Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

260
Symbolfoto © PRIMATON

Biber überfahren
Hammelburg, OT Obereschenbach, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend befuhr ein 61-jähriger BMW-Fahrer die B 27 von Untereschenbach in Richtung Obereschenbach. Direkt auf der Brücke über den Eschenbach lief ein Biber über die Straße. Dieser wurde durch den Mann überfahren. Hinter dem BMW fuhr ein Audi. Auch dieses Fahrzeug überrollte den Biber. Der Biber wurde durch die Zusammenstöße getötet. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.300 Euro.
Reh bei Unfall getötet

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstag um die Mittagszeit befuhr ein 27-jähriger Mann mit seinem BMW die Staatsstraße von Albertshausen nach Oberthulba als plötzlich ein Reh die Straße querte und dem Mann ins Auto lief. Das Reh wurde durch den Unfall getötet. Am Fahrzeug entstand ein Frontschaden von ca. 5.000 Euro.

Trunkenheitsfahr verhindert Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:

Am Samstagnachmittag fiel einer Streife der Polizeiinspektion Hammelburg eine Frau auf, welche auf einem Parkplatz in der Straße Am Sportzentrum hinter dem Steuer ihres geparkten Skoda saß. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass die Dame deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Aus diesem Grund wurde der Fahrzeugschlüssel der Fahrerin sichergestellt und somit die kurz bevorstehende Fahrt unter Alkoholeinfluss verhindert.
Randale an Halloween

Maroldsweisach, Lkrs. Haßberge: In der Nacht vom 31.10.19 auf den 01.11.19 klingelten in Maroldsweisach im Birkenfelder Weg bislang Unbekannte bei einer älteren Frau aus dem Landkreis Haßberge. Da diese die Türe nicht öffnete, warfen die Unbekannten einen großen Blumenkübel mit Astern, der vor der Haustüre stand, um. Der gesamte Inhalt verteilte sich auf der Treppe zum Anwesen. Glücklicherweise entstand hierbei kein Sachschaden. Die Polizei weißt nochmals ausdrücklich darauf hin, dass auch solche Tage wie Halloween keinen Vandalismus oder Streiche die zum Schaden anderer führen, rechtfertigen.

Tätliche Auseinandersetzung mit leicht verletzter Person

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Freitagabend kam es auf der Martin-Luther-Straße nach einem Streit zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwischen zwei 15-Jährigen. Hierbei wurde einer der beiden durch mehrere Faustschläge gegen den Kopf leicht verletzt. Der Geschädigte wurde im Krankenhaus Ebern ambulant behandelt. Gegen den Beschuldigten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Fahrrad bekam Beine

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Donnerstagabend wurde ein am Bahnhof Ebern abgestelltes schwarzes Fahrrad entwendet. Ein 10-jähriger Schüler stellte sein Fahrrad gegen 17.00 Uhr am Bahnhof ab, um vor dort aus seine Freund zu besuchen. Als er gegen 19.30 Uhr wieder zurückkam war sein unversperrtes Rad verschwunden.
Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Treckingrad der Marke „Copra“.
Sachdienliche Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades und des Diebes nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter Tel.-Nr. 09531/9240 entgegen.

Mit Motorrad gestürzt

Breitbrunn, Lkr. Haßberge: Auf der Staatsstraße 2274 stürzte am Samstag Nachmittag gegen 14:45 Uhr ein 17jähriger Motorradfahrer in einer nassen Rechtskurve auf der Strecke zwischen Breitbrunn und Ebelsbach. Der Fahrer und sein 16jähriger Beifahrer rutschten quer über die Fahrbahn bis in die Leitplanke. Beide wurden mit Schürfwunden und Prellungen leicht verletzt und mit dem BRK ins Krankenhaus gebracht. Das 125er Motorrad wurde dabei nur leicht beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- €. Der Fahrer und sein Sozius hatten Glück im Unglück.

Verkehrsgeschehen
In der Zeit vom Samstag bis zum Sonntag früh kam es im Dienstbereich der Polizei Kitzingen zu lediglich drei Verkehrsunfällen, in deren Zusammenhang eine Person mittelschwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht wurde.
Radfahrer erfasst und verletzt
Stadt Kitzingen
Zu einem Verkehrsunfall mit einem mittelschwer verletzten Radfahrer kam es am Samstag um 11:45 Uhr in Kitzingen im Bereich der Kreuzung Nordtangente/B8.
Zum Unfallzeitpunkt wollte ein 43 jähriger Mann mit seinem Pkw von der B8 stadt-auswärts fahrend aus nach rechts in die Nordtangente abbiegen. Dabei übersah er einen Radfahrer, der bei grüner Ampel die Nordtangente überquerte. Der Radfahrer wurde durch den Pkw erfasst und prallte mit dem Kopf auf die Motorhaube. Dabei zog er sich eine Kopfplatzwunde und eine Fraktur des Daumens zu. Er wurde in die Klinik Kitzinger Land gebracht. An Pkw und Rad entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro.

