Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

327
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Kitzingen vom 24.09.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt neun Verkehrsunfälle. Bei drei Unfällen flüchtete jeweils der Verursacher. Bei vier Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Unfallverursacherin nachträglich ermittelt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 8 in Höhe des Kreisverkehrs ein Verkehrsunfall. Eine 78-jährige Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Pkw auf einen vor ihr haltenden Mercedes hinten auf. Anschließend entfernte sich die Frau unerlaubt von der Unfallstelle. Da von Zeugen das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs abgelesen wurde, konnte die Unfallverursacherin von den Ordnungshütern schnell ermittelt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3500 EUR.

Unfallfluchten

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 23.09.19, 07.30 Uhr und 18.45 Uhr, ereignete sich in der Güterhallstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug, vermutlich ein Pritschenwagen oder größerer Anhänger, gegen einen dort geparkten Peugeot. Dieser wurde dadurch an der linken hinteren Fahrzeugseite stark eingedrückt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 EUR.

Rödelsee, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 23.09.19, 12.45 Uhr und 13.25 Uhr, ereignete sich im Mönchshöflein ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten BMW. Dieser wurde hierbei an der vorderen rechten Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 250 EUR.
Hinweise in beiden Unfällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Rückwärtsfahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen fuhr ein 51-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw in der Repperndorfer Straße rückwärts. Aus Unachtsamkeit stieß der Mann gegen dahinter haltenden VW-Polo. Dieser wurde hierbei an der Fahrzeugfront beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Pflug schert aus

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße 7 zwischen Euerfeld und Seligenstadt ein Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger Fahrzeugführer überholte mit seinem Kleintransporter ein vor ihm fahrendes Traktorgespann. Als der Traktor nach rechts in einen Feldweg einbog, scherte der sich dahinter befindliche Pflug nach links aus. Hierbei kam es zur Berührung mit dem Kleintransporter wobei ein Schaden von etwa 2500 EUR entstand.

Wildunfälle

Marktbreit, Wiesentheid, Obernbreit, Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Im Laufe des Montags ereigneten sich im Landkreis Kitzingen insgesamt 4 Wildunfälle. Hierbei wechselten zwei Wildschweine und zwei Rehe über die Fahrbahn. Die Tiere wurden von den Fahrzeugen erfasst und überlebten den Aufprall nicht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 13000 EUR. Die Unfallstellen befanden sich auf der Bundesstraße 13, Gemarkung Marktbreit, auf der Bundesstraße 22 zwischen Düllstadt und Reupelsdorf, auf der Kreisstraße 21 zwischen Winkelhof und Obernbreit und auf der Kreisstraße 47 zwischen Ebersbrunn und Schönaich.

Diebstähle

Ladendiebe erwischt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend ereignete sich in der Äußeren Sulzfelder Straße in einem dortigen Einkaufsmarkt ein Ladendiebstahl. Ein 32-jähriger Mann entwendete Waren im Wert von 19 EUR. Als er vom Kaufhausdetektiv beobachtet und angehalten wurde, flüchtete der Mann unter Zurücklassung seines Rucksackes aus dem Geschäft. Auf Grund der sich darin befindlichen Ausweispapiere konnte der Mann von den Ordnungshütern schnell ausfindig gemacht werden.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag entwendete ein 18-jähriger Mann in der Ritterstraße in einem dortigen Lebensmittelmarkt Waren im Wert von 12 EUR.
Hierbei wurde er vom Ladendetektiv beobachtet und anschließend den Ordnungshütern übergeben.

