Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

410
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Haßfurt v. 10.08.2019

Verkehrsgeschehen:

Riedbach: Auf der B 303 Höhe Kreuzthal kam es zu einem Unfall zwischen einem 59jährigen Skodafahrer und einem 54jährigen Golffahrer. Der Skodafahrer übersah, als er zum Überholen ausscherte, den Golf, der sich bereits im Überholvorgang befand. Durch den Anstoß entstand ein Schaden von ca. 650,–Euro.

Haßfurt: An einem in der Hauptstraße 48 geparkten schwarzen Mercedes blieb beim Vorbeifahren ein Wohnmobil hängen, so daß am Mercedes der Außenspiegel abgerissen wurde. Der Verursacher fuhr nach dem Anstoß weiter. Ein aufmerksamer Zeuge, der den Vorfall beobachtete, notierte sich das Kennzeichen des Flüchtigen, so daß der Unfall doch noch geklärt werden konnte.

Im Dienstbereich der PI Haßfurt kam es zu 4 Kleinunfällen, wobei 2 davon im Zusammenhang mit Wild standen.

Körperverletzung:

Haßfurt: Im Bereich des Hafens kam es zu einer Streitigkeit unter 2 Jugendlichen, in dessen Verlauf ein 15Jähriger einem 18Jährigen einen Faustschlag verpaßte. Die Verletzung wurde im Krankenhaus Haßfurt behandelt.

Sachbeschädigung:

Riedbach: Ein bislang unbekannter Täter verkratzte im Zeitraum v. 02.08.2019 bis 03.08.2019 das Heck und den Kofferraumdeckel eines auf dem Parkplatz abgestellten Golfs bei der Veranstaltung „Rock im Wald“.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521(9270 entgegen.

Karlstadt
Kontrolle über Motorrad verloren und verletzt

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart Am Freitagnachmittag befuhr ein 33-Jähriger mit seinem Motorrad die B 26 von Stetten kommend in Richtung Karlstadt. In der bekannten Haarnadelkurve verlor der Mann plötzlich die Kontrolle über sein Gefährt und wurde abgeworfen. Das Motorrad überschlug sich hierbei einmal über die rechte Seite und kam nach wenigen Metern zum Liegen. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Würzburg verbracht. Am Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 8.000,- Euro. Zur Abbindung der ausgetretenen Betriebsstoffe und Sicherung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Stetten mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

Heranwachsende steigen ins Schwimmbad ein

Zellingen, Lkr. Main-Spessart Am Freitag, kurz vor Mitternacht, wurde hiesige Dienststelle durch aufmerksame Zeugen ins Zellinger Freibad gerufen, da sich in diesem eine Gruppe von Jugendlichen aufhielt. Vor Ort konnten insgesamt 9 junge Personen im Alter zwischen 19 – 26 Jahren festgestellt werden, welche zum Teil erheblich alkoholisiert waren. Diese verschafften sich zuvor unbefugt über ein Tor zutritt, welches ausgehebelt wurde. Ob ein Sachschaden entstand, bedarf der weiteren Abklärung. Gegen die Jugendgruppe wird nun wegen Hausfriedensbruch ermittelt.

Hammelburg
Reh gegen Pkw

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Kreisstraße 7, zwischen Euerdorf und Wirmsthal, stieß am Freitag, um 23:10 Uhr, ein VW-Fahrer mit einem kreuzendem Reh zusammen. Hierbei entstand am Pkw ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Das Tier flüchtet nach dem Unfall in ein Feld. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Auffahrunfall

Obereschenbach, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, um 14:45 Uhr befuhr ein 57-Jähriger BMW-Fahrer die Bundesstraße 27 und wollte auf Höhe der Ortschaft Obereschenbach nach links auf den Ortsverbindungsweg nach Diebach fahren. Hierbei übersah ein hinter dem BMW-Fahrer fahrender, 20-Jähriger VW-Fahrer den verkehrsbedingt auf der Bundesstraße Haltenden. Es kam folglich zu einem Auffahrunfall zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Getunter Pkw

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend, um 20:30 Uhr, wurde in der Kissinger Straße in Hammelburg ein VW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die kontrollierenden Beamten fest, dass der 29-Jährige diverse bauliche Veränderungen an seinem Pkw vorgenommen hatte, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt unterbunden und ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid.

