Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

275
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Brückenau

Einem Betrüger aufgesessen
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen
Einem Betrüger ist bereits Mitte Januar diesen Jahres ein 54-jähriger aus Zeitlofs aufgesessen. Nachdem der Mann auf einer Auktionsplattform im Internet ein Smartphone ersteigert und bezahlt hatte, blieb eine Lieferung des Gerätes aus. Gegen den bislang unbekannten Verkäufer wird nun ermittelt.

Von der Fahrbahn abgekommen
Geroda, Lkr. Bad Kissingen
Zu einem Verkehrsunfall kam es in den Nachmittagsstunden des 09.02. auf der B286 zwischen Geroda und Platz. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 25-jähriger in einer Rechtskurve mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Am BMW entstand dabei ein geschätzter Schaden von ca. 2.500 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Mit Wildschweinrotte kollidiert
Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Am 09.02., gegen 18:55 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatstraße 2289 zwischen Wildflecken und Oberwildflecken. Dabei kollidierte eine 20-jährige mit ihrem VW Polo mit einer Wildschweinrotte, welche die Fahrbahn querte. Durch den Aufprall wurden zwei der Wildtiere sofort getötet. Der Pkw der 20-jährigen blieb zwar fahrbereit, es entstand jedoch ein nicht unerheblicher Sachschaden. Die verendeten Tiere wurden durch einen Jagdpächter geborgen.

Schwere Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In den späten Abendstunden des Samstag ging bei der Einsatzzentrale der Polizei ein Notruf ein bei dem mitgeteilt wurde, dass jemand in Bad Brückenau in einem Mehrfamilienhaus eine Zeitung angezündet hätte. Eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau stellte vor Ort fest, dass ein bislang unbekannter Täter zunächst einen leicht brennenden Gegenstand angezündet und diesen dann vor einer Wohnungstür ablegt hatte. Dabei griff das Feuer auf das Türblatt über und beschädigte dieses. Eine Anwohnerin, auf deren Tür das Feuer übergegriffen hatte, bemerkte jedoch relativ schnell eine starke Rauchentwicklung in ihrer Wohnung und löschte geistesgegenwärtig den Brand. Glücklicherweise blieben alle Anwohner unverletzt. Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm in diesem Fall die weiteren Ermittlungen.

Hammelburg

Diebstahl eines Zeitungspakets

Hammelburg-OT Gauaschach, Lkr. Bad Kissingen – Am frühen Samstagmorgen entwendete ein bislang unbekannter Täter in der Gauaschacher Straße ein angeliefertes Zeitungspaket. Dieses war vor einer Bäckereifiliale abgelegt und bestand aus der Tagespresse wie Main Post, Saalezeitung, Bild sowie Zeitschriftenausgaben der Regenbogenpresse. Der Beuteschaden beträgt ca. 65,- Euro.

Opferstock aufgebrochen

Hammelburg-OT Diebach, Lkr. Bad Kissingen – Am Samstagmorgen stellte ein Bediensteter der Pfarrgemeinde Diebach fest, dass in der Kirche ein Opferstock aufgebrochen wurde. Ein bislang unbekannter Täter hebelte mit einem unbekannten Werkzeug ein Vorhängeschloss auf und entwendete anschließend aus dem Opferstock Bargeld in Höhe von ca. 20,- Euro. Der Tatzeitraum konnte auf ca. 1 Woche eingegrenzt werden. Möglicherweise steht der Aufbruch in Tatzusammenhang mit einer Serie von Opferstockaufbrüchen, unter anderem in Elfershausen.

Vorfahrt mißachtet

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen – Am Samstagmittag  befuhr ein 78-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße 42 von Langendorf kommend in Fahrtrichtung Staatsstraße 2293. An der dortigen Kreuzung missachtete er die Vorfahrt einer 21-jährigen Frau, die mit ihrem Pkw von Greßthal kommend in Richtung Fuchsstadt unterwegs war. Durch den Zusammenstoß erlitt der Unfallverursacher sowie eine Mitfahrerin schwere Verletzungen, beide mussten in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert werden. Die junge Frau wurde ebenfalls schwer verletzt und wurde ins Leopoldina Krankenhaus nach Schweinfurt eingeliefert. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 15000,- Euro. Wegen auslaufender Betriebsstoffe wurde die Straßenmeisterei Schweinfurt verständigt, diese übernahm die Reinigung der Fahrbahn. An der Unfallstelle waren außerdem die Freiwilligen Feuerwehren aus Langendorf und Hammelburg eingesetzt.

Pkw verkratzt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – In der Zeit vom 03.02.19 bis 04.02.19 wurde in der Adolf-Kolping-Str. der Pkw einer 51-jährigen Frau an der Beifahrertüre zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400,- Euro. Hinweise auf den Täter liegen bislang nicht vor.