Leere Getränkekisten entwendet

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 22.09.19, 17.00 Uhr und 23.09.19, 09.00 Uhr, ereignete sich in der Schönbornstraße ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten aus einer Hofeinfahrt eines Einfamilienhauses insgesamt 12 leere Getränkekisten. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 40 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 24.09.2019

Diesel abgezapft

Königsberg-Altershausen – Von einem Bagger, der an der Baustelle der Kläranlage in Altershausen abgestellt war, wurden in der Zeit von Freitagmittag bis Montagmorgen der Tankdeckel aufgebrochen und 350 l Diesel entwendet. der Diebstahlsschaden beträgt 455 Euro, der Sachschaden ist gering.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 24.09.2019

Fahrt unter Drogeneinwirkung

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 41-Jähriger wurde am Freitagmorgen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Nachfrage gab der Mann an, am Vorabend Alkohol getrunken zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen geringen Wert an Restalkohol. Da die Beamten jedoch auch drogentypische Auffälligkeiten bemerkten, gab der Mann auf Nachfrage Marihuana-Konsum am Vorabend zu. Nach einem positiven Vortest wurde er zur Blutentnahme gebracht und die Weiterfahrt unterbunden. Im Rahmen einer Wohnungsnachschau wurden anschließend etwa 35g Marihuana sichergestellt.

Diesel aus Scheune gestohlen

Serrfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Seit Mitte Mai wurden aus einer Scheune am Ortsrand von Serrfeld in Richtung Neuses etwa 240 Liter Diesel entwendet. Hinweise auf den Täter nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Gelieferte Ware nicht bezahlt

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Erneut wurde von einer Firma aus Wülfershausen mitgeteilt, dass über Ihren Onlineversandhandel von verschiedenen Personen diverse Artikel bestellt wurden. Da für die Rechnungen bis heute noch kein Zahlungseingang verbucht werden konnte erstattete die Firma nun Anzeige.

Gleich mehrere Verkehrsverstöße

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 35-Jähriger wurde nach einem Gurtverstoß einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte er als angestellter Fahrer im gewerblichen Güterverkehr keine Nachweise über seine Lenk- und Ruhezeiten vorlegen. Zudem war die Ladungssicherung mehr als zweifelhaft. Auf den Mann und auch die Firma kommt nun eine Anzeige zu.

Von der Straße abgekommen

Sulzfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 43-Jährige befuhr gemeinsam mit Ihrer Tochter die Staatsstraße von Sulzfeld kommend in Richtung Kleinbardorf. In der Bärentalkurve kam sie mit Ihrem PKW vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nässe nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw kam im Graben liegend zum Stillstand. Bei Eintreffen der Streife wurden die Frau und Ihre Tochter bereits versorgt. Beide Insassen wurden vorsorglich nach Schweinfurt ins Krankenhaus verbracht. Der PKW musste abgeschleppt werden – der Schaden beträgt etwa 2000,- €.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vom 24.09.2019
A 70, Gemeinde Werneck, Anschlussstelle Werneck
Zwei Fahrten unter Drogeneinfluss, sowie unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln
Am Morgen des gestrigen Montags kontrollierte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspek-tion Schweinfurt-Werneck auf der A70 zunächst den 21-jährigen Fahrer eines Pkw Ford aus Sachsen. Da die Beamten hier drogentypische Auffälligkeiten feststellten und auch ein freiwilliger Urintest po-sitiv ausfiel, wurde bei dem 21-jährigen in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und ihm die Weiterfahrt vorübergehend untersagt. Auf ihn kommt nun ein Bußgeld i.H.v. mindestens 500,- €, so-wie ein mindestens einmonatiges Fahrverbot zu. Außerdem muss er, bei positiver Blutanalyse, auch die Kosten hierfür, sowie für die Blutentnahme tragen.
Gegen Mittag führte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck, ebenfalls auf der A 70, eine Verkehrskontrolle bei einem 25-jährigen Audi-Fahrer aus Oberfranken durch. Dabei schlug den Beamten bereits Marihuanageruch aus dem Inneren des Pkw entgegen. Der Grund für den Geruch befand sich unter dem Beifahrersitz. Hier konnten die Beamten in einer Bauch-tasche einen angerauchten Joint, sowie mehrere Drogenutensilien auffinden und sicherstellen. Da auch der 25-jährige drogentypische Auffälligkeiten zeigte und der Urintest positiv ausfiel, wurde auch bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Da der 25-jährige angab auch zu Hause noch eine geringe Menge von Betäubungsmitteln zu haben, wurde auf Grund richterlichen Beschlusses die Wohnung durch Kollegen aus Oberfranken durchsucht. Hier konnte auch tatsächlich noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Gegen den 25-jährigen laufen nun Verfahren wegen unerlaubtem Betäubungsmittelbesitzes sowie Fahren unter Drogeneinfluss.