Trickbetrug

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Über einen mehrmonatigen Zeitraum bekam ein 68-Jähriger mehrere E-Mails von einer ihm bekannten im Ausland befindlichen Person mit der Bitte ihm Geld zu überweisen. In diesen E-Mails wurde ihm eine Notsituation vorgespielt. Als der Herr bereits einen fünfstelligen Betrag in mehreren Überweisungsvorgängen bereits getätigt hatte, kontaktierte er den vermeintlichen Empfänger, welcher von den E-Mails und dem Geld nichts wusste. Hiermit ergeht der Ratschlag, überweisen sie nicht leichtsinnig Geld an eine Person, wenn ihnen eine vermeintliche Notsituation vorgespielt wird. Nehmen sie zuvor persönlich Kontakt mit der Person auf.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 10.08.2019

Verkehrsunfall beim Ausfahren aus dem Grundstück

Frankenheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Als am Freitagmorgen eine Audifahrerin in der Hauptstraße in Frankenheim aus ihrem Grundstück ausfahren wollte übersah sie auf der bevorrechtigten Straße ein Gemeindefahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch Sachschaden verursacht wurde. Beide Beteiligte konnten nach Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

Umgebaute Sportmaschine nicht zugelassen

Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf der St 2289 wurde in den Abendstunden bei Sondernau eine umgebaute Sport-Maschine festgestellt, die für den Straßenverkehr nicht zugelassen war. Sie war weder mit einem amtlichen Kennzeichen versehen, noch bestand ein gültiger Versicherungsschutz. Das Motorrad wurde für den Rennbetrieb entsprechend umgebaut, so dass eine Straßenzulassung nicht möglich ist. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Zudem erwartet dem Fahrer eine Anzeige.

Mit Pocket-Bike unterwegs

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Freitagabend beobachtete eine Zeugin einen Mann, der mit einem Pocket-Bike über eine Wiese im Bereich der Ostlandstraße fuhr. Die hinzugerufene Streife stellte bei der anschließenden Kontrolle fest, dass das Fahrzeug nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Zudem hätte der Fahrer dieses Gefährt ohnehin nicht fahren dürfen, da er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß und unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Test vor Ort ergab knapp 1,5 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Das Pocket-Bike wurde sichergestellt. Dem Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen mehrerer Verstöße.

Schwerer Betriebsunfall bei Bauarbeiten

Herschfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei Bauarbeiten eines Mehrfamilienhauses kam es am Freitag um die Mittagszeit zu einem Unfall. Und zwar wurden mittels Baukran ca. 20 Eisenteile von 12 Meter Länge und 1,2 Zentimeter Durchmesser an zwei Ketten befestigt in die Baugrube gehoben. Beim Herablassen rutschten einige davon seitlich aus der Befestigung. Drei Stangen durchbohrten den rechten Unterschenkel eines Arbeiters, der diese entgegen nehmen wollte. Der Geschädigte wurde nach der Erstversorgung in das Rhön-Klinikum verbracht. Es ist mit bleibenden Schäden zu rechnen.

Bad Kissingen

Verkehrsunfall – Vorfahrtsverletzung

Am Freitagmittag ereignete sich in der Erhardstraße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 52-jährige Opel-Fahrerin bog mit ihrem Pkw von der Bibrastraße kommend nach links in die Erhardstraße ein. Hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigten 36-Jährige, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Pkw Opel in der Erhardstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs war und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1900,- Euro.

Verkehrsunfall – beim Rangieren angestoßen

Beim Rückwärtsrangieren am Theaterplatz stieß die Fahrerin eines Mercedes am Freitagvormittag gegen ein Verkehrszeichen und knickte dieses leicht um. Der Schaden am Verkehrsschild wurde auf etwa 150,- Euro geschätzt. Der Schaden an dem Auto fiel ungleich höher aus – ca. 1000,- Euro.

Bei Streit Zierfigur beschädigt

Am Abend des Freitag, 09.08.2019, kam es zu einem Streit zwischen einer 37-Jährigen und einem 63-Jährigen im Bad Kissinger Ortsteil Hausen. Die Dame, welche eigentlich in der Kernstadt wohnt, hatte ihren Kontrahenten aufgesucht, da dieser ihr angeblich noch Geld schuldete. Als der Schuldner auf ihre Forderung nicht einging, warf die Frau eine Gipsfigur gegen die Haustür des Anwesens. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500,- Euro.

Ehrlicher Finder

Ein junger Mann gab am Freitagnachmittag eine Scheckkarte bei der Polizei ab, die er in einem Zigarettenautomaten in der Prinzregentenstraße aufgefunden hatte. Der Verlierer, welcher sich zu einer Reha-Maßnahme in der Kurstadt aufhält, meldete sich kurze Zeit später und konnte seine Karte wieder in Empfang nehmen.

Versuchter Überweisungsbetrug

Eine Bad Kissinger Bank erstattete Anzeige bei der Polizei, da bei ihr zwei gefälschte Überweisungsformulare eingegangen waren. Von dem Konto einer älteren Dame sollte ein Betrag an eine ausländische Bank überwiesen werden. Die Bankmitarbeiter erkannten den Betrugsversuch und schalteten die Polizei ein.

