Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

241
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Kitzingen

Motorradfahrer übersehen

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Ein 18-jähriger Azubi befuhr am späten Donnerstagnachmittag mit seinem Kraftrad in Wiesentheid die Korbacher Straße in Richtung Rüdenhausener Straße. Eine ihm entgegenkommende 70-jährige BMW-Fahrerin wollte vor dem nach links auf einen Parkplatz abbiegen, übersah den Motorradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der junge Mann stürzte auf den Asphalt und zog sich leichte Verletzungen zu. Er begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 4500,– Euro.

Auf Sattelzug aufgefahren und leicht verletzt

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Aus Unachtsamkeit fuhr am Donnerstagabend ein 29-jähriger Autofahrer mit seinem BMW X 3 in der Jahnstraße in Wiesentheid ungebremst auf einen ordnungsgemäß geparkten Sattelzug auf. Der BMW-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen und musste zur Behandlung in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert werden. Schaden: 25000,– Euro.

Mit Gegenverkehr kollidiert

Martinsheim, Lkr. Kitzingen – In der Ortsdurchfahrt von Enheim begegneten sich am Donnerstagvormittag in einer scharfen Kurve ein Sattelzug und ein PKW. Beim Befahren der Kurve blieb der 28-jährige LKW-Fahrer mit dem Heck seines Aufliegers am Auto des 53-jährigen hängen und richtete einen Schaden von 2200,– Euro an.

Wildunfälle

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Auf der Kreisstraße zwischen Marktbreit und Michelfeld kreuzten am frühen Donnerstagmorgen zwei Rehe die Fahrbahn. Ein Reh wurde vom PKW eines 65-jährigen Mannes erfasst und rannte anschließend davon. Schaden am Auto: 2500,– Euro.

Castell, Lkr. Kitzingen – Am Donnerstagnachmittag sprang auf der Strecke zwischen Castell und Birklingen ein Reh vor das Auto eines Mannes und wurde überrollt. Zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen und fuhren über das auf der Fahrbahn liegende Tier. Gesamtschaden: 1300,– Euro.

Diebstahl

WC-Container beschädigt und Heizlüfter entwendet

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Ein in der Kolpingstraße in Wiesentheid aufgestellter WC-Container wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag von Unbekannten angegangen. Die Täter rissen die Seifenspender, Steckdosen und Händetrockner herunter und entwendeten einen Heizlüfter. Schaden: 200,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Karlstadt

Einbruch in Vereinsheim
Zellingen, Lkr. Main-Spessart Im Zeitraum von Montag, 19.11.18 Uhr bis Donnerstag, 21.11.18 wurde am Ortsende Zellingen, in der Verlängerung der Gassenwiese Richtung Erlabrunn, ein auf einem Gartengrundstück stehender Wohnwagen aufgebrochen. Aus dem Wohnwagen wurden ein Werkzeugkoffer und ein Autoradio entwendet.

Die Polizei Karlstadt bittet unter Tel.: 09353/97410 um Hinweise zu dem Einbruch in den Wohnwagen in Zellingen.

Feuerwehreinsatz in Retzbach
Retzbach, Lkr. Main-Spessart Ein in Retzbach am Donnerstagmittag von einer 94-jährigen Frau auf dem Herd vergessenes Essen führte dazu, dass ein Feuermelder in der Wohnung Alarm gab. Die Bewohnerin konnte den Alarmton nicht richtig zuordnen und kontaktierte den vorhandenen Hausnotruf, über den das Hintergrundgeräusch von dem Angerufenen einem Feuermelder zugeordnet werden konnte. Die daraufhin verständigten Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Retzbach mussten nach ihrem Eintreffen zum Glück lediglich die Wohnung der Dame lüften, zu einem Brand war es nicht gekommen.

Auto rutscht in Straßengraben
Müdesheim, Lkr. Main-Spessart Auf der Bundesstraße 26 kam am Donnerstag gegen 15:10 Uhr ein in Richtung Arnstein fahrender 34-jähriger Autofahrer, kurz vor Müdesheim, aus Unachtsamkeit zunächst mit seinem Pkw nach rechts in Straßenbankett und im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw landete dort im Straßengraben. An dem Auto entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro.