Pressebericht PI Hammelburg vom 24.09.2019

Bargeld aus Portemonnaie gestohlen

Euerdorf, Lkr Bad Kissingen: Eine bisher unbekannte junge Frau hat am Donnerstag, 19.09.2019, gegen 15:00 Uhr, aus einem Portemonnaie 300 Euro Bargeld gestohlen. Die Geldbörse befand sich in einer Arbeitstasche des Geschädigten, die auf einem Stuhl in einer unverschlossenen Baubude in der Bahnhofstraße lag. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg (Tel.: 09732/9060) entgegen.

Unfall beim Einfahren in den fließenden Verkehr

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Montag, gegen 08:55 Uhr. Eine 50-jährige Frau fuhr in der Von-Hess-Straße vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein und übersah dabei einen vorbeifahrenden Opel. Dabei touchierte die Unfallverursacherin mit ihrem Kleintransporter den Opel. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Rauch aus Motorraum

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine junge Frau verständigte am Montagmorgen den Notruf, als plötzlich schwarzer Rauch aus der Motorhaube ihres Fahrzeuges kam. Es stellte sich glücklicherweise heraus, dass kein Brand vorlag, sondern lediglich ein Schlauch zur Heizung abgebrochen war.

Bad Neustadt Pressebericht vom 24.09.2019
Im Garten gelandet
BASTHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagmittag, um 12.45 Uhr, war ein 32-jähriger Renaultfahrer auf der Kreisstraße
von Oberwaldbehrungen in Richtung Bastheim unterwegs. In Unterwaldbehrungen
kam der Autofahrer aus Unachtsamkeit auf den Bordstein, verriss das Lenkrad und
sauste geradewegs durch den Zaun in einen dort befindlichen Garten, wobei seine
Fahrt an einem Baum endete. Bei dieser Aktion entstand ein Sachschaden von rund
4.000,- Euro.
Der Pkw-Fahrer, der unverletzt blieb, wurde gebührenpflichtig verwarnt.
Hängengeblieben und weitergefahren
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Eine 36-jährige Frau befuhr mit ihrem Volvo am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr,
in Brendlorenzen die Straße „Am Bersbach“. Bei der 90-Grad-Kurve kam ihr ein
Fahrzeug entgegen, worauf sie anhielt. Der unbekannte Pkw-Fahrer streifte trotzdem
den wartenden Volvo und verursachte an diesem einen Schaden von mindestens 800,-
Euro. Danach entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt.
Wer hat zufällig dieses Ereignis beobachtet und kann Hinweise auf den flüchtigen
Fahrer geben?
Polnische Ladendiebe auf frischer Tat ertappt
In einem Drogeriemarkt am Marktplatz fielen einem Kunden zwei Männer auf, von
denen einer mehrere Cremes in eine Tüte steckte und der andere anscheinend
„Schmiere“ stand und die Verkäuferin ablenkte. Offenbar fühlten sich die zwei Männer
doch beobachtet und legten die Tüte mit den Cremes im Wert von über 850,- Euro im
hinteren Bereich des Ladens ab. Danach verließen sie gesondert das Geschäft. Die
verständigten Polizeibeamten konnten die jungen Männer im Rahmen der Fahndung
noch im Stadtgebiet Bad Neustadt festnehmen. In der Hosentasche des einen befand
sich ein Autoschlüssel, mit dem dann nach dem abgestellten Pkw der Diebe gesucht
wurde. Schließlich wurde ein dazugehöriger blauer Ford Focus in der Bauerngasse
lokalisiert und sichergestellt werden. Die zwei Beschuldigten wurden vernommen und
überprüft, dabei gaben sie schließlich zu, dass sie mit einem dritten Mann auf
Diebestour in Deutschland unterwegs waren. Die zwei Polen wurden zunächst in
Haftzellen untergebracht.
Beifahrerin war sturzbetrunken
RÖDELMAIER – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein Autofahrer, der gerade auf dem Pendlerparkplatz bei Rödelmaier stand,
beobachtete in der Nacht zum Dienstag, gegen 00.24 Uhr, wie ein Volvo mit
Hildburghausener Kennzeichen in den rechten Straßengraben fuhr. Kurz danach
stiegen zwei Personen aus und stritten, was das Zeug hielt. Daraufhin wurde die
Polizei gerufen, die auch kurze Zeit später das streitende Pärchen im Straßengraben
vorfand. Der alkoholisierte 39-jährige Fahrer gab an, dass seine Freundin in das
Lenkrad gegriffen habe und er deshalb von der Straße abgekommen sei. Er wurde zur
Blutentnahme in den Campus gebracht. Seine Begleiterin, eine 34-jährige Frau, war
mittlerweile im Straßengraben eingeschlafen. Ein Alkoholtest ergab über 1,6 Promille.
Da die Betroffene stark verwirrt war und nirgendwo unterkommen konnte, durfte sie
die Nacht in der Haftzelle der PI Bad Neustadt kostenpflichtig verbringen.
Scheckkarte im Zigarettenautomat vergessen
NIEDERLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD
In Unterebersbach fand eine Anwohnerin am Samstag die Scheckkarte eines Mannes,
ausgestellt von der Sparkasse in Dortmund. Sie gab diese bei der hiesigen Polizei ab.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 24.09.2019

