Start Main-Rhön Hitzewelle: Verschiebung der Abschlussprüfungen?

Hitzewelle: Verschiebung der Abschlussprüfungen?

1098
Symbolfoto: © PRIMATON

… kurze Antwort: Nein!
Die Region Main-Rhön ist am Schwitzen, die Pfingstferien sind vorbei und direkt wartet eine Herausforderung für alle Schüler:
Die Abschlussprüfungen an den Realschulen – auch an heißen Tagen!

Hochsommer mit Temperaturen bis 36 Grad. Diese Woche wird’s heiß!
Alle Schülerinnen und Schüler an den Realschulen in der Region Main-Rhön müssen diese Woche zur Abschlussprüfung ran. Wir alle kennen es noch aus unserer Schulzeit: Die Klassenräume sind nicht gerade die kältesten Orte der Schule.

Nachdem es offiziell kein Hitzefrei mehr gibt – wie soll man da die Abschlussprüfungen durchhalten?

Wir haben mit Realschulen in der Region Main-Rhön gesprochen, wie sie die heißen Temperaturen bei den Abschlussprüfungen vorbeugen wollen!

Es ist keine Schule bekannt, an der die Prüfungen aufgrund der Hitze verschoben werden.
Die meisten haben kühle Räume – Ausnahme Bad Brückenau!

Auen Mittelschule in Schweinfurt:
Es bleibt alles beim Alten. Prüfungen sind in der Turnhalle, dort ist es kühl

Albrecht-Dürer-Mittelschule in Haßfurt:
Die Räume sind im Norden der Schule im 1.Stock, nachts wird zudem gelüftet

Anton-Kliegl-Mittelschule in Bad Kissingen:
Räume sind im Westen, Sonnenschein also erst gegen Nachmittag erwartet.
Außerdem unternimmt die Schule alles, was machbar ist.
Rollos sind immer unten, außerdem werden die Räume abends durchgelüftet.

Ausnahme: Staatliche Realschule Bad Brückenau:
Die eigentlichen Prüfungsräume sind im ersten Stock, dort ist es laut dem Direktor viel zu warm.
Der Plan: Für die rund 50 betroffenen Prüfungsschüler Kühlgeräte beschaffen.
Das Problem: Zu teuer und aufwendig.

Deswegen sind die Prüfungen jetzt kurzfristig in die Nebenräume des Gymnasiums verlegt worden. Dort ist es für die Prüfungen kühl genug.

Wir wünschen allen Schülern erfolgreiche Abschlussprüfungen. Trotz Hitze!