Fahrrad gestohlen
Zellingen, Lkr. Main-Spessart Am Mittwoch kam zwischen 18:00 und 18:10 Uhr in Zellingen ein vor einem Einkaufsmarkt in der Stützenbergstraße abgestelltes Fahrrad der Marke Rixe Toulous, Farbe schwarz/grau, weg.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Diebstahl, insbesondere zum Verbleib des Fahrrades unter Tel.: 09353/9747140.

Von Fahrbahn gerutscht
Retzbach, Lkr. Main-Spessart Eine 54-jährige Autofahrerin rutschte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 04:55 Uhr mit ihrem Pkw in Retzbach in einer Linkskurve geradeaus gegen eine Hauswand. Während an der Hauswand lediglich ein geringer Sachschaden zu beklage war, entstand an dem Pkw wirtschaftlicher Totalschaden. Die Autofahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt.
Bad Brückenau

Körperverletzung

Bad Brückenau, OT Staatsbad, Lkrs. Bad Kissingen
Am Donnerstagabend wurde ein Mitarbeiter einer privaten Wachfirma im Staatsbad tätlich angegriffen. Der 33jährige Mann war gerade auf seinem Rundgang am Elisabethenhof als ein unbekannter Mann ihn plötzlich abpasste und mit der Faust unvermittelt ins Gesicht schlug. Der Wachmann musste sich zur  ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus begeben. Der Täter soll schlank und 180 cm groß gewesen sein.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Brückenau unter der Tel.-Nr. 09741/6060 zu melden.

Mellrichstadt

Fahrzeug beschädigt – die Erste

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Vor dem Gelände der Firma RPC Formatec in Mellrichstadt wurde am Donnerstag durch einen unbekannten Täter ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Als der Halter des PKW nach Schichtende zu seinem Wagen kam, entdeckte er den Schaden und meldete ihn der Polizei. Ein Kollege des Geschädigten konnte aussagen, dass sich der Schaden bereits gegen Mittag am Fahrzeug befunden habe, als er auf dem Weg in die Mittagspause war. Anhand des Lackabriebs handelt es sich vermutlich um ein Fahrzeug mit gelber Lackierung. Sollten Zeugen Hinweise auf den Täter oder das Fahrzeug geben können, werden sie gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug beschädigt – die Zweite

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ebenfalls am Donnerstag kam es zu einem Kleinunfall im Stadtgebiet von Mellrichstadt. Eine 73-Jährige fuhr mit ihrem PKW entlang der Bauerngasse, weil sie einigen geparkten Fahrzeugen ausweichen musste, fuhr sie etwas weiter nach rechts, dabei blieb sie an einem geparkten LKW hängen und zerschrammte ihre komplette rechte Beifahrerseite, ihr Fahrzeug erlitt dabei einen wirtschaftlichen Totalschaden. Am LKW entstand kein weiterer Schaden.

Beleidigung

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf der Dienststelle erschien am Donnerstagmorgen eine Einwohnerin von Mellrichstadt, um Anzeige wegen Beleidigung und Nötigung zu erstatten. Um die Hintergründe der Tat zu klären, sind allerdings noch weitere Ermittlungen seitens des Sachbearbeiters von Nöten.

Bad Königshofen

Unfallflucht

Alsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Abbiegen beschädigte am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, ein Sattelzug in der Straße „Am Brunnenfeld“ einen Holzzaun sowie einen Weidezaun. Der Fahrer des Sattelzugs entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 150,00 EUR zu kümmern. Nach Zeugenaussagen hatte der Auflieger eine weiße Farbe mit einer großen Aufschrift. Zeugenhinweise werden an die PSt Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

Haßfurt

Sachbeschädigung

Anhängerreifen zerstochen

Königsberg – In Römershofen,  wurden in der Zeit von Dienstag, 20.00 Uhr bis Mittwoch, 21.00 Uhr, bei einem Anhänger, der im Hof des Anwesens Steinerne Heide stand, alle vier Reifen zerstochen.  Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

Delle an Tür hinterlassen

Haßfurt – Der Geschädigte parkte seinen 1er  BMW  am Mittwoch von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr auf dem Parkplatz am Tränkberg. In dieser Zeit beschädigte ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug an der rechten hinteren Türe.
Dem 20-Jährigen entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Verkehrsunfall

Fahrradfahrer leicht verletzt

Haßfurt – Am Donnerstagnachmittag wollte ein 52-Jähriger mit einem Audi A6 von der Truchseßgasse kommend nach links in die Hauptstraße abbiegen. Hierbei übersah er einen 85-Jährigen Fahrradfahrer, der geradeaus in der Hauptstraße unterwegs war.  Beim Zusammenstoß wurde der Fahrradfahrer leicht verletzt und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Audi hatte leichte Kratzer am Stoßfänger vorne links. Der Schaden am Fahrzeug und am Fahrrad beträgt ca. 550 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Bad Neustadt

Diebstahl aus Kraftfahrzeug
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
In der Kurhausstraße wurde zwischen Montagabend und Mittwochvormittag ein vor dem Anwesen Nr. 57 geparkter Daimler von einem unbekannten Dieb durchsucht. Im Fahrzeug befand sich ein Stoffmäppchen mit Kleingeld (ca. 5,- Euro), das der Täter mitnahm. Die Geschädigte konnte nicht mit Sicherheit sagen, ob sie ihren Pkw verschlossen hatte, da keine Aufbruchspuren vorhanden sind.

Sachbeschädigungen an öffentlichen Plätzen
NIEDERLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD
Der Bürgermeister der Gemeinde Niederlauer erstattete Anzeige bei der Polizei Bad Neustadt, weil im Zeitraum 31.10.2018, 20.00 Uhr, bis 01.11.2018, 08.00 Uhr, zwischen der Mühlstraße und der Brückenstraße zwei Lampenköpfe der dortigen Straßenbeleuchtung abgeschlagen und somit irreparabel beschädigt wurden. Gleichzeitig wurde auch am Bushäuschen in der Brückenstraße die Dachrinne beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 2.200,- Euro.
Eine Anwohnerin der Brückenstraße teilte mit, dass in diesem Zeitraum auch die Hauswand ihrer Garage beschädigt wurde. Offenbar wurde mit einer viereckigen Eisenstange der Putz abgeschlagen. Die Kosten belaufen sich hier auf ca. 800,- Euro.

Unfallflucht
SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD
Auf dem Parkplatz der Fa. Roller in der Talstraße wurde am Donnerstag, zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, ein geparkter silberner Honda an der Fahrertüre verkratzt. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ einen schwarzen Lackabrieb am Fahrzeug. Der Schaden wird mit 1.200,- Euro beziffert.

In all diesen ungeklärten Fällen wird um Hinweise gebeten, Tel. 09771/6060.

Vorfahrtsverletzung
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Eine 37-jährige Kiafahrerin fuhr am Donnerstagnachmittag von einem Parkplatz in die Rederstraße ein und übersah dabei einen dort fahrenden Jaguar. Die beiden Autos kollidierten, wobei ein Gesamtschaden von etwa 4.250,- Euro zurückblieb.

Ein Auffahrunfall ereignete sich ebenfalls am Donnerstagnachmittag in der Schweinfurter Straße. Hier übersah ein 22-jähriger Schüler, der sich mit seinem Opel stadtauswärts bewegte, dass vor ihm ein Skodafahrer verkehrsbedingt verlangsamte, und schob diesen auf einen davor haltenden VW.
Die jeweiligen Unfallverursacher wurden verwarnt.

14-Jährigen vom Fahrrad geholt
Am Donnerstag, gegen 16.50 Uhr, fuhr eine 65-jährige Frau mit ihrem Opel auf der Meininger Straße und übersah die „rot“ – leuchtende Ampel. Dadurch erfasste sie einen in Höhe Starlight-Kino die Straße überquerenden 14-jährigen Fahrradfahrer, der über Motorhaube auf die Straße fiel. Der Bub wurde vorsichtshalber untersucht.
Am Opel entstand kein Schaden, am Fahrrad wird die Beschädigung auf ca. 75,- Euro geschätzt.