Maßbach

Betrug im Internet
Eine Frau aus Poppenlauer erstattete Anzeige bei der Polizei, weil eine andere Frau Artikel im Internet auf den Namen der Anzeigeerstatterin bestellte. Die Personalien der Täterin sind bekannt, allerdings sind zum Aufenthaltsort noch weitere Ermittlungen notwendig. Die Schadenshöhe/Forderungen belaufen sich auf 210,- Euro.

Verkehrsunfall
In der Raiffeisenstraße in Maßbach stellte eine junge Frau ihren Pkw der Marke Smart am rechten Fahrbahnrand ab, vergaß aber ihn gegen Wegrollen zu sichern. In der Folge rollte der Wagen die abschüssige Straße hinunter und prallte gegen ein anderes geparktes Fahrzeug. Hierbei entstand an beiden Autos Sachschaden – an dem Smart im Heckbereich (ca. 700,- Euro). An dem geparkten Audi im Frontbereich (ca. 1000,- Euro).
Die Verursacherin wurde mit einem Verwarnungsgeld belegt.

Oerlenbach

Nachbarschaftsstreit

Ein bereits länger andauernder Nachbarschaftsstreit beschäftigte die Polizei Bad Kissingen erneut. Ein 57-Jähriger Anwohner der Goethestraße, gegen den bereits in der Vergangenheit mehrfach ermittelt wurde, sprach verbale Drohungen gegen Kinder von Nachbarn aus. Die Eltern der Kinder erstatteten Anzeige gegen den Mann.

Verkehrsgeschehen
Am Freitag, 09.08.2019, wurden der Polizeiinspektion Kitzingen fünf Verkehrs-unfälle gemeldet.
Bei einem Unfall wurde eine Person getötet und sieben weitere z.T. schwer ver-letzt. Bezüglich dieses Verkehrsunfalles wird auf den gesonderten Pressebe-richt des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 09.08.2019 verwiesen.
Bei einem weiteren Unfall wurden drei Personen leicht verletzt und einmal ent-fernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
Beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen
Hörblach, Gde. Schwarzach a.Main, Lkr. Kitzingen
Ein 64jähriger Opel-Fahrer befuhr am Freitag, 09.08.2019, gg. 18:25 h, die Bun-desstraße 22 von Schwarzach in Ri. Kitzingen. An der ersten Einfahrt nach Hörblach wollte er nach links in die Kitzinger Straße einfahren. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Pkw Ford, den ein 45jähriger fuhr, und stieß mit diesem zusammen.
Bei dem Unfall wurden der 64jährige Opel-Fahrer, seine 57jährige Beifahrerin und die 42jährige Beifahrerin im Ford leicht verletzt.
An den beiden Pkw entstand Schaden i.H.v.ca. 3.000 EUR.
Beim Ausparken an geparkten Pkw hängengeblieben und weitergefahren
Wiesentheid, Lkr. Kitzingen
Am Freitag, 09.08.2019, gg. 11:50 h, beobachtete ein 28jähriger Zeuge, wie der Fahrer eines BMW beim Rückwärtsausparken auf dem Norma-Parkplatz in der Korbacher Straße in Wiesenbronn gegen einen geparkten Feuerwehr-VW-Transporter stieß und die hintere Stoßstange beschädigte.
Der Beifahrer des BMW stieg aus, schaute sich die Beschädigungen kurz an. Anschließend fuhr der BMW weiter, ohne eine Nachricht zu hinterlassen oder sich zu melden.
Als verantwortliche Fahrerin des BMW konnte eine 42jährige ermittelt werden.
Gegen sie wird Anzeige wegen Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Un-fallort erstattet. Sachschaden: je ca. 1.000 EUR.
– 2 –
Sachbeschädigungen
Heckscheibe an Pkw eingeschlagen
Mainfrankenpark Dettelbach, Lkr. Kitzingen
In der Zeit von Sonntag, 04.08.2019, 20:30 h, bis Freitag, 09.08.2019, wurde im Mainfrankenpark Dettelbach von einem unbekannten Täter an einem geparkten Pkw BMW, blau, die Heckscheibe eingeschlagen (Schaden: ca. 400 EUR).
Schaufensterscheibe beschädigt
Kitzingen
Vermutlich durch einen Schlag oder Tritt von einem unbekannten Täter wurde in Kitzingen, Marktstraße, in der Nacht von Donnerstag, 08.08.2019, 18:30 h, auf Freitag, 09.08.2019, 08:30 h, eine Schaufensterscheibe eines Schuhhauses be-schädigt (Schaden: ca. 1.000 EUR).
Zeugen zu diesen beiden Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.
Sonstiges
Wem gehört das Fahrrad
Kitzingen
In Kitzingen, Unterer Fuchsgraben, wurde am 08.08.2019, gg. 18:00 h, von ei-nem Anwohner ein silbernes Damen-Citybike, Marke Hercules, aufgefunden.
Der Eigentümer möchte sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen Tel. 09321/141-0, melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 10.08.2019

