Gewählt wird zwar erst im März nächsten Jahres. Oberbürgermeister-Kandidat Holger Laschka kehrt aber dennoch jetzt schon nach Schweinfurt zurück und will so seine Chancen verbessen. In München hat der Pressesprecher der Grünen-Landtagsfraktion fortan nur noch eine kleine Wohnung und pendelt zwischen der Landeshauptstadt und Schweinfurt. Bei den anderen Parteien ist die Kandidatenfrage indes noch nicht geklärt, klar ist aber, dass Amtsinhaber Sebastian Remelé wieder antritt.

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Kissingen: Diakonie schließt Sozialdienst
Nächster ArtikelBad Brückenau: Teilsperrung der A7 am Samstagabend