Start Main-Rhön Kitzingen verliert Hitzerekord

Kitzingen verliert Hitzerekord

747

Jetzt also doch.
Der jahrelange Hitze-Rekordhalter Kitzingen muss seinen deutschlandweiten Titel abgeben.

Wie der Deutsche Wetterdienst jetzt offiziell bestätigte, wurde der neue Rekordwert am gestriegen Mittwoch in Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen gemessen – mit 40,5 Grad.

Kitzingens Oberbürgermeister Siegfried Müller ist aber gar nicht traurig! Er sagte im PRIMATON Interview:

Kitzingen hielt den Hitzerekord seit 2015.