Unfallflüchtigen ermittelt

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der vergangenen Woche berichteten wir über eine Unfallflucht mit Sachbeschädigung im Baustellenbereich in Unsleben. Aufgrund mehrerer Zeugenaussagen konnte der Fahrer des Traktorgespannes ermittelt werden. In seiner Vernehmung gab der 42-Jährige glaubhaft an nichts von dem Zusammenstoß gemerkt zu haben. Er kümmert sich selbstständig um die Schadensregulierung.

Streit endet in Anzeigeerstattung

Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein schon länger anhaltender Streit zwischen ihm und einem 21-Jährigen, bewog am Montagmorgen einen 63-Jährigen zur Erstattung mehrerer Anzeigen. Zum einen erstattete der Mann Anzeige wegen Beleidigung gegen den Fahrer eines VW. Dieser hatte ihn im Vorbeifahren mit den Mittelfinger „gegrüßt“. Der junge Mann ist vermutlich ein Freund seines 21-jährigen Streitpartners. Zum anderen brachte er ebenfalls eine Ruhestörung am Vortag zur Anzeige. In diesem Fall hatte sein Streitpartner selbst die Sonntagsruhe des Mannes gestört.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 24.09.2019

Von Fahrbahn gerutscht

Thüngen, Lkr. Main-Spessart. Eine 37-jährige Autofahrerin rutschte mit ihrem Kleintransporter am Montag gegen 13:00 Uhr auf der regennassen Staatsstraße zwischen Retzbach und Thüngen in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn. Das Fahrzeug fuhr dabei einen Leitpfosten um und „pflügte“ ca. 20 Meter durch ein Sonnenblumenfeld bis es zum Stehen kam. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 600.- Euro.