Hammelburg

Mit gefälschten Dokumenten unterwegs

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen – Am Mittwochnachmittag hat eine Hammelburger Streifenbesatzung bei Langendorf einen Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle der beiden Insassen des mit Altreifen beladenen VW bemerkten die Beamten schnell, dass die vom Fahrer vorgelegten angeblich kroatische Dokumente Unregelmäßigkeiten aufwiesen. Die anschließende Dokumentprüfung bestätigte den Verdacht – bei dem Führerschein und Personalausweis handelte es sich um Totalfälschungen. Der tatsächlich aus Bosnien-Herzegowina stammende 38-jährige Mann wurde daraufhin nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt festgenommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle. Nachdem sich die richtigen Personendaten bestätigt hatten, konnte er am Donnerstag wieder entlassen werden.

Hammelburger Stadtmauer durch Graffitischmierereien verunstaltet

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein bislang unbekannter Täter im Bereich  vom Mönchsturm / Rosengarten mit schwarzer und roter Farbe die Sandsteinmauer und eine Infotafel besprüht. Unter anderem sind dort die Schriftzüge „187“, „ECO 116“ und „# Loco Squad“ zu lesen. Diese Schriftzüge wurden auch auf die weiße Wand eines in diesem Bereich befindlichen Trafohäuschens gesprüht. Die Kosten für die Reinigung / Instandsetzung dürften im Bereich von mindestens 1.000,- Euro liegen.

Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Hammelburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09732/9060 entgegen.

Bad Kissingen

Wendemanöver missglückte

Am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, wendete ein 68-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes in der Prinzregentenstraße. Beim Zurückstoßen stieß er gegen einen dort abgestellten Roller. Dieser fiel dabei auf die rechte Seite. Der Unfallverursacher stieg aus, stellte den Roller wieder auf und fuhr davon. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Der Unfallverursacher konnte anhand des Kennzeichens ermittelt und aufgesucht werden. Da beide Fahrzeuge bereits starke Gebrauchsspuren aufwiesen, konnte der Gesamtschaden noch nicht beziffert werden.

Essen verbrannte während dem Einkaufen

Eine 70-Jährige aus dem Stadtteil Arnshausen hatte am Donnerstagnachmittag zwei Töpfe mit Essen auf dem Herd stehen, während sie zum Einkaufen in die Stadt ging. Das Essen brannte nach einiger Zeit an und die in der Wohnung befindlichen Rauchmelder lösten aus. Die Vermieterin verständigte daraufhin die Feuerwehr, welche dann die Töpfe mit dem verbrannten Essen ins Freien beförderte. Glücklicherweise entstand kein Sach- und Personenschaden.

Parkendes Fahrzeug beschädigt – Wer hat etwas gesehen?

Bereits am Montag, in der Zeit von 12.00 bis 12.30 Uhr, parkte eine 51-Jährige ihren schwarzen Pkw Volvo auf dem Lidl-Parkplatz in der Hartmannstraße. Als sie zur ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie eine Beschädigung an der Beifahrertüre fest. Ohne sich um den Schaden von circa 300,- Euro zu kümmern, verließ der oder die Unfallverursacher/-in die Unfallstelle. Zeugen, die am Montag ebenfalls auf dem Lidl-Parkplatz waren und Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Maßbach

Fahrzeug fängt Feuer

Ein 50-Jähriger befuhr am Donnerstagnachmittag mit seinem Leihfahrzeug der Marke Mazda die Staatsstraße St 2281 von der Autobahn A 71 kommend in Richtung Maßbach, als er Brandgeruch bemerkte. Der Mann hielt sein Fahrzeug an und stieg aus. Eine Ausbreitung des Feuers konnte er jedoch nicht verhindern, so dass der Pkw komplett ausbrannte. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Maßbach und Poppenlauer gelöscht. Durch die Hitzeentwicklung wurde die Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 9.000,- Euro.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet

Verkehrsgeschehen:

Vorfahrtsverletzung

Auf rund 11 000 Euro wird der Blechschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am späten Donnerstagvormittag in der Adolf-Ley-Straße entstanden ist.
Gegen 11.30 Uhr fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Skoda Rapid aus dem Grundstück eines Getränkegroßhandels auf die bevorrechtige Adolf-Ley-Straße aus. Dabei übersah er einen von links kommenden 63-Jährigen mit dessen BMW X3.
Der BMW war danach dermaßen deformiert, dass ein Abschlepper anrücken musste.

