Start Landkreis Rhön-Grabfeld Sandberg: Stabilisierungshilfe hat auch Schattenseite

Sandberg: Stabilisierungshilfe hat auch Schattenseite

107
PRIMATON Symbolbild

Gerade kleinere oder strukturschwache Gemeinden sind dankbar über die sogenannten Stabilisierungshilfen, also eine staatliche Hilfe zur Selbsthilfe. Auch Sandberg in der Rhön hat in den vergangenen Jahren über eine Million Euro solcher Hilfen bekommen. Das hat aber auch Schattenseiten: Sparen, strikte Auflagen und Gebührenerhöhungen als Reaktion auf diese Hilfe sind angesagt. Einen satten Aufschlag gibt es jetzt vor allem auf dem Friedhof. So kostet ein Einzelgrab in Sandberg mit 1.400 Euro bald das Doppelte, als vorher. Familiengräber werden laut eines Medienberichtes gar noch teurer. Ein Anschluss an eine Verwaltungsgemeinschaft wurde jedoch abgelehnt.