Sachbeschädigung:
Ei auf Hauswand geworfen
Stadt Kitzingen
Um einen offenbar mißlungenen Halloween-Streich handelte es sich bei einer Sach-beschädigung, die die Polizei am Samstag in Kitzingen n der Karlsbader Str. auf-nehmen mußte. In der Halloween-Nacht hatte ein noch unbekannter Täter ein rohes Ei auf eine Hausfassade geworfen und dabei das Fliegengitter eines Fensters getrof-fen. Das Gitter wurde dabei beschädigt und erheblich verschmutzt, sodass es ausge-tauscht werden muß. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20 Euro. Ob auch die Hausfassade beeinträchtigt ist, muß noch ermittelt werden.

Sonstiges:
Hundebesitzer beleidigt und bedroht
Stadt Kitzingen
Wegen einer Nichtigkeit beleidigte und bedrohte ein polizeibekannter 22jähriger Mann am Samstag gegen 17:15 Uhr am unteren Mainkai einen Spaziergänger, der seinen Hund ausführte. Der 22 jährige hatte zunächst versucht das Tier zu streicheln und anzulocken, worauf der Hundebesitzer den Mann bat, dies zu unterlassen. Da-raufhin wurde der 22 jährige sofort ausfällig und beleidigte und bedrohte den Hunde-besitzer. Dieser ließ sich das Verhalten nicht gefallen und verständigte die Polizei. Kurze Zeit später wurde der amtsbekannte 22 jährige im Innenstadtgebiet ausfindig gemacht. Bei seiner Kontrolle zeigte er auch den Beamten gegenüber sofort sein schon von früheren Einsätzen bereits bekanntes polizeifeindliches Verhalten. Den 22 jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Bedrohung.
Regal umgeworfen

Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag, den 02.11.19 gegen 19.00 Uhr schmiss eine unbekannte Person in der Friedenstraße in Ostheim ein Regal vor der Eingangstür der Hausnummer 17 um. Auf dem Regal befand sich u.a. ein Dekobild welches dabei zu beschädigt wurde. Zudem riss der Täter eine Pflanze von der Hauswand. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. 09776-8060

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 03.11.2019

Pkw angefahren und geflüchtet

Zeil – Seinen Pkw Seat fand ein Autofahrer am Samstagvormittag beschädigt vor, nachdem er in der Zeit von 11.00 Uhr bis 11.15 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in der Sander Straße geparkt hatte. Dort war offensichtlich ein unbekanntes Fahrzeug gegen den hinteren linken Kotflügel gestoßen und hatte Dellen und Kratzer hinterlassen. Anschließend flüchtete der Unfallfahrer, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 700,- Euro zu kümmern.
Schwierige Bergung
Haßfurt – Über fünfeinhalb Stunden zog sich am Samstagnachmittag die Bergung eines verunfallten Kastenwagens auf der Staatsstraße zwischen Oberhohenried und Römershofen hin. Die Fahrerin war nach rechts auf das Bankett gekommen und die Böschung hinuntergefahren. Dort blieb das Fahrzeug in einer kritischen Schräglage im Graben stehen und konnte nur durch eine Spezialfirma gesichert und schließlich geborgen werden. Dazu musste die Fahrbahn zeitweise total gesperrt und der Verkehr über Königsberg, bzw. Uchenhofen, umgeleitet werden. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Außenspiegel abgetreten

Stettfeld – Seinen silberfarbenen Audi parkte ein Verkehrsteilnehmer am Samstagabend im Rudendorfer Weg in Stettfeld, als ein bislang unbekannter Randalierer den linken Außenspiegel abtrat oder abschlug. Anschließend entfernte sich der Täter unerkannt. Der zurückgelassene Sachschaden beträgt 300,- Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 03.11.2019

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 02.11.2019, gegen 12.30 Uhr, befuhr ein 39jähriger Mann mit seinem Kleinkraftrad die Brückenstraße und bog an der Einmündung zur Gartenstraße nach rechts ab. Hierbei stürzte er aufgrund einer Dieselspur auf der Fahrbahn.  Er wurde dabei leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.  Die Verursacherin der Dieselspur konnte ermittelt werden. Es handelt sich um eine 67jährige Frau aus dem  Landkreis Rhön-Grabfeld. Aufgrund eines Defektes an ihrem Mercedes lief der Treibstoff aus und benetzte  mehrere Straßen im Bereich Bad Neustadt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Bad Neustadt, Brendlorenzen und Herschfeld
waren mit ca. 50 Mann im Einsatz.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 03.11.2019

Unsachgemäßer Umgang mit der Waffe!

