Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

425
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 26.05.2019

 

 

Französischer Staatsbürger ohne gültiges Ausweisdokument unterwegs

Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagvormittag wurde im Ortsteil Roßbach ein Lkw mit Hanauer Zulassung einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf dieser wies sich der Fahrzeugführer mit einem seit 2017 abgelaufenen französischen Ausweisdokument aus. Da der französische Staatsbürger nicht im Besitz eines sonstigen gültigen Ausweisdokumentes war, erwartet ihn nun eine Anzeige nach dem Freizügigkeitsgesetz.

 

Verkehrsunfall auf Supermarktparkplatz

Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen

Am Samstagmittag ereignete sich auf einem Supermarktparkplatz in Wildflecken ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Zeitgleich parkten die beiden Fahrer mit ihren Pkws der Marke Toyota rückwärts aus einer gegenüberliegenden Parklücke aus und übersahen sich, wodurch sich beide Fahrzeuge mit dem Heck berührten. An beiden Pkws entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000,- €. Durch die eingesetzten Beamten wurden die Personalien der Unfallverursacher ausgetauscht und diese mündlich verwarnt.

 

Alkoholisierte Fahrzeugführerin am Steuer

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen

Im Ortsteil Breitenbach wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine 26-jährige Fahrerin mit ihrem Fahrzeug der Marke Mercedes einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle konnte bei der Fahrzeugführerin deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein anschließend durchgeführter freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille. Der 26-Jährigen wurde die Weiterfahrt unterbunden, ihr Pkw verkehrssicher abgestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Dame aus dem Landkreis Kassel muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

 

Pressebericht vom 26.05.2019

 

 

Aus dem Stadtgebiet:

 

Mit fast zwei Promille Unfall gebaut

Die Hauptursache eines Verkehrsunfalls, der sich  in der Samstagnacht in der Ignaz-Schön-Straße, Kreuzung zur Johann-Sebastian-Bach-Straße, bei dem ein Sachschaden von über 8.000 Euro entstand, dürfte in der hohen Alkoholisierung des  53-jährigen Autofahrers zu suchen sein. Dieser war hatte eine Verkehrsinsel übersehen und in der Folge nicht nur ein Verkehrszeichen umgefahren, sondern auch am eigenen Pkw die gesamte Frontpartie beschädigt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille!

 

 

Aus dem Landkreis:

 

Unfallverursacher flüchtet

Gochsheim (Lkr. Schweinfurt) – Eine unschöne Überraschung erwartete am Samstag einen Kunden eines Einkaufsmarktes in der Schweinfurter Straße in Gochsheim. Während er zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr seine Einkäufe tätigte, wurde sein weißer Pkw BMW beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch von dem Kundenparkplatz, ohne sich um die Regulierung des Schadens in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern.

 

Unfallflucht auf dem Parkplatz einer Gaststätte

Sennfeld (Lkr. Schweinfurt) – Am Samstag, zwischen 18:45 Uhr und 20:00 Uhr, entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro, weil ein unbekannter Autofahrer auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Schwebheimer Straße einen geparkten VW Golf touchierte. Der Unfallverursacher entfernte sich auch hier, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

 

Nach Diskobesuch  mit Glasflasche zugeschlagen

Sennfeld (Lkr. Schweinfurt) – Die Frust eines aus einer Diskothek in der Schweinfurter Straße verwiesenen  24-Jährigen  schlug in der Samstagnacht, gegen 03:30 Uhr, in ungezügelte Aggression um. Der junge Mann griff sich im Ausgangsbereich eine herumstehende Glasflasche und schlug nach einem in der Nähe stehenden 21-Jährigen. Statt jedoch diesen  zu treffen, bekam eine 18-jährige Frau den Restschwung des Schlages ab. Weil er sich auch  weiterhin nicht beruhigen wollte, musste der Angreifer erst einmal mit einer Arrestzelle der Polizei  vorlieb nehmen. Gegen den mit über zwei Promille stark alkoholisierten Mann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.

 

 

Landkreis Hassberge – A70, Sand am Main

Pkw überschlagen – Am Samstagnachmittag verlor eine 37jährige Autofahrerin aufgrund Aquaplaning die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Ihr BMW rutschte nach rechts von der Fahrbahn und überschlug sich. Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

 

Landkreis Rhön-Grabfeld – A71, Hollstadt

Unfall bei Starkregen – Am Samstagmittag kam es bei einem Starkregen auf der A71 zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines Mercedes verlor aufgrund von Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen einen Kleintransporter der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr.  Der Kleintransporter wurde daraufhin leicht gedreht und stieß mit der Front zunächst gegen die Außenschutzplanke und drehte sich dann weiter, bis er schließlich auf der linken Fahrspur zum Stehen kam. Der Mercedes geriet nach dem Zusammenstoß nach links und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Von dieser wurde das Fahrzeug abgewiesen und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Aufgrund des großen Trümmerfeldes musste die Autobahn ca. eine Stunde lang voll gesperrt werden. Danach konnte der Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbei fahren. Die Feuerwehren aus Saal an der Saale und die Feuerwehr Rödelmaier unterstützten bei der Sperrung der Autobahn und beim Reinigen der Fahrbahn. Die drei Insassen des Mercedes wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht, konnten aber dort ohne Verletzungen wieder entlassen werden. Der 42jährige Fahrer des Kleintransporters wurde bei dem Unfall leicht am Kopf verletzt. Er musste aber zur Beobachtung die Nacht im Krankenhaus verbringen. Es entstand ein Gesamtschanden von ca. 140.000 Euro.

