Start Franken Unterfranken hoffen auf Sprung ins Europaparlament

Unterfranken hoffen auf Sprung ins Europaparlament

134

Heute beginnt für einige Ländern in der EU schon die Wahl zum neuen Europaparlament. Am Sonntag sind dann rund 1 Millionen Unterfranken ebenfalls zur Wahl aufgerufen. Um einen Unterfranken auf dem Wahlschein zu finden muss man dann auch ganz genau hinschauen. Lediglich fünf Parteien haben einen Kandidaten aus der Region. Die bekanntesten dürften Kerstin Westphal von der SPD und Christian Staat von der CSU sein. Dazu kommen noch vier weitere: Karin Passow ebenfalls CSU, Uwe Hartmann von der Bayernpartei, Hans-Günter Brünker von der Volt-Partei und Adelheid Wohlfart von der feministischen Partei. Aufgrund der schlechten Listenplatzierung haben aber alle Kandidaten keine guten Aussichten aufs Parlament.