Unfallflucht

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen – Am Samstagabend, gegen 18.40 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Mann mit seinem Pkw die Hauptstraße in Fahrtrichtung Euerdorf. In Höhe des Anwesens Hauptstraße 19 musste er sein Fahrzeug wegen der links und rechts geparkten Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer, der mit seinem Pkw entgegenkam, streifte dann beim Vorbeifahren mit dem linken Außenspiegel das linke Rücklicht des Pkw, so dass an diesem ein leichter Streifschaden entstand. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Der entstandene Sachschaden am Pkw des Geschädigten beläuft sich auf ca. 300,- Euro. Von dem flüchtigen Fahrzeug ist lediglich ein Teilkennzeichen bekannt,  es soll sich um einen Pkw, Mercedes gehandelt haben.

Zusammenstoß wegen Sichtbehinderung

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am Samstagabend wollte ein 31-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von einem Nebenarm der Adolf-Kolping-Str. auf die Hauptfahrbahn zurückfahren. Als er gerade nach links einbiegen wollte, war ihm die Sicht durch einen unrechtmäßig geparkten Transporter behindert. Dadurch übersah der Mann einen von rechts kommenden Pkw, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Während am Pkw des Unfallverursachers ein Sachschaden von ca. 5000,- Euro entstand, beläuft sich der Sachschaden an dem anderen Fahrzeug auf ca. 3000,- Euro.

Kollision mit Hasen

Hammelburg, LKr. Bad Kissingen – Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Pkw die Staatstraße 2293 von Diebach kommend in Fahrtrichtung Hammelburg, als es zu einer Kollision mit einem Feldhasen kam. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 300,- Euro.

Bad Neustadt

Joint aus dem Fenster geworfen

Bad Neustadt an der Saale – Landkreis- Rhön-Grabfeld

Beamte der Polizeiinspektion Bad Neustadt wollten in der Nacht auf Sonntag (gegen 01:00 Uhr) in Brendlorenzen ein Fahrzeug kontrollieren.

Kurz bevor die Beamten den 19-jährigen Autofahrer und seinen 18 Jahre alten Begleiter stoppen konnten, warf der Beifahrer noch schnell einen Marihuana – Joint aus dem Fenster.
Die Polizisten konnten den Joint anschließend sicherstellen.

Den Beifahrer erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Diebstahl im Supermarkt

Bad Neustadt an der Saale – Landkreis – Rhön-Grabfeld

Auf frischer Tat hatten Mitarbeiter am Samstagabend einen 16-Jährigen, einen 14-Jährigen und einen 13-Jährigen beim Diebstahl in einem Supermarkt in Bad Neustadt ertappt.
Die Personen hatten sich alkoholische Getränke und Lebensmittel in einen mitgeführten Rucksack und ihre Jacken- und Hosentaschen gesteckt und wollten so den Laden verlassen.

Die Mitarbeiter des Supermarktes machten ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung und hielten sie mit ihrem Diebesgut, darunter Wodka, Brause und Käse im Gesamtwert von ca. 40 Euro, bis zum Eintreffen der Polizei fest.
Anschießend verständigten die Beamten ihre Eltern.

Verkehrsgeschehen

Kollision mit Wildschweinen
Bischofsheim – Landkreis- Rhön – Grabfeld

Eine VW-Fahrerin war am Samstagabend kurz vor 19 Uhr von Wildflecken kommend in Richtung Oberweißenbrunn unterwegs. Sie erfasste zwei Wildschweine, die die Staatsstraße 2289 überquerten. Die Tiere wurden dabei getötet.
Am Fahrzeug wurden die Fahrzeugfront und die Beifahrerseite beschädigt.

Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Mellrichstadt

Fahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagabend wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem Pkw Fahrer deutliche Anzeichen festgestellt, die auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass dem Mann die Weiterfahrt untersagt wurde und eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Den jungen Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Geparktes Auto touchiert
Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagnachmittag touchierte ein 18-jähriger Pkw Fahrer ein, am Straßenrand geparkten Pkw. Der entstandene Sachschaden an beiden Pkws wird auf ca. 4500 EUR geschätzt. Die Personalien der beiden Unfallbeteiligten wurden vor Ort ausgetauscht.

Nach Umzug nicht umgemeldet
Ostheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurde bekannt, dass es ein junger Mann versäumt hatte, sich nach seinem Umzug nach Ostheim/Rhön fristgerecht umzumelden. Da der Mann somit seiner allgemeinen Meldepflicht nicht nachkam, erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen das Bundesmeldegesetz.

Haßfurt

Exhibitionist aufgetreten – 25-Jähriger Tatverdächtiger auch für zwei zurückliegende Fälle verantwortlich.

