Landrat Florian Töpper und Kreistagsmitglieder haben sich in der letzten Woche bei einem Vororttermin über den Rückbau des Kernkraftwerks Grafenrheinfeld informiert. Aktuell werden in der Anlage die Voraussetzungen für den tatsächlichen Rückbau geschaffen. Die Delegation wurde über das genaue Vorgehen des Rückbaus informiert. Es wurde auch eine Anlage gezeigt, an der sämtliche Teile, die abgebaut werden, hinsichtlich ihrer Strahlung gemessen werden können.

Werbung
Vorheriger ArtikelSonntag
Nächster ArtikelEltmann: Gibt es bald eine Kunsteisanlage?