Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

299
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Einbruch in Einfamilienhaus – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Im Laufe des Freitagabends ist ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Er richtete bei der Tatausführung beträchtlichen Sachschaden an, machte dem Sachstand nach jedoch keine Beute. Die Kripo Würzburg hofft im Rahmen ihrer Ermittlungen nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen hat sich der Einbruch am Mittleren Katzenbergweg im Zeitraum zwischen 20.00 Uhr und 22.30 Uhr ereignet. Der Täter gelangte offenbar durch eine Terrassentür gewaltsam in das Anwesen. Im Inneren richtete er auf seiner Suche nach Beute weiteren Sachschaden an und versuchte auch, einen Wandtresor mit einem Werkzeug zu öffnen. Dieser hielt dem Aufbruchsversuch jedoch stand.

Der Gesamtschaden, den der Täter an und in dem Wohnhaus hinterließ, dürfte sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf mehrere tausend Euro belaufen. Entwendet wurde offenbar jedoch nichts. Um die Tat aufklären zu können, bittet die Kripo Würzburg nun auch um Hinweise von möglichen Zeugen.

Wer am Freitagabend am Mittleren Katzenbergweg eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug festgestellt hat oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Einbruchs beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Einbruchsversuch in Apotheke – Täter gelangt nicht ins Innere

WÜRZBURG / HEUCHELHOF. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Unbekannter offenbar versucht, gewaltsam in eine Apotheke einzudringen. Der Täter scheiterte jedoch und machte sich ohne Beute aus dem Staub. Die Kripo Würzburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Dem aktuellen Sachstand nach muss sich der Einbruchsversuch am Moskauer Ring kurz vor Mitternacht ereignet haben. Die Kripobeamten stellten an der Glasschiebetür der Apotheke Beschädigungen fest, die auf einen versuchten Einbruch schließen lassen. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im dreistelligen Bereich liegen. Dem Täter gelang es, unerkannt zu entkommen.

Wer in der Nacht zum Samstag im Umfeld der Apotheke etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruchsversuch im Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen.

Aus der Stadt Schweinfurt

Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Am 15.03., wurde in der Zeit zwischen 08.00 Uhr – 13.15 Uhr ein silberner Audi A4 beschädigt. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß vor dem Anwesen Theodor-Fischer-Platz 4 geparkt. Im Tatzeitraum wurde die Heckscheibe beschädigt (Scheibe gesplittert), sowie die Heckklappe und die Heckstoßstange zerkratzt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

In der Zeit vom 14.03, 19.30 Uhr, bis 15.03, 06.45 Uhr, wurde ein weißer Mercedes Vito, welcher im Innenhof Theodor-Fischer-Platz 31, beschädigt. Der Fahrzeughalter stellte eine Vielzahl Kratzern auf der linken Fahrzeugseite fest. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

In der Zeit vom 01.03, 12.00 Uhr, bis 10.03, 09.00 Uhr, wurde in der Schrammstr. 5 ein schwarzer Daimler Chrysler beschädigt. Der Pkw war ordnungsgemäß vor dem Anwesen geparkt. Der Eigentümer stellte Kratzer über die gesamte linke Fahrzeugseite und hinten links am Heck fest. Der entstandene Sachschaden beträgt auch hier ca. 1.000 Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 16.03.2019

Auseinandersetzung unter Freunden

Haßfurt – Am Freitagabend kam es während eines Trinkgelages zweier langjähriger Freunde zu einer handfesten Auseinandersetzung in deren Wohnung. Anlass für den Streit war laut dem Mitteiler eine weibliche Bekanntschaft der Beiden. Im Verlauf kam es u. a. dazu, dass Einer dem Anderen eine Bierflasche über den Kopf zog und eine Platzwunde entstand, welche ärztlich versorgt wurde. Auf Grund des Einsatzes fiel den eingesetzten Beamten eine am Boden liegende Kapsel auf, welche auf Betäubungsmittel schließen ließ. Der Wohnungsinhaber war mit einer Nachschau einverstanden, wobei eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden wurde. Gegen ihn wird eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Unfallfluchten

Oberaurach/Trossenfurt – Zwischen 19:00 Uhr Uhr und 20:15 Uhr kam es am Freitagabend in der Conrad-Vetter-Straße auf Höhe der Hausnummer 9 zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein geparktes Fahrzeug am linken Außenspiegel und der Fahrertüre angefahren wurde. Der bislang unbekannte Verursacher flüchtete mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 500 Euro zu kümmern.

