Endlich konnte eine Versorgungslücke im Landkreis Bad Kissingen geschlossen werden – seit Anfang August gibt es im Raum Oberthulba eine Rettungswache. Bei einer Begutachtung der Rettungsdienstregion, die alle fünf Jahre stattfindet, hatte man eine Versorgungslücke festgestellt. Bei der darauf folgenden Ausschreibung konnte das Unternehmen RKT überzeugen. Damit ist es der erste Rettungsdienst im Landkreis, der nicht vom Roten Kreuz betrieben wird. Einen Unterschied soll es aber nicht geben. Die Wache ist täglich von 8 bis 20 Uhr mit mindestens zwei Personen besetzt. Gesucht wird aktuell noch ein Notfallsanitäter.

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Neustadt: Jackpot am Parkautomat
Nächster ArtikelA71: Baustelle am Werntaldreieck dauert weiter an