Start Allgemein Wie aus Samhain Halloween wurde

Wie aus Samhain Halloween wurde

123
Symbolfoto © Primaton

Geht es Ihnen auch ordentlich auf die Nerven? Man sitzt gemütlich auf der Couch und dann klingelt es alle 5 Minuten, weil kleine Kinder Süßigkeiten schnorren wollen. Halloween aus Amerika sei Dank. Doch kommt das Fest wirklich aus Übersee?

…wenn es wieder Nacht wird am 31. Oktober und alle Feen, Gespenster und Schneeköniginnen Ihre Häuser verlassen, um auf Beutezug zu gehen. Aber warum eigentlich? Warum feiern wir Halloween?
Schon in der Antike spielte der Monatswechsel von Oktober auf November eine wichtige Rolle. Der Sommer verabschiedet sich endgültig und der Winter geht langsam los. Bei den Kelten feierten deshalb zu dieser Zeit ihr Jahresend-Fest Samhain. Sie glaubten, dass in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November die Welt der Lebenden und die Welt der Toten zusammentreffen. Um die Toten abzuschrecken, verkleideten sich die Menschen mit den schrecklichsten Masken. Die Römer integrierten schließlich das keltische Samhain ihre eigenen religiösen Traditionen. So wurde aus dem 1. November der Tag der Heiligen. Der Abend vor Allerheiligen heißt auf englisch „All hallows eve“ und wurde im Laufe der Jahre zu „Halloween“.
Der Kürbisbrauch hat übrigens einen anderen Ursprung. In einer alten irischen Erzählung trickst ein Mann namens Jack den Teufel aus. Als Jack stirbt, wird er vom Himmel abgelehnt, weil er sich mit dem Teufel eingelassen hat. Der verärgerte Teufel möchte ihn aber auch nicht in der Hölle haben. Stattdessen bekam Jack eine ausgehöhlte Rübe, in die der Teufel etwas glühende Kohle legte, damit Jack seinen Weg durch die dunkle Welt finden würde. Im 19. Jahrhundert wanderten tausende von Iren nach Amerika aus und nahmen ihre Bräuche mit, darunter eben auch Halