.


Für Italien gibt es keine speziellen Bestimmungen für die Einreise. Auch die Hygienemaßnahmen sind den deutschen sehr ähnlich: ein Mund-Nasen-Schutz muss in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen geschlossenen Räumen getragen werden und es sollte überall ein Abstand von 1 bis 2 Metern eingehalten werden. Strände, Restaurants und Sehenswürdigkeiten haben geöffnet, allerdings muss man sich für einige vorher online anmelden. Die kostenlose Corona-Notfallhotline für Italien lautet +39 1500.


Österreich hat eine Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, öffentlichen Einrichtungen und überall dort, wo die Abstandsregel von 1 Meter nicht eingehalten werden kann. In Oberösterreich gilt sogar eine generelle Pflicht im öffentlichen Raum. Die Corona-Notfallhotline für Österreich lautet 1450 oder +43 800 201 611.


Für eine Reise nach Griechenland ist vorab eine elektronische Anmeldung mindestens 24 Stunden vor der Anreise notwendig. Es kann auch passieren, dass man vor Ort auf Corona getestet werden muss. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Supermärkten, Museen und archäologischen Stätten Pflicht. Ein Besuch im Akropolis Museum bietet sich beispielsweise an, da dort so wenig los ist wie nie. Und wer lieber am Strand entspannt, kann das ungestört tun, solange 3 bis 5 Meter Abstand zwischen den Liegen ist. Die kostenlose Corona-Notfallhotline für Griechenland lautet +30 210 521 2054.


Kroatien fordert bei der Einreise ein Formular, bei dem Aufenthaltsort und Kontaktdaten angegeben werden müssen. Das kann man aber auch ganz einfach vorher online einreichen. Auch hier gelten die gängigen Hygieneregeln mit Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, Geschäften und Restaurants und einem Mindestabstand von 1,5 Metern. Auf Stränden muss außerdem zwischen dem Liegestühlen mindestens 4,5 Meter Platz sein. Die Corona-Notfallhotline für Kroatien lautet 098 22 77 53.


Wer in den Niederlanden Urlaub machen will, muss bei der Einreise nichts Spezielles beachten und muss nur in den öffentlichen Verkehrsmitteln seine Maske tragen. Trotzdem muss überall ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Vor Ort könne bestimmte Abschnitte der Strände oder Parkplätze gesperrt sein, um die Anzahl der Gäste zu regulieren. Die Corona-Notfallhotline für die Niederlande lautet +31 800 1351.


Für Ägypten und die Türkei und andere Länder außerhalb der EU hat das auswärtige Amt bis Ende August noch eine Reisewarnung ausgesprochen. Das heißt Urlaub ist in diesen Ländern zwar erlaubt, allerdings erwartet die Urlauber eine 2-wöchige Quarantäne, wenn sie nach Deutschland zurückkehren. In der Türkei müssen deutsche Touristen auch nach der Ankunft in Quarantäne, wenn sie keinen aktuellen negativen Corona-Test nachweisen können. Überall im öffentlichen Raum (öffentlicher Nahverkehr, Marktplätze, Supermärkte, etc.) gelten außerdem Maskenpflicht und Abstandsregeln. Auch an den Ständen sollen Abstände von mindestens 2,5 Metern eingehalten werden.


All diese Regelungen können sich aber schnell ändern, alle aktuellen Infos können Sie auf der Webseite Re-Open Europa von der Europäischen Union nachlesen: https://reopen.europa.eu/de