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. In der entgegengesetzten Richtung kam gegen 13:15 Uhr ein von einem 57-jährigen Fahrer gelenkter Lkw auf der Staatsstraße zwischen Thüngen und Retzstadt, in einem Gefälle auf der regennassen Fahrbahn im Auslauf einer Linkskurve, ebenfalls ins Schleudern. Der 7,5 t Lkw rutschte dabei eine Böschung hinab und fiel um. Der Fahrer, welcher sich selbst aus dem beschädigten Fahrzeug befreien konnte, wurde durch Verkehrsunfall leicht verletzt und musste zur Untersuchung in eine Klinik gebracht werden. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30000.- Euro. Zur aufwändigen Bergung des Lkw, die sich über einen Zeitraum von ca. 1 ½ Stunden hinzog, musste ein Kranwagen anfahren. Da aus dem Lkw auch ca. 50 Liter Diesel ins Erdreich ausgelaufen waren wurde zudem das Erdreich ausgebaggert und fachgerecht entsorgt. Mehrere Helfer der freiwilligen Feuerwehr Retzbach waren als Helfer vor Ort bei der zeitweisen Sperrung und Säubern der Fahrbahn im Einsatz.

Bad Kissingen Pressebericht vom 24.09.2019

Bad Kissingen

Vorfahrt missachtet

Am Montagmittag, gegen 14.10 Uhr, befuhr eine 42-jährige VW-Fahrerin die Bibrastraße. An der Kreuzung zur Erhardstraße übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Bei dem Fahrzeug der Unfallverursacherin wurde die Front beschädigt, beim Pkw VW des Geschädigten wurde die hintere rechte Seite beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 5.000,- Euro.

Verschlossenes Trekkingrad entwendet – Wer hat etwas gesehen?

Am Samstag 14.09.2019, 17.00 Uhr, stellte eine 39-Jährige ihr schwarz/violettes Trekkingrad der Mark Bulls im Hinterhof einer Gaststätte am Marktplatz ab. Am Dienstag, 17.09.2019, bemerkte sie das Fehlen, des mit einem Spiralschloss abgestellten Fahrrades im Wert von 350,- Euro. Zeugen, die in der Zeit von 14. bis 17.09.2019 Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Täter bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Zivile Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen hielten am Montagabend im Stadtgebiet ein Fahrzeug zu einer Kontrolle an. Im Kofferraum des Fahrzeugführers konnten Reste einer Cannabispflanze aufgefunden werden. Zudem nahmen die Beamten bei dem Studenten drogentypische Ausfallerscheinungen wahr und ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Der Student gab zu, am Tag zuvor einen Joint geraucht zu haben. Nach Auswertung der entnommen Blutprobe muss er nun mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Ins Gesicht geschlagen

Am Montagabend kam es im Kapellenpfad zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Bei diesem schlug ein 17-Jähriger einem 44-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen dadurch. Es wurden nun Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Zusammenstoß beim Einparken

Eine Seat-Fahrerin wollte am Montagnachmittag mit ihrem Fahrzeug rückwärts in einen Parkplatz in der Pfalzstraße einparken. Allerdings bemerkte sie nicht, dass dort bereits das Fahrzeug Seat eines 46-Jährigen stand. Der Seat-Fahrer saß im Fahrzeug und telefonierte, war jedoch nicht angeschnallt. Durch den Zusammenstoß wurde er leicht verletzt und klagte über Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Übelkeit. Es entstand ein Schaden von circa 1.600,- Euro.

Graue Handtasche vermisst

Eine Rentnerin erschien am Montagnachmittag auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und meldete den Verlust ihrer grauen Trachten-Handtasche samt Inhalt. Sie war zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Unteren Marktstraße 1 und nach dem Besuch des Geschäftes war die Handtasche weg. Zeugen, die am Montagnachmittag ebenfalls in der Innenstadt waren und Hinweise auf den Verbleib der Tasche machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen. Der ehrliche Finder wird gebeten, die Handtasche beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abzugeben.

