Start Franken Main-Rhön: Mitarbeiter in Supermärkten am Limit

Main-Rhön: Mitarbeiter in Supermärkten am Limit

187
NGG-Region Unterfranken

Die Corona-Krise darf nicht auf dem Rücken von den Beschäftigten in den Lebensmittelläden der Region Main-Rhön ausgetragen werden. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten, unter anderem für die rund 1.500 Beschäftigen in den Hassbergen und in Schweinfurt. Das durch die Krise mehr Arbeit entsteht, kann Geschäftsführer Ibo Ocak nachvollziehen, allerdings arbeiten die Angestellten an ihren Belastungsgrenzen:

 

Die Gewerkschaft bittet die Arbeitgeber trotz Krise auf die Arbeitslast der Beschäftigten zu achten. Unter anderem auch, weil nach einer 12-Stunden-Schicht beispielsweise die Unfallgefahr steige.