Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

395
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Kitzingen vom 26.11.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt sechs Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurden insgesamt zwei Personen leicht verletzt. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfall mit Personenschaden

Großlangheim, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 12 zwischen Großlangheim und Rödelsee ein Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger Fahrzeugführer überquerte mit seinem Pkw aus einem Verbindungsweg kommend die Kreisstraße. Hierbei missachtete der Mann einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten Skoda. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge erlitten die beiden Insassen im Skoda leichte Verletzungen. Beide kamen mit einem BRK-Fahrzeug in die Klinik Kitzinger-Land zur ärztlichen Behandlung. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 4500 EUR. Die Feuerwehr Großlangheim war mit insgesamt 10 Helfern vor Ort und übernahm die Verkehrsregelung.

Unfallflucht

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 24.11.19, 00.00 Uhr und 25.11.19, 12.00 Uhr, ereignete sich in Schnepfenbach am Weinberg ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen dort geparkten BMW. Dieser wurde dadurch an der vorderen linken Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Vorfahrtsverletzungen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr ein 33-jähiger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Falterstraße. Beim Abbiegen nach links in die Luitpoldstraße übersah der Mann einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten Mercedes. Im Einmündungsbereich kam es zur leichten Berührung der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden von etwa 400 EUR.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen ereignete sich an der Einmündung Lindenstraße/Falterstraße ein Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger Fahrzeugführer bog mit seinem Pkw von der Lindenstraße kommend nach rechts in die Falterstraße ein. Hierbei übersah der Mann einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten Opel. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Fehler beim Anfahren

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend fuhr in der Scheinfelder Straße ein 47-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Lkw-Gespann vom Fahrbahnrand aus an. Hierbei übersah der Mann einen rechts vorbeifahrenden BMW und streifte diesen leicht an der linken vorderen Stoßstange. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1700 EUR.

Wildunfall

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Montagfrüh ereignete sich auf der Staatsstraße 2260 zwischen Volkach und Eichfeld ein Wildunfall. Hier wechselte ein Wildschein über die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Pkw erfasst. Das Tier rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 EUR.

Einbruch/Diebstahl

Einbruch in Verwaltungsgebäude

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 24.11.19, 15.30 Uhr und 25.11.19, 08.00 Uhr, ereignete sich in der Wiesentheider Straße im Verwaltungsgebäude des dortigen Freizeitlandes ein Einbruch. Bislang unbekannte Täter drangen auf noch ungeklärter Weise in das Gebäude ein. Hier durchwühlten die Täter sämtliche Schreibtische und entwendeten daraus Bargeld in Höhe von etwa 40000 EUR. Sachschaden entstand keiner.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Ladendiebstahl

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen entwendete ein 47-jähriger Mann in der Johann-Adam-Kleinschroth-Straße in einem dortigen Einkaufsmarkt Ware im Wert von drei EUR. Hierbei wurde der Mann von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet. Dem Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls.

Sachbeschädigung

Nagel in Pkw-Reifen gesteckt

Markt Einersheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 23.11.19, 11.30 Uhr und 25.11.19, 16.00 Uhr, ereignete sich in der Fritz-Ortner-Straße eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter steckte einen Nagel in den vorderen linken Reifen eines Volvos. Dieser war zuvor im frei zugänglichen Carport eines Einfamilienhauses geparkt. Es entstand ein Schaden von etwa 250 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 26.11.2019

Verkehrsleitpfosten touchiert

Mühlbach, Lkr. Main-Spessart. Ein 18-jähriger Autofahrer kam am Montag gegen 07:00 Uhr zwischen Stadelhofen und Mühlbach in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr dabei drei Leitpfosten. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3500.- Euro.

Parkplatzrempler

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes am Güßgraben in Retzbach kam es am Montag gegen 12:20 Uhr zu der Berührung eines aus einer Parklücke ausparkenden Wohnmobiles mit einem vorbeifahrenden Pkw. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen lediglich ein geringer Sachschaden in Höhe von ca. 150.- Euro.

Falsches Kennzeichen am Pkw

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am Montag fuhr gegen 15:00 Uhr ein 31-jähriger Mann mit seinem neu erworbenen Pkw von einem Autohaus in Karlstadt aus in die Altstadt um den Pkw bei der Zulassungsstelle anzumelden. Dazu befestigte er die amtlichen Kennzeichen seinen „alten“ Pkw an dem neuerworbenen Fahrzeug, wodurch er die Zulassung des Fahrzeuges vortäuschte. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung zu.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 26.11.2019

Außenspiegel beschädigt und weitergefahren
SAAL a.d. Saale, LKR RHÖN-GRABFELD
Am Sonntagabend wurde zwischen 18.00 und 20.00 Uhr ein in der Hauptstraße auf Höhe des Gasthofes Englert geparkter VW-Golf durch einen vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die bislang unbekannte Person touchierte den linken Außenspiegel, Schadenshöhe ca. 150,- Euro.
Wer hat den Unfall beobachtet?

Zeuge gesucht!
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montag, um 12.20 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Fa. toom ein dort geparkter VW-Passat durch einen zunächst unbekannten Autofahrer beschädigt. Der Geschädigte fand bei seiner Rückkehr um 12.35 Uhr an der Windschutzscheibe den Zettel eines Zeugen, der Angaben zum Sachverhalt machen konnte. Nach Rücksprache mit diesem konnte die Halteradresse des Unfallverursachers von der Polizei angefahren werden. Dieser gab auch sofort zu, an einem geparkten Fahrzeug hängengeblieben zu sein. Er und ein anderer Mann hätten sich gemeinsam die Beschädigungen angeschaut und beide waren dann nach kurzer Wartezeit weitergefahren. Insgesamt wird der Schaden mit etwa 1.250,- Euro beziffert.
Der unbekannte Zeuge, der den Schaden auch begutachtet habe, möchte sich bitte bei der Polizei Bad Neustadt melden.

Aufgefahren
In der Meininger Straße kam es am späten Montagnachmittag zu einem Auffahrunfall, als ein 22-jähriger VW-Fahrer zu spät bemerkte, dass sein Vordermann, ein 45-jähriger BMW-Fahrer seine Fahrt verkehrsbedingt verlangsamt hatte. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 2.000,- Euro. Der junge Mann wurde verwarnt.

Wildunfälle
Mehrere Unfälle mit Waldtieren wurden am Montag gemeldet. Auf der B 279 zwischen Bad Neustadt und Bischofsheim wurde ein Wildschwein durch einen Toyota erlegt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 3.000,- Euro.
Zwischen Bischofsheim und Oberelsbach erfasste eine Autofahrerin auf der Staatsstraße 2289 ein Reh. Am VW ist der Schaden gering, ca. 250,- Euro. Das Reh musste vom Jagdpächter erlöst werden.
Verdächtige Wahrnehmung
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein Anwohner wurde am Montagnachmittag von einem unbekannten Mann angerufen, der angeblich von den Energieträgern war und die Kundennummer des Bischofsheimer wollte, weil angeblich die Tarife günstiger werden. Der 79-Jährige war total auf „Zack“ und sagte dem Anrufer, dass er telefonisch keine Nummern übermittle und bat um eine Rückrufnummer. Daraufhin legte der Unbekannte auf. Eine Nachfrage bei seinem Energielieferanten ergab, dass von dessen Seite kein Anruf stattgefunden habe.
Also, alles richtig gemacht!

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 26.11.2019
Unfall bei der Waldarbeit
Zeitlofs, OT Roßbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagmorgen kam es bei Waldarbeiten in der Forstabteilung Ohmeleite zu einem
Unfall. Ein Forstarbeiter hatte mit der Motorsäge einen Ast angeschnitten. Dabei
verklemmte sich das Schwert im Holz, schnellte hoch und traf den Forstwirt an der
Stirn. Der 26-Jährige musste zur Wundversorgung vom Rettungsdienst in ein
Krankenhaus gebracht werden. Die den forstlichen Vorschriften entsprechende
Schutzausrüstung des Mannes dürfte schlimmere Verletzungen verhindert haben.
Pkw-Fahrer mit Anzeichen für Drogenkonsum
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle wurde am Montagnachmittag der Fahrer eines
VW hinsichtlich seiner Fahrtüchtigkeit überprüft. Es ergaben sich Anzeichen für
vorausgegangenen Drogenkonsum, was eine Blutentnahme im Krankenhaus
erforderlich machte. Die Weiterfahrt wurde für 24 Stunden untersagt. Weitere
Konsequenzen können sich ergeben, wenn die Blutanalyse vorliegt.
Reh angefahren
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagabend lief einem 57-jährigen Pkw-Fahrer auf seinem Weg von Bad
Brückenau in Richtung Modlos kurz nach der Abzweigung am Hammelburger Berg ein
Reh ins Auto. Er streifte das Tier nur leicht, so dass es hinkend in der Dunkelheit
verschwand. Am Seat des Mannes entstand trotzdem Sachschaden in Höhe von etwa
1000 Euro. Der zuständige Jagdpächter übernahm die Nachsuche nach dem evtl.
verletzten Reh.

Pressebericht PI Hammelburg vom 26.11.2019

Reizgasspray sichergestellt

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, gegen 11:15 Uhr, wurde ein 30-jähriger Autorfahrer in einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann ein nicht erlaubtes Reizgasspray mitführte. Dies wurde sichergestellt. Auf ihn kommt eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz zu.

Gasgeruch sorgte für Feuerwehreinsatz

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Montag, gegen 16:55, nachdem eine Mitarbeiterin eines Geschäftes in der Kissinger Straße Gasgeruch wahrnahm. Beim Eintreffen der Streife befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hammelburg sperrten das Geschäft großräumig ab. Die durchgeführten Gasmessungen, auch im angrenzenden Laden, ergaben keine überhöhten Werte, sodass die Feuerwehr beide Geschäfte wieder freigeben konnte. Eine Mitarbeiterin des Ladens wurde während des Einsatzes vor Ort vom Rettungsdienst betreut.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 26.11.2019

Betrunken eingeschlafen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auch wenn sich die Temperaturen aktuell noch nicht im Minusbereich befinden, ist eine Parkbank für ein Schläfchen nicht die beste Wahl. Am Montagnachmittag meldete ein Mitarbeiter des städtischen Bauhofs eine schlafende Person auf einer Bank im Park beim Bahnhof. Vor Ort fanden die Beamten einen amtsbekannten 32-Jähriger vor. Da der Mann sichtlich betrunken war, nahm ihn die Streife mit zur Dienststelle, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Graffiti-Schmierereien am Schwarzen Moor

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Aussichtsturm im Biosphärenreservat „Schwarzes Moor“ trieben Schmierfinken ihr Unwesen. Die Unbekannten sprühten auf eine Parkbank und einen Aussichtsturm jeweils mit blauer Farbe diverse Schriftzüge. Die Tatzeit liegt vermutlich zwischen dem 10.11.2019 und 24.11.2019. Sollte jemand in der fraglichen Zeit eine Beobachtung gemacht haben oder Hinweise auf die Sprayer geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Aufmerksamer Zeuge nach Parkplatzrempler

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf dem Parkplatz des E-Centers in Mellrichstadt kam es am Montag gegen 13 Uhr zu einer Unfallflucht. Der geschädigte Fahrzeugführer hatte zu diesem Zeitpunkt seinen Ford auf dem Parkplatz abgestellt und war zum Einkaufen gegangen. Als er anschließend zu seinem Pkw zurückkam, fand er einen Hinweiszettel an diesem vor. Der Zettel war jedoch nicht vom Unfallverursacher, sondern von einem Zeugen, der den Unfall beobachtet hatte. Der Fahrzeughalter erstattete Anzeige. Weitere Fahrerermittlungen folgen. Der Sachschaden am Ford lässt sich auf ca. 1.500 Euro schätzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 26.11.2019

Aus dem Stadtgebiet

Baucontainer aufgebrochen
Euerbach, LKR Schweinfurt. Am Wochenende wurde auf einer Baustelle Am Zauser in Euerbach ein Baucontainer aufgebrochen. Die Täter durchwühlten den kompletten Innenraum und entwendeten die Kaffeekasse. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht mit hohem Sachschaden
Schweinfurt. Im Zeitraum von Sonntagmorgen bis Montag wurde ein in der Frühlingstraße geparkte Pkw erheblich beschädigt. Der Nissan wurde an dessen kompletten linken Fahrzeugseite eingedellt. Der Verkehrsunfall muss aufgrund des Schadensbildes akustisch wahrnehmbar gewesen sein. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Versuchter Diebstahl aus Pkw
Schweinfurt. Von Samstag auf Montag wurde die hintere Scheibe der Beifahrerseite eines in der Geldersheimer Straße geparkten Pkw eingeschlagen. Der Opel Meriva wurde durchsucht. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nach aktuellem Stand nichts.