Aus der Stadt Schweinfurt

Junge Frau „vermöbelt“ Discobesucher
Vor einer Disco im Schweinfurter Hafen wurden Samstagnacht zwei junge Frauen und ein 21-Jähriger von einer bislang unbekannten Frau vermöbelt. Die Täterin schlug den Geschädigten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, bespuckte und beleidigte sie. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war die Beschuldigte, die lange blonde Haare hatte und nach Angaben der Opfer „polizeilich“ bekannt sei, bereits nicht mehr vor Ort.

Auf Hausverbot folgt Hausfriedensbruch
Zwei Discobesuchern wurde aufgrund eines im Lokal ausgetragenen Streites ein Hausverbot erteilt. Einer der beiden Beteiligten ignorierte jedoch das Hausverbot, kletterte über den Zaun und gelangte so wieder in die Disco. Der Geschäftsführer erstattete gegen den jungen Mann bei der Polizei Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Zwei geparkte Pkws am Spitalseeplatz verkratzt
In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag verkratzte ein Unbekannter einen blau/schwarzen Smart fortwo und einen blauen Opel Astra auf die gleiche Art und Weise. Die Beifahrertüren der Pkws zeigen jeweils einen Kratzer über die gesamte Breite auf. Der Täter dürfte dafür einen spitzen Gegenstand wie Schlüssel, Schraubenzieher etc. verwendet haben. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 1400,– Euro.

Fahren ohne Führerschein
Bei einer Verkehrskontrolle Freitagmittag an der Hahnenhügelbrücke wurde ein junger Mann ohne Fahrerlaubnis am Steuer erwischt. Er konnte keinen Führerschein vorzeigen und räumte ein, keine aktuelle Fahrerlaubnis zu besitzen. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizei unterbunden und der Autoschlüssel sichergestellt.

Hausfriedensbruch in der Stadtgalerie
Freitagmittag erkannte ein Mitarbeiter des Sicherheitspersonals in der Stadtgalerie einen jungen Mann aus Nigeria wieder, dem von der Geschäftsführung bereits mehrmals ein Hausverbot erteilt worden war. Da der 25jährige hartnäckig das Hausverbot ignoriert, was er aufgrund zahlreicher vorausgegangener Diebstähle erhielt, wurde die Polizei zur Unterstützung gerufen. Der junge Mann reagierte selbst auf die Ansage der Polizeibeamten unbelehrbar und absolut uneinsichtig und wanderte daraufhin zur Unterbindung weiterer Straftaten bis Geschäftsschluss in Sicherheitsgewahrsam in eine Zelle der Polizei ein.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Geldersheim: Beleidigung und Bedrohung im Ankerzentrum
Im Ankerzentrum in Geldersheim sind der Besitz und Konsum von Alkohol nicht erlaubt. Da einer der Bewohner mit Alkohol das Gelände betreten wollte, wurde ihm dies durch das Sicherheitspersonal verwehrt. Auf das Verbot reagierte der junge Mann aus Somalia mit Beleidigungen und Bedrohungen gegen das Personal. Die Polizei wurde zur Anzeigenerstattung verständigt.

Wasserlosen/Schwemmelsbach: Kartoffeln widerrechtlich geerntet
Einem Landwirt aus Schwemmelsbach wurden in der Zeit von Freitag bis Mittwoch von einem Feld an der Hauptstraße Kartoffeln entwendet. Der oder die Täter „ernteten“ unverfroren von ca. 200 qm die Kartoffeln im Wert von ca. 150 Euro und transportierten sie ab. Wer hat die Diebe beobachtet?

Röthlein: Kleider aus Altkleidercontainer entwendet
Eine Anwohnerin der Friedhofstraße beobachte Freitagnacht an den Altkleidercontainern einen Diebstahl. An dem Container hielten sich mehrere Erwachsene und ein Kind auf. Das Kind wurde mehrfach in die Klappe des Containers gehoben und fischte von dort Säcke mit Kleidern heraus. Einen Sack steckten die Diebe zurück und verließen mit ihrer Beute das Gelände. Geschädigt ist der BRK-Kreisverband Schweinfurt.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.