Haßfurt – Am Freitag parkte eine Kundin des Aldi am Sterzelbach 3 gegen 10 Uhr ihren Pkw. Also sie gegen 10:40 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie Kratzspuren auf Höhe der Türgriffe an der linken Seite ihres Pkws. Bei dem bislang unbekannten Unfallverursacher soll es sich aufgrund der vorhandenen Lackspuren um einen weißen Pkw handeln. Am Pkw der Kundin entstand ein Schaden von ca. 400 Euro.

Smartphone gefunden

Zeil am Main/Bad Rodach – Der Finder eines Smartphones der Marke Huawei ist regelmäßiger Besucher der Hallenbäder in Zeil am Main und Bad Rodach. Das Smartphone hatte er am Samstag, den 09.03.2019, in seiner Schwimmtasche gefunden und kann sich daher nicht erklären, woher es stammt. Der Eigentümer kann sein Smartphone gegen Nachweis bei der Polizeiinspektion in Haßfurt abholen.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0

Sachbeschädigung

Fuchsstadt, Gmd. Elfershausen Lkr. Bad Kissingen: Im Zeitraum der ersten beiden Märzwochen kam es in Fuchsstadt zu einer Sachbeschädigung. Ein noch unbekannter Täter hat Am Kiegel das Kabel einer Satellitenschüssel durchtrennt welche am Balkon im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses angebracht ist. Die Polizei Hammelburg erbittet sachdienliche Hinweise unter der 09732/906-0

Auffahrunfall

Langendorf, Gmd. Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmorgen fuhr ein 25-jähriger Peugeotfahrer auf der KG 37 von Langendorf in Richtung B 287. An der Kreuzung der B 287 übersah er den dort verkehrsbedingt wartenden Mercedes einer 45-jährigen Frau und fuhr aus Unaufmerksamkeit hinten auf. Am Fahrzeug der Frau entstand lediglich geringer Sachschaden von etwa 100 Euro, am Pkw des Unfallverursachers konnten die Beamten vor Ort keinen Schaden feststellen. Nach erfolgter Unfallaufnahme durch die Polizei Hammelburg konnten beide Verkehrsteilnehmer ihre Fahrt fortsetzen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 16.03.2019

Rufsäule angefahren und anschließend davon gefahren

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am 14.03.2019 konnte durch eine aufmerksame Zeugin ein Verkehrsteilnehmer dabei beobachtet werden, wie dieser beim Rangieren mit seinem blauen VW auf dem Gelände der Sinntalklinik in der Wernarzer Straße mit seiner Fahrzeugfront gegen die Rufsäule des Eingangstores stieß. Durch den Zusammenstoß wurde die Säule aus der Bodenverankerung gehoben und erheblich verkratzt. Daraufhin stieg der 52-jährige Fahrzeugführer aus, betrachtete den entstandenen Schaden und hob sein durch den Anstoß heruntergefallenes Kennzeichen auf. Durch die Zeugin konnte das Kennzeichen des blauen VW abgelesen werden, als sich dieser anschließend unerlaubt entfernte.
Die Polizeiinspektion Bad Brückenau hat die Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen den 52-jährigen Fahrzeugführer aufgenommen.
Der Fahrer selbst wurde am darauffolgenden Tag auf der örtlichen Dienststelle vorstellig und meldete den Vorfall im Nachgang.