HAßFURT, LKR. HAßBERGE. Nachdem ein zunächst Unbekannter sich am Samstagmorgen vor zwei Damen mit heruntergelassener Hose entblößte, konnte dieser kurz darauf durch eine Streife der Haßfurter Polizei festgenommen werden. Der 25-Jährige ist wohl auch für zwei zurückliegende Fälle verantwortlich.

Am frühen Samstagmorgen ist ein zunächst Unbekannter „Am Distelfeld“ zwei Damen mit heruntergelassener Hose entgegengetreten und hat ihnen sein Geschlechtsteil vorgezeigt. Noch vor Eintreffen der Polizei entfernte sich der Mann zunächst.

Als eine der beiden Geschädigten den Exhibitionisten gegen 11:00 Uhr in einer naheliegenden Bäckerei wiedererkannte, konnte er durch eine sofort informierte Streife der Haßfurter Polizei festgenommen werden.

Der 25-jährige Tatverdächtige ist dem Sachstand nach auch für zwei weitere Fälle in der gleichen Bäckerei kurz vor Weihnachten verantwortlich, in denen er ebenfalls sein Geschlechtsteil entblößte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser wieder entlassen.

Verkehrsgeschehen

Autofahrer übersehen

Ebelsbach – Am Samstag, gegen 12:00 Uhr, übersah eine 64 Jahre alte Autofahrerin beim Ausfahren aus dem Grundstück eines Verbrauchermarktes in der Bahnhofstraße in Ebelsbach den vorfahrtsberechtigten Audi eines 60-jährigen Fahrzeugführers. Aufgrund der folgenden Kollision war das Fahrzeug der Unfallverursacherin schließlich nicht mehr Fahrbereit, sodass dieses abgeschleppt werden musste. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden von 5000 Euro. Verletzt wurde keiner der Unfallbeteiligten.

Hasen ausgewichen und in den Graben gefahren

Sand a.Main – Als am späten Samstagnachmittag ein Hase den Fahrweg einer 23 Jahre alten Golffahrerin zwischen Sand am Main und Zell am Ebersberg kreuzte, wich diese dem Hasen aus, übersteuerte und fuhr daraufhin in den Straßengraben. Da der Golf deshalb nicht mehr fahrbereit war, musste dieser geborgen und abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 5000 Euro. Sowohl der Hase als auch die Golffahrerin blieben unverletzt.

Ohne Führerschein und mit falschen Kennzeichen unterwegs

Haßfurt – Am Samstagnachmittag, um 15:20 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt in der Hofheimer Straße in Haßfurt auf einen schwarzen BMW aufmerksam, da die Kennzeichen des BMW keinen Zulassungsstempel hatten. Im Verlauf der folgenden Kontrolle konnte zudem ermittelt werden, dass die 18 Jahre alte Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Bad Kissingen keinen Führerschein besitzt und außerdem am soeben erworbenen BMW entstempelte Kennzeichen anbrachte, die eigentlich für eine anderes Fahrzeug ausgegeben waren. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden, dass Fahrzeug am Fahrbahnrand abgestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

BMW mit einigen technischen Veränderungen

Zeil a.Main – Am Samstag, um 22:00 Uhr, konnten an einem BMW im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Abt-Degen-Straße in Zeil am Main mehrere technische Veränderungen festgestellt werden. Da diese Veränderungen die Verkehrssicherheit massiv beeinträchtigten, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der BMW an der Kontrollörtlichkeit abgestellt. Erst nach Herstellung eines verkehrstechnisch einwandfreien Zustandes ist die erneute Nutzung des BMW wieder möglich. Dem 18 Jahre alten Fahrzeugführer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg und einem Bußgeld im dreistelligen Bereich.

Eigentumsdelikte

Kennzeichen entwendet

Haßfurt – Im Tatzeitraum zwischen Mittwoch 07:00 Uhr und Freitag 17:55 Uhr kam es in der Amonshöhe in Haßfurt zum Diebstahl des vorderen und hinteren Kennzeichens, welche ursprünglich an einem blauen Daimler angebracht waren. Da Aufgrund der Nähe der Tatörtlichkeiten und des Tatzeitraums ein unmittelbarer Zusammenhang mit dem bereits veröffentlichten Diebstahl eines Audi Q7 in der Wengertsstraße in Sylbach nicht auszuschließen ist, ist auch dieser Sachstand Grundlage weiterer polizeilicher Ermittlungen.

Aus aufgefundener Geldbörse Bargeld entwendet

Haßfurt – Nachdem eine braune Ledergeldbörse am Samstagmorgen gegen 10:00 Uhr in der Osttangente in Haßfurt verloren wurde, konnte diese am Samstagabend in der Promenade in Haßfurt wieder aufgefunden werden. Bis auf den Bargeldbetrag im mittleren dreistelligen Bereich waren sämtliche Gegenstände noch vorhanden. Es ist daher davon auszugehen, dass der bislang unbekannte Täter die Geldbörse in der Osttangente auffand und zunächst das Bargeld entnahm. Anschließend entsorgte dieser die Geldbörse in der Promenade in Haßfurt.

