Das Landgericht Bamberg hat einen Mann aus den Haßbergen zu zwölf Jahren Haft verurteilt, weil er einen Neunjährigen zwei Mal auf dem Schulweg abgefangen und schwer sexuell missbraucht hatte. Nach Absitzen seiner Strafe muss der 25-Jährige in Sicherheitsverwahrung, wie der Richter verkündete. Das Gericht sah es zudem als erwiesen an, dass er den Schüler im Zuge der ersten Vergewaltigung mit einem Messer und einer Luftdruckpistole bedrohte.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Tauchschule säubert Baggersee
Nächster ArtikelSamstag