Schondra, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Schondra ein Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Der Fahrer war ein Jägersmann. Auf dem Beifahrersitz hatte er seine Bockbüchsflinte geladen abgelegt. Der Jägersmann führte zudem keine der benötigten Dokumente mit sich. Durch den unsachgemäßen Umgang, was den Transport der Waffe und die zusätzlich vergessenen Dokumente angeht, muss der Jäger nun mit einer Anzeige rechnen.

In die Röhre geschaut

Riedenberg, Lkr. Bad Kissingen: Ein 32 jähriger schaut nun sprichwörtlich in die Röhre. Der junge Mann kaufte bei einer Onlineplattform einen Hochwertigen Fernseher. Den Geldbetrag überwies der Geschädigte sofort die Ware jedoch kam nie bei ihm an.

Hund entlaufen

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend ist in der Adalbert – Stifter – Straße in Bad Brückenau ein kleiner weißer Hund entlaufen. Bei dem Hund handelt es sich um einen Papillon der weißes Fell mit braunen Flecken hat. Die Hundehalterin macht sich große Sorgen um das Tier. Sollte jemand das Tier sehen bitte Hinweise an die örtliche Polizeidienststelle unter der Nummer Tel.: 09741/6060.

Streit in der Unterhainstraße

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen: Zwischen einem Slowaken und einem Syrer kam es am Samstagmittag zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung. Nachdem die beiden Streithähne ihre Differenzen nicht verbal aus der Welt schaffen konnten packte der Slowake den Syrer und zerriss ihm zunächst die Jacke bevor er ihm zu guter Letzt noch ein dickes Auge verpasste.
Den Slowaken erwartet jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Pressebericht vom 03.11.2019

Bad Kissingen

Verkehrsunfallflucht

Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde im Zeitraum vom Montag, den 28.10.19 bis Freitag, den 01.11.2019, 10:00 Uhr von einem unbekannten Täter mit seinem Fahrzeug die Dachrinne einer Garage Im Premes eingedrückt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Aufgrund des Schadensbildes muss es sich bei dem geflüchteten Fahrzeug um einen Lkw, einen Kleintransporter oder ein ähnlich hohes Fahrzeug gehandelt haben. Der Sachschaden beträgt ca. 100,- Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bad Kissingen unter Tel. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl

In der Nacht zu Donnerstag, den 31.10.19, wurde von einer Streuobstwiese in Arnshausen eine Laterne durch einen bislang unbekannten Täter entwendet. Die Laterne ist ca. 30 cm groß und besteht aus goldfarbenem Metall.
Im Verlauf der letzten Wochen kam es bereits wiederholt zu Diebstählen von dieser Wiese. Dabei wurden Hanfstricke von den Bäumen sowie eine Zinkwanne entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.
Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0 entgegen.

Pkw verkratzt

Am Samstagabend, in der Zeit von 18:30 Uhr – 21:50 Uhr, wurde von einem bislang unbekannten Täter in der Bachäckerstraße in Garitz ein Pkw verkratzt. Dieser war im Tatzeitraum in einer frei zugänglichen Hofeinfahrt abgestellt. Der Täter beschädigte hierbei mit einem Schlüssel oder ähnlichen Gegenstand die komplette rechte Fahrzeugseite. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel. 0971/7149-0 entgegen.

Mit Wohnmobil geparkten Pkw gestreift

Am Samstag, 02.11.2019, gegen 16.30 Uhr befuhr ein Wohnmobilfahrer die Kapellenstraße in Bad Kissingen stadteinwärts. Hierbei streifte er auf Höhe der Marienkapelle ein am Fahrbahnrand geparktes SUV. Laut einem Zeugen fuhr der Wohnmobilist zunächst weiter, kehrte aber kurz darauf zur Unfallstelle zurück. Der 66-Jährige hatte zwar ein lautes Geräusch wahrgenommen, dieses aber auf herunter gefallene Gegenstände in seinem Gefährt zurückgeführt. Erst als er keine Unordnung im Fahrzeug bemerkte, realisierte er, dass er wohl ein anderes Auto angefahren hatte.
An der Unfallstelle wurden die Personalien der Unfallbeteiligten ausgetauscht, der Unfallverursacher wurde mit einem Verwarnungsgeld belegt.

