Die grenzüberschreitenden Rettungseinsätze zwischen Bayern, Hessen und Thüringen funktionieren immer besser. Laut dem Fuldaer Kreisbrandinspektor Adrian Vogler gab es früher ein Inseldenken, doch das verschwindet zunehmend. Vor allem in den Ländlichen Regionen sei es wichtig, dass sich die Retter als Teil eines Netzwerks verstehen. Deshalb unterstützen die Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld auch Einsätze im Landkreis Fulda.

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg: Beste Stimmung beim Africa Festival
Nächster ArtikelSchweinfurt: Verbindung verbesserungswürdig