Unachtsamkeit führt zu einem Streifzusammenstoß

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Landwehrstraße. Als Unfallursache wird die Unachtsamkeit einer Verkehrsteilnehmerin angenommen.
Kurz nach 17 Uhr fuhren zwei Verkehrsteilnehmer etwa auf gleicher Höhe auf der zweispurigen Fahrbahn stadteinwärts. Im Bereich der Theresienstraße kam eine 63-Jährige aus Unachtsamkeit zu weit nach links, weil sie auf der linken Straßenseite nach einer Hausnummer Ausschau hielt. Dabei stieß ihr Fiat Panda gegen einen auf der linken Fahrspur fahrenden 36-Jährigen mit dessen Audi A 6.
Der Gesamtschaden wird in Richtung 5000 Euro beziffert.

Aus dem Landkreis

Hundekot-Abfalleimer beschädigt
Sennfeld

Von einem Verantwortlichen der Gemeinde ist eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung erstattet worden. Das „Corpus Delicti“ ist ein Hundekot-Abfalleimer, der von der Gemeinde am Eingang zu den Wehranlagen aufgestellt worden ist.
Der Zeitpunkt der Zerstörung liegt über das letzte Wochenende, zwischen Freitagnachmittag und diesem Montagmorgen.
Der Sachschaden wird mit 600 Euro angegeben.

Verkehrsgeschehen:

Wildunfälle

-B 303, Rütschenhausen – Sömmersdorf

Gegen 6 Uhr war am Donnerstag der Führer eines Opel Vectra auf der Bundesstraße 303 unterwegs. Bei seiner Fahrt zwischen Rütschenhausen und Sömmersdorf querte kurz vor dem Erreichen der Ortschaft Sömmersdorf plötzlich ein über die Straße springendes Reh seine Fahrtstrecke. Bei der folgenden Kollision ist das Wildtier getötet worden.
Der Blechschaden beträgt zirka 3000 Euro.

-St 2280, Höhe Abzweig Madenhausen

Am Donnerstag um 21.25 Uhr fuhr die Lenkerin eines Mini von Bad Königshofen in Fahrtrichtung Schweinfurt auf der Staatsstraße 2280. Etwa einen halben Kilometer vor dem Abzweig nach Madenhausen versuchte ein Wildschwein noch kurz vor ihr über die Straße zu rennen. Als ging so plötzlich, dass die Autofahrerin nicht mehr reagieren konnte und mit dem Wildtier heftigst kollidierte. Den Zusammenprall überlebte die Wildsau nicht. Das Fahrzeug wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass ein Abschleppdienst anrücken musste.
Der Blechschaden geht in Richtung 5000 Euro.

Unfallflucht – mit der Bitte um einen Zeugenaufruf
Sennfeld

Auf „bis zu 1000 Euro“ wird der Blechschaden geschätzt, den ein bis dato unbekannter Autofahrer bei einer Unfallflucht verursacht und zurückgelassen hat.
Die Unfallörtlichkeit lautet auf „Johannes-Wenzel-Straße“ und der mögliche Unfallzeitraum auf Mittwoch, 18.15 Uhr bis zur Feststellung am Donnerstag gegen 10.30 Uhr. Angefahren worden ist ein roter Ford Fiesta mit HAS-Kennzeichen, an dem nun die Frontstoßstange einen Schaden aufzeigt.
Anscheinend war der gesuchte Autofahrer beim Ein- oder Ausparken gegen den Fiesta gestoßen und hat danach gesetzeswidrig, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen, die Unfallstelle verlassen.
Über den Unfallflüchtigen beziehungsweise sein zur Unfallzeit benutztes Fahrzeug liegen derzeit noch keine Hinweise vor.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.