Gewaltkriminalität

Körperverletzung

Sand a.Main – Im Rahmen einer Faschingsveranstaltung in Sand am Main kam es am Sonntagmorgen um 03:10 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Ein bislang noch unbekannter Täter schlug hierbei einen 24 Jahre alten Gast, welcher eigentlich nur schlichten wollte, mit der Faust in dessen Gesicht. Der Geschädigte musste anschließend zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Haßfurt verbracht werden. Hinweisen zum Täter liegen bislang nicht vor.

Betäubungsmittelkriminalität

Über 120 Gramm Haschisch aufgefunden

Zeil a.Main – Nachdem am Samstagabend bei einer Kontrolle in Schweinfurt eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden konnte, erfolgte nach richterlicher Anordnung eine Wohnungsdurchsuchung in einem Ortsteil von Zeil am Main. Im Rahmen dieser Wohnungsdurchsuchung konnten schließlich über 120 Gramm Haschisch, weiter Kleinmengen an Betäubungsmittel und entsprechende Utensilien aufgefunden werden. Ein Ermittlungsverfahren aufgrund der Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz ist nun für den 17 Jahre alten Besitzer die Folge.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 entgegen.

Nach versuchtem Tötungsdelikt – 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt – 31-jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

WÜRZBURG / LINDLEINSMÜHLE. Am Samstagabend ist es zwischen zwei Männern zu einer handfesten Streitigkeit gekommen, in deren Verlauf ein 31-Jähriger seinem 49-jährigen Kontrahenten lebensgefährliche Stichverletzungen zugefügt hat. Der Tatverdächtige konnte noch in der Wohnung festgenommen werden und befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen gerieten ein 31-jähriger Würzburger und ein 49-Jähriger aus Mittelfranken am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr, in der Wohnung einer 34-Jährigen im Stadtteil Lindleinsmühle aus noch unbekanntem Grund in Streit. Im weiteren Verlauf fügte der 31-Jährige hierbei dem 49-Jährigen Stichverletzungen zu. Die 34-jährige Wohnungsinhaberin ging bei der Auseinandersetzung dazwischen und erlitt hierbei ebenfalls leichte Verletzungen. Anschließend flüchtete sie sich zu einer Nachbarin.

Nach Eingang der Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken begaben sich umgehend mehrere Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zur Tatörtlichkeit. Der 31-jährige Tatverdächtige konnte noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Der 49-jährige Geschädigte wurde vor Ort durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert.

Die weiteren Ermittlungen hat noch vor Ort die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Die Sachbearbeiter versuchen nun in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg die genauen Hintergründe der Tat zu klären. Der 31-jährige Tatverdächtige wurde zunächst zur Dienststelle der Würzburger Polizei gebracht, wo er die Nacht in der Haftzelle verbrachte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der 31-Jährige noch am Sonntagvormittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit Gefährlicher Körperverletzung die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Dieser befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet:

In der Zeit von Sonntag, 03.02.2019, bis Samstag, 09.02.2019, wurde ein geparkter Pkw VW Golf in der Nikolaus-Hofmann-Straße von einem Unbekannten bei einem Unfall beschädigt. Das beschädigte Fahrzeug war vor der Hausnummer 33 geparkt.

Aus einem Kellerabteil der Damaschkestraße 2 wurde von Mittwochmittag bis Samstagmittag ein gelb-rotes Pedelec der Marke Haibike entwendet. Um an das fahrradähnliche Zweirad heranzukommen, musste der unbekannte Täter zunächst das Schloss zu dem Kellerabteil abmontieren.

In der Zeit von Freitagnachmittag bis zum Samstagmorgen wurde ein in der Breslaustraße geparkter Pkw Peugeot beschädigt. Ein Unbekannter riss den Außenspiegel des schwarzen Autos ab.

Aus dem Landkreis:

Schwebheim (Lkr. Schweinfurt) – Kurz vor Mitternacht kam es auf der Bundesstraße 286 Gerolzhofen – Schweinfurt an einer Baustellenampel im Gemeindebereich Schwebheim zu einem Unfall mit Verletzten. Beide beteiligte Fahrzeuge hatten zuvor wegen Rotlichts an der Baustellenabsicherung angehalten. Während die Fahrerin eines Chevrolets noch stand, fuhr die dahinter haltende 34-jährige Lenkerin eines Kia schon an. Infolge des Zusammenpralls mussten beide Fahrzeugführerinnen mit leichten Verletzungen in Schweinfurter Krankenhäusern behandelt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700,00 €. Glück im Unglück: Ein im vorderen Auto mitfahrendes dreijähriges Kind blieb unverletzt.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Hinweise unter Tel. 09721/202-0.