Lampe beschädigt
Schweinfurt. Auf dem Parkplatz des City Hotel in der Friedrich-Rätzer-Straße wurde von Freitagnachmittag auf Samstag eine Bodenlampe beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Im Keller Münzautomaten aufgebrochen
Schweinfurt. Am Wochenende wurden in einem Mehrfamilienhaus in der Franz-Schubert-Straße zwei Münzautomaten im dortigen Wachkeller aufgebrochen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Radfahrer vorn Fahrrad geholt und geflüchtet
Schweinfurt. Am Montagnachmittag wurde gegen 16 Uhr ein Fahrradfahrer von einem Pkw angefahren und vom Fahrrad geholt. Der Fahrradfahrer verletzte sich hierbei leicht. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle.
Der 24-Jährige Radfahrer war mit seinem Fahrrad auf dem Fuß- und Radweg in der Niederwerrner Str. entgegen der Fahrtrichtung unterwegs. An der Kreuzung zur Neutorstraße wollte er bei Grün die Kreuzung fahrend überqueren. Zur selben Zeit bog ein Pkw-Fahrer mit seinem Pkw VW Polo in silber von der Neutorstraße nach rechts in die Niederwerrner Straße ab. Der Pkw-Fahrer übersah den auf der falschen Fahrbahnseite fahrenden Radfahrer und stieß mit diesem zusammen. Durch den Sturz verletzte sich der Radfahrer leicht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Der Pkw Fahrer flüchtete von der Unfallstelle ohne sich um den Radfahrer zu kümmern.
Der Fahrer des Polos wird vom Geschädigten wie folgt beschrieben:
ca. 51 – 52 Jahre alt – Hornbrille mit Metallrahmen – westeuropäisches Aussehen – “drei Tage Bart” – dunkeles Hemd, ca. 180 cm groß.

Aus dem Landkreis

Verkehrsunfallflucht
Schwebheim, LKR Schweinfurt. Am Montag wurde in der Gulbranssonstraße auf dem dortigen REWE-Parkplatz ein Peugeot angefahren. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Pkw beschädigt
Bergrheinfeld, LKR Schweinfurt. Ein im Hinterhof der Schillerstraße geparkter Pkw wurde im Zeitraum von Samstag auf Sonntag verkratzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Baucontainer aufgebrochen
Euerbach, LKR Schweinfurt. Am Wochenende wurde auf einer Baustelle Am Zauser in Euerbach ein Baucontainer aufgebrochen. Die Täter durchwühlten den kompletten Innenraum und entwendeten die Kaffeekasse. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Ebern vom 26.11.2019:

Glück im Unglück

Ebern OT Eyrichshof Lkrs. Haßberge: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagvormittag zwischen Kurzewind und Eyrichshof. Ein ortsunkundiger 60 Jähriger Ford-Fahrer fuhr von Kurzewind nach Eyrichshof. Auf der stark abschüssigen Fahrbahn kam er von der Fahrbahn ab und fuhr nach links die Böschung hinunter, wo das Fahrzeug liegenblieb. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Die Strecke wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Ebern zeitweise gesperrt. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Lautsprecher aus Pkw entwendet

Maroldsweisach Lkrs. Haßberge: Im Zeitraum vom 11.11.2019 bis 26.11.2019 wurde aus einem älteren Saab Oldtimer, welcher in der Zeilbergstraße in Maroldsweisach abgestellt war, ein Lautsprecher entwendet. Den Spuren zufolge wurde die Heckscheibe des Pkws fachmännisch herausgenommen und der Lautsprecher aus dem Fahrzeuginnenraum entwendet. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizei Ebern unter der Telefonnummer 09531/924-0 entgegen.

Bad Kissingen Pressebericht vom 26.11.2019

Bad Kissingen

Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit von Samstagabend bis Montagvormittag wurde in der Theresienstraße ein geparkter, schwarzer Pkw der Marke Daimler mutwillig beschädigt. Das Fahrzeug war in einem Hof zwischen zwei Mehrfamilienhäusern ordnungsgemäß geparkt und wurde mit einem spitzen Gegenstand am hinteren linken Kotflügel verkratzt. Dadurch entstand ein Lackschaden von circa 600,- Euro. Hinweise, die zum Verursacher führen können, erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0.