Bad Bocklet

Felgen nach Ausweichmanöver beschädigt – Zeugen gesucht

Eine 21-jährige VW-Fahrerin befuhr am Montagmorgen, gegen 10.45 Uhr, die Ortsverbindungsstraße zwischen Bad Bocklet und Hohn. Dabei kam ihr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug mittig auf der Straße entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die junge Frau mi ihrem Fahrzeug aus. Dabei wurden jedoch die Felgen auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der oder die Fahrer-/in des bisher unbekannten Fahrzeugs fuhr weiter, ohne sich um den Schaden von circa 3.000,- Euro zu kümmern. Zeugen, die zur Unfallzeit ebenfalls in diesem Bereich unterwegs waren und Hinweise auf das unbekannte Fahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Münnerstadt

Opferstock aufgebrochen

In der Zeit von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr wurde am Montag der Opferstock der Klosterkirche in Maria Bildhausen durch einen bisher unbekannten Täter aufgehebelt. Dadurch entstand ein Sachschaden von circa 10,- Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Kollision mit Wildschwein

Eine Nissan-Fahrerin befuhr am Montag, gegen 17.45 Uhr, die Ortsverbindungsstraße zwischen Windheim und der Kreisstraße KG 20, als von rechts ein Wildschwein die Fahrbahn querte und mit dem Fahrzeug zusammenstieß. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 300,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Reh flüchtet nach Wildunfall

Auf der Straße von Burghausen in Richtung Reichenbach erfasste am Dienstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, eine Seat-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch die Kollision wurde die linke Fahrertüre beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 1.500,- Euro. Das Reh rannte anschließend in ein Waldstück. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Maßbach

Rollerfahrer flüchtet nach Kollision

Am Montagmorgen, gegen 05:50 Uhr, wurde in der Neuen Straße in Maßbach ein geparkter, silberner Ford Mondeo auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der vermutliche Unfallverursacher war auf einem roten Roller unterwegs. Dieser stürzte am Unfallort und wurde durch zwei Passanten beim Aufstehen unterstützt. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Zeugen, die zur Unfallzeit ebenfalls in diesem Bereich unterwegs waren und Hinweise auf das unbekannte Fahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Nüdlingen

Ölwanne aufgerissen

Auf dem Ortsverbindungsweg von Großenbrach in Richtung Haard kam am Montagnachmittag einer Skoda-Fahrerin ein anderes Fahrzeug entgegen. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite mussten beide Fahrzeuge zum Teil den unbefestigten Fahrbahnrand befahren. Hierbei touchierte die Skoda-Fahrerin mit dem Unterboden ihres Fahrzeugs einen größeren Stein wodurch die Ölwanne aufgerissen wurde. Auf einer Länge von etwa einem Kilometer verlor das Fahrzeug Öl. Die Freiwillige Feuerwehr Haard war mit circa 15 Einsatzkräften vor Ort und beschilderte die Strecke mit entsprechenden Warnschildern und kümmerte sich um das ausgelaufene Öl. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 500,- Euro.

Rannungen

Reh flüchtet nach Kollision

Auf der Kreisstraße KG 9 von Rannungen in Richtung Waldsiedlung erfasste am Montagabend, gegen 22.10 Uhr, eine Audi-Fahrerin ein Reh. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 400,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Oerlenbach

