Geplant waren drei Tage – gebraucht hat das Technische Hilfswerk für den Abriss des Zabelsteinturms aber letztendlich zwei Wochenenden. Am ersten Septemberwochenende gab es Schwierigkeiten beim Demolieren der einzelnen Stücke und dadurch Verzögerungen. Jetzt wurde das Ziel aber erreicht, so THW Ortsbeauftragter Thomas Stengel:

Der Turm wurde aus Sicherheitsgründen abgerissen. Ende 2020 soll dann für eine knappe halbe Million ein neuer Aussichtsturm stehen.

Werbung
Vorheriger ArtikelMain-Rhön: Sandsack-Challenge war ein Erfolg
Nächster ArtikelMontag