Burkardroth

Diebstahl eines Weidezaunes

In der Zeit vom 25.10.2019 bis 02.11.2019 machten sich bislang unbekannte Täter an einem Weidezaun in der Gemarkung von Lauter zu schaffen und entwendeten ihn zum Teil. Das Gelände des Geschädigten liegt am Verbindungsweg zwischen Lauter und Waldfenster im ‚Totenhölzlein‘. Der Besitzer der Weide hält dort Tiere, die mit einem elektrischen Weidezaun gesichert sind. Entwendet wurden sowohl das Multifunktionsgerät (Stromgeber mit Akku und Solarmodul), als auch Bänder, Erdspieße und Verbindungsteile. Der Schaden wird mit mehreren tausend Euro angegeben.
Der Abtransport dürfte mindestens mit einem Pkw und Anhänger erfolgt sein. Da Teile der Anlage zwar zum Transport bereit gelegt, aber nicht mitgenommen wurden, geht der Geschädigte davon aus, dass der oder die Täter gestört worden sind.
Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Mit nicht angepasster Geschwindigkeit in Kurve
Am Samstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Opel-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße 287 von Münnerstadt kommend in Fahrtrichtung Nüdlingen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, das in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern geriet und gegen den Bordstein prallte. Dabei löste sich das linke Hinterrad und es entstand ca. 1500 Euro Sachschaden. Der beschädigte Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Fremdschaden entstand nicht.

Warnbarken umgefahren und als Geisterfahrer geflüchtet

Am Samstagabend, gegen 20.25 Uhr, gingen mehrere Mitteilungen über umgefahrene Warnbarken und einen Geisterfahrer auf der B 287 bei Münnerstadt bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt ein. Wie sich herausstellte, befuhr ein roter VW Golf die Bundesstraße von Burglauer kommend in Fahrtrichtung Münnerstadt. Dort übersah der Fahrzeugführer offensichtlich die aufgrund einer Baustelle eingerichtete neue Verkehrsführung und fuhr drei Warnbarken um. Anschließend setzte er seine Fahrt auf der gesperrten Bundesstraße fort, so dass ihm entgegenkommende Fahrzeuge abbremsen und ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. An den Warnbarken entstand ein Sachschaden von mindestens 900 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Tel. 0971/7149-0.

Aus der Stadt Schweinfurt

Football-Helm entwendet

Der oder die Täter entwendeten in der Zeit vom 31.10., 22.00 Uhr – 01.011., 08.00 Uhr, einen Football-Helm, der als Deko auf einem Briefkasten in der Lindenstraße 26 angebracht wurde. Der Helm hat einen Wert von 30 Euro.

Beifahrertür zerkratzt

Unbekannte ritzten in die Beifahrertüre eines grauen VW Jetta mit einem unbekannten Gegenstand ein „V“. Der Pkw wurde am 01.11. gegen 12.00 Uhr vor dem Anwesen in der Ignaz-Schön-Str. 18 unbeschädigt abgestellt. Als der Eigentümer am 02.11. gegen 10.00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er den Schaden fest.

Pkw angefahren und geflüchtet

Am 31.10., gegen 19.00 Uhr stellte die Eigentümerin ihren grauen Seat Ibiza unbeschädigt vor dem Wohnanwesen in der Bachstraße 15 ab. Als sie am 01.11, gegen 14.00 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung an der linken Fahrzeugfront fest. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Münzeinwurfschacht zugeklebt

Stadtlauringen – Unbekannte klebten den Einwurfschacht für Münzgeld an einer SB Waschanlage in der Straße Am Tonwerk 3 zu. Die Tatzeit konnte von dem Verantwortlichen auf die Zeit zwischen 01.11., 20.00 Uhr bis 02.11., 11.00 Uhr eingegrenzt werden. An dem Automaten entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Gestörtes Verhältnis zu Mülltonnen

Niederwerrn – Der oder die Täter zündelten am 03.11. in Niederwerrn. Nacheinander wurde im Dittelbrunner Weg Höhe Nr. 1, in der Otto-Hahn-Str. 10, in Ohmstraße 1 und in der Hainleinstraße 51, je 1 Mülltonne angezündet. Die Mülltonnen wurden durch das Feuer teilweise komplett zerstört. Eine Gefahr für die Wohnanwesen oder Personen bestand nicht. Durch das schnelle und professionelle Eingreifen der Floriansjünger konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.