Wildschweinrotte quert Fahrbahn / Zwei beschädigte Fahrzeuge

Auf der Kreisstraße KG 4 kam es Dienstagmorgen, kurz nach 07.00 Uhr, zwischen Oerlenbach und Ebenhausen zu einem Wildunfall, als eine Wildschweinrotte die Fahrbahn kreuzte. Zwei Wildschweine aus der Rotte rannten in das Fahrzeug Seat einer 29-Jährigen, so dass ein Schaden von circa 3.000,- Euro entstand.
Der Fahrer eines Pkw Ford konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass er mit einem Wildschwein aus der Rotte zusammenstieß. Dabei entstand am Fahrzeug ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über die Wildunfälle informiert, da die Wildschweine nach der Kollision flüchteten.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 24.09.2019
Zwei Fälle von Computerkriminalität
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Mit fremden Daten operierten in zwei am Montag angezeigten Fällen Unbekannte im
Internet und brachten so die rechtmäßigen Dateninhaber in Schwierigkeiten.
In einem Fall stellte ein 52-jähriger Mann aus Bad Brückenau fest, dass unter seiner
Emailadresse Waren in einem Kleinanzeigenportal angeboten werden. Dies dürfte
eine Betrugsvorbereitung sein. Gewöhnlich werden diese Waren dann dem
gutgläubigen Käufer nie geliefert.
Im zweiten Fall stellte ein 56-jähriger Mann aus Zeitlofs unberechtigte Abbuchungen
von seinem Konto fest. Unbekannte hatten nach den ersten Recherchen mehrfach
Kleinbeträge von 25 € von seinem Girokonto abgebucht, offensichtlich unter
Verwendung der Kartendaten des Geschädigten und wohl in der Annahme, dass
derartige Beträge nicht auffallen würden.
In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Tankbetrug
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagmorgen ereignete sich in aller Frühe bereits ein Tankbetrug. An einer
Tankstelle in der Kissinger Straße in Bad Brückenau hatte der Fahrer eines Skoda
gegen 6 Uhr für über 70 € getankt, aber nicht bezahlt. Auf die Videoaufzeichnungen
der Tankstelle stützen sich nun die Ermittlungen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 24.09.2019
Verkehrsunfall
Traustadt. Aufgrund des starken Regens kam am Montagmorgen eine Motorradfahrerin beim Ausfahren des Kreisverkehrs ins Rutschen und stürzte. Die 18jährige verletzte sich beim Sturz leicht und wurde vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Schaden am Leichtkraftrad etwa 150 €.
Holzbank zerstört
Gerolzhofen-Alitzheim. In der Zeit vom 07. bis 21.09.19 wurde eine am Fahrradweg auf Höhe des Solarfeldes montierte Holzbank völlig zerstört. Der Schaden beträgt 400 €.
Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.
Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht
Siegendorf. Am Sonntagnachmittag war ein VW-Fahrer von Siegendorf in Richtung Schönaich unterwegs. In einer Kurve kam er nach rechts, steuerte dagegen und nach links von der Straße ab. Hier prallte er gegen einen Baum und Leitpfosten. Währen der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen deutlichen Wert von 2,5 Promille. Der 40jährige Fahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein den Beamten übergeben.
Verkehrsunfall
Gerolzhofen. Zu einem Unfall mit etwa 2000 € kam es am Montagmorgen in der Dreimühlenstraße, als ein Mofa umkippte und gegen einen geparkten Audi fiel. Personen wurden nicht verletzt.

Schweinfurt Pressebericht vom 24.09.

Verkehrsunfallflucht
Niederwerrn, LKR Schweinfurt. Am Sonntag wurde ein in der Scheffelstraße geparkter Touran beschädigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa. 2.000 Euro.

Sachbeschädigung an Fenster
Schweinfurt. Von Freitag auf Montag wurde in der Friedenstraße 25 am dortigen Pfarrhaus ein Fenster beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100 Euro.

Fahrrad gestohlen
Schweinfurt. Am Sonntagnachmittag wurde ein Fahrrad in der Franz-Schubert-Straße entwendet. Das Fahrrad des Herstellers Hervis in weiß/lila war versperrt abgestellt. Der Wert des Rades beträgt etwa 200 Euro.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 24.09.2019

Einbruch in Einfamilienhaus – Polizei sucht Zeugen

SCHWEINFURT. Im Laufe des Montags drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in ein Wohnhaus ein und entwendete Schmuck im Wert von über 1.000 Euro. Die Kripo sucht nun Zeugen.

Zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr gelang es einem bislang unbekannten Täter, gewaltsam über eine Kellertüre in ein Einfamilienhaus in der Heinrich-Beck-Straße einzudringen. Der Einbrecher nahm sich im Anschluss Zeit und durchwühlte sämtliche Schränke und Schubladen in den Räumen des Hauses. Mit Beute in Form von Schmuck im Wert von über 1.000 Euro begab sich der Unbekannte im Anschluss wieder auf die Flucht. Er hinterließ Sachschaden in dreistelliger Höhe.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.