Außenspiegel abgefahren

Bereits am vergangenen Freitag kam es in der Jahnstraße im Stadtteil Garitz zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht des Unfallverursachers. Dieser hatte den linken Außenspiegel eines geparkten silbernen Ford C-Max beim Vorbeifahren abgerissen und ist dann seinen gesetzlichen Pflichten nicht nachgekommen. Es entstand ein Sachschaden von bislang 300,- Euro. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Einbruch im Kupsch-Markt

Am Wochenende gelangten bisher unbekannte Täter über einen Hinterhof in den Kupsch-Markt in der Von-Hessing-Straße. Dort wurde ein Fenster gewaltsam geöffnet und im Markt zahlreiche Alkoholika und Zigaretten im Wert von circa 1.000,- bis 1.500,- Euro entwendet. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Obere Marktstraße. Wer konnte die unbekannten Täter in der Samstag- oder Sonntagnacht beobachten? Hinweise erbittet die Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0.

Schwere Verletzung bei häuslichem Unfall

Am Montag kam es zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Person. Eine 50-jährige Frau stellte gegen 13:00 Uhr ihren Pkw in der Hofeinfahrt ihres Anwesens ab. Hierbei vergaß diese den Pkw ausreichend zu sichern, sodass dieser rückwärts die Hofeinfahrt bergab rollte. Die Frau versuchte in den Pkw zu springen, um diesen anzuhalten. Hierbei wurde die Frau vom Fahrzeug gegen eine Mauer gedrückt und eingeklemmt. Durch diesen Vorfall erlitt die Frau schwere Verletzungen im Beinbereich. Durch die eintreffenden Rettungskräfte konnte die Frau aus ihrer misslichen Lage befreit und anschließend medizinisch versorgt werden.

Lebensmittel eingesteckt und nicht bezahlt

Ein Rentner war am Montagmorgen in einem Discounter in der Hartmannstraße und bezahlte an der Kasse ein Brot. Weitere Lebensmittel im Wert von 11,- Euro, habe er seiner Aussage zufolge, vergessen zu bezahlen. Gegen den Kunden wurde eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls erstattet.

Mann schert sich nicht um Hausverbot

Ein 30-jähriger Mann erhielt vor einigen Wochen für das Kaufland in der Steubenstraße ein Hausverbot. Gestern erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass der Mann sich nicht an das Hausverbot hält und in dem Geschäft aufhalten würde. Durch eine Streifenbesatzung wurde ihm daraufhin ein Platzverweis erteilt und es wurden Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs aufgenommen.

Vorfahrt missachtet – zwei beschädigte Fahrzeuge

An der Kreuzung Maxstraße / Salinenstraße kam es Montag, gegen 18.20 Uhr, zur einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 3.000,- Euro entstand, jedoch niemand verletzt wurde. Eine Smart-Fahrerin befuhr die Maxstraße und missachtete an der Kreuzung zur Salinenstraße die Vorfahrt einer von rechts kommenden BMW-Fahrerin. Die beiden Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Die Unfallverursacherin muss nun mit einem Bußgeldbescheid rechnen.

Rückwärts gegen parkendes Fahrzeug gefahren

Eine Hyundai-Fahrerin fuhr am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr, rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt im Stadtteil Garitz in der Schützenstraße heraus und stieß dabei gegen einen ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten Pkw Fiat. Es entstand ein Schaden von circa 3.500,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

Bad Bocklet

Wildunfall mit Reh

Auf der Fahrt von Burghausen in Richtung Bad Bocklet erfasste am Montagmorgen, gegen 06.30 Uhr, ein Daimler-Fahrer kurz vor der Kompostieranlage ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier überlebte die Kollision nicht und blieb verendet im Straßengraben liegen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Burkardroth

Wildunfall mit Reh

Am Montagabend kam es auf der Strecke zwischen Steinach und Premich zu einem Wildunfall. Ein Citroen-Fahrer erfasste ein querendes Reh, als er in Richtung Premich unterwegs war. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht, am Pkw entstand ein Schaden von 2.500,- Euro.

Bei Verkehrskontrolle Handy- und Alkoholverstoß festgestellt

Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer wurde am Montagnachmittag, gegen 15:50 Uhr, in Burkardroth einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, da dieser zuvor beim Führen seines Pkw verbotswidrig sein Mobiltelefon benutzte. Bei dieser konnte zudem beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Somit erwartet den Fahrzeugführer neben dem Handy-Verstoß auch eine Anzeige wegen des Führens des Pkw unter Alkoholeinfluss.