 

Landkreis Bad Kissingen – A7, Elfershausen

Überholendes Fahrzeug übersehen – Am Samstagmorgen kam es auf der A7 bei Elfershausen zu einem Verkehrsunfall beim Überholen. Ein 76jähriger Autofahrer fuhr auf der mittleren Fahrspur und wollte einen Lkw überholen. Dazu scherte auf den linken Fahrstreifen aus und übersah dabei einen dort fahrenden Pkw eines 23jährigen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge. Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.

 

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 26.05.2019

 

 

 

Zwei Verkehrsunfälle beim Rangieren

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld: Am Freitagvormittag übersah ein 63-jähriger Lkw-Fahrer beim Rangieren am Marktplatz einen vor der dortigen Postfiliale geparkten Ford Focus und beschädigte dessen Fahrzeugfront. Der entstandene Fremdschaden wird auf ca. 3000.- Euro geschätzt, ein Eigenschaden entstand wiederum nicht. Der Lkw-Fahrer wurde verwarnt.

 

Gegen 17.45 Uhr ereignete sich dann auf dem Betriebsgelände einer Tankstelle am südlichen Ortsausgang ein ähnlich gelagerter Verkehrsunfall. Diesmal stieß ein 22-jähriger Rumäne beim Rangieren mit seinem Opel gegen einen hinter ihm wartenden Seat. An beiden Fahrzeugen wurden die Heckstoßstangen beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 1500.- Euro geschätzt.

 

 

Unfallspuren klären Unfallflucht

 

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am gleichen Vormittag wurden die Ordnungshüter zu einer Unfallflucht nach Unsleben beordert. Auf dem Parkplatz einer Gärtnerei war ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken an einem bereits geparkten Pkw der Marke Ford hängengeblieben und hatte sich ohne erforderliche Schadensregulierung entfernt. Anhand vorhandener Unfallspuren konnten die Beamten den Verursacher jedoch zeitnah ermitteln. Es handelte sich um eine knapp 70-jährige Dame aus dem nahen Thüringen. Diese muss sich nun wegen einer Verkehrsunfallflucht verantworten.

 

 

Jugendlicher mit Tabak

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Es dürfte hinlänglich bekannt sein, dass Jugendlichen der Tabakkonsum in der Öffentlichkeit nicht gestattet ist. Dies führte am vergangenen Freitagabend dazu, dass eine Streifenbesatzung der PI Mellrichstadt einem 16-jährigen Schüler im Rahmen einer Kontrolle dessen mitgeführten Tabak wegnahm und sicherstellte. Der Tabak wurde der Vernichtung zugeführt.

 

 

 

Pressebericht vom 26.05.2019

 

 

Bad Kissingen

 

 

Volltrunkener Mann tritt gegen Werbefahne

 

Am frühen Sonntagmorgen konnte ein aufmerksamer Bürger beobachten, wie ein dunkel bekleideter Mann in der Theresienstraße eine dort aufgestellte Werbefahne durch einen Tritt beschädigte. Auf Grund der genauen Täterbeschreibung konnte der Verursacher schließlich im Kurpark Salinenpromenade aufgegriffen werden. Als die Beamten den an einem Baum anlehnenden, schlafenden Mann ansprachen, stellte sich schnell heraus, dass dieser stark alkoholisiert war. Ein Alkotest war nicht möglich. Daraufhin wurde der 25-jährige Beschuldigte kurzfristig in polizeilichen Gewahrsam genommen und später seiner Freundin übergeben. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

 

 

Kindlicher Ladendieb

 

Eine aufmerksame Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes in der Steubenstraße beobachtete am Samstagabend einen 10-jährigen Jungen, als dieser eine Sonnenbrille in seine Jacke steckte und den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen. Nach Ansprache wurde er ins Büro gebeten, wo weiteres Diebesgut zutage gefördert wurde. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf knapp über 20 Euro. Der Junge wurde seiner Mutter übergeben.

 

 

In ehemaligen Bauwagen eingestiegen

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag drückte ein bislang unbekannter Täter die Scheibe eines Bauwagens im Bereich Arnshausen auf, stieg durch die Öffnung ein und durchsuchte das Wageninnere. Letztendlich musste sich der oder die Täter mit drei Flaschen Bier und etwas Bargeld als Beute zufrieden geben. Der angerichtete Sachschaden hält sich zudem auch in Grenzen, da nur die Fensterscharniere verbogen wurden.

 

 

 

 

Bad Bocklet

 

Zusammenstoß mit Reh

 

Auf der Strecke zwischen Reichenbach und Roth stieß ein 21-jähriger Audi-Fahrer am Samstagabend mit einem Reh zusammen. Das Reh verendete und es entstand ein Sachschaden i. H. v. ca. 4500 Euro.

 

 

Frontalzusammenstoß zweier Pkws

 

Am Samstagnachmittag befuhr eine 80-jährige BMW-Fahrerin die Hauptstraße in Großenbrach in Richtung Aschach. In einer scharfen Rechtskurve  kam die Seniorin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden VW Touran frontal zusammen. Der 60-jährige Fahrer und dessen 56-jährige Beifahrerin wurden durch den Anstoß ebenso wie die 80-jährige BMW-Lenkerin zum Glück nur leicht verletzt. Alle drei Verletzten wurden vorsorglich mit den Rettungswägen in eine Klinik eingeliefert. An beiden Pkws entstand Totalschaden i. H. v. ca. 18.000,- Euro und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die FFW Großenbrach war ebenfalls bei dem Verkehrsunfall zur Verkehrslenkung und Säuberung der Unfallörtlichkeit eingesetzt.

 

 

Münnerstadt

 

 

Unfallflucht – entgegenkommendem Pkw ausgewichen

 

Am Freitagabend, gegen 21.10 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin die Ortsverbindungsstraße von Burghausen in Richtung Reichenbach. In einer unübersichtlichen Rechtskurve kam der 28-jährigen Ford-Lenkerin auf der schmalen Straße in der Fahrbahnmitte angeblich ein schwarzer Pkw der Marke BMW mit „KG- Kennzeichen“ entgegen. Um eine Kollision mit diesem Pkw zu vermeiden, wich die Pkw-Fahrerin nach rechts aus und kollidierte dort mit einem Leitpfosten. Hierdurch wurde der rechte Außenspiegel beschädigt. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge ist es nicht gekommen. Der BMW entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Burghausen. Die Schadenshöhe am Ford Fiesta beläuft sich auf zirka 300 Euro.

Sachdienliche Angaben nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 entgegen.

 

 

Unfallflucht – Außenspiegel abgefahren

 

Am Samstagnachmittag touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr im Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw am Baumgartentor, vor dem Anwesen Hausnummer 41 in Großwenkheim. Da am Unfallort Grünschnitt aufgefunden wurde, könnte es sich bei dem Unfallverursacher um ein landwirtschaftliches Fahrzeug handeln, das aus Richtung Seubrigshausen kam und ortseinwärts fuhr. Am geparkten Pkw Skoda Yeti entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen unter 0971/7149-0.

 

 

 

Maßbach

 

Wildunfall

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor Mitternacht kam es zum Zusammenstoß zwischen einem VW und einem Reh, als eine 28-jährige Frau von Rothausen in Richtung Maßbach unterwegs war. Es entstand lediglich geringer Sachschaden.

 

 

 

 

Mit Altreifen Schäden im Weinberg verursacht

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Im Hammelburger Stadtteil Seeshof hat zwischen Donnerstagabend 21.00 Uhr und Samstagnachmittag 17.30 Uhr ein bislang unbekannter Täter einen alten größeren Anhängerreifen einen Abhang hinunter rollen lassen. Dieser durchquerte einen Weinberg und richtete dabei Schäden an Reben, Zaun und Befestigungsanlagen an. Die Reparaturkosten werden vom Eigentümer auf mindestens 400,- Euro geschätzt.

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Tel.-Nr. 09732/9060 entgegen.

 

 

Fahrerloses Auto verursachte 3.500,- Euro Sachschaden

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am späten Samstagvormittag parkte eine 40jährige Frau ihren Pkw in der Straße am Kohlbrunnen. Offensichtlich hatte sie keinen Gang eingelegt und die Handbremse nicht oder nicht richtig angezogen. Nach einiger Zeit rollte das Fahrzeug auf dem leichten Gefälle rückwärts in Richtung der Postamtskreuzung. Bei der Überquerung der Kreuzung streifte der Mercedes einen auf der Bahnhofstraße stadtauswärts fahrenden Passat im Frontbereich leicht, bevor er an der gegenüberliegenden Turnhouter Straße von einer Straßenlaterne ausgebremst wurde. Die Laterne wurde durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen und stürzte um. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden in Höhe von mindestens 3.500,- Euro.

 

 

Zusammenprall mit Waschbär

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Nicht mit Straßenverkehr hatte wohl ein Waschbär gerechnet, der sich am Samstagmorgen um 01.30 Uhr auf der Fahrbahn der Staatsstraße 2790 herumtrieb. Ein junger Mann, der mit seinem VW in Richtung Hammelburg unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr vermeiden. Am Golf entstand dabei im Frontbereich ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Der vermutlich verletzte Waschbär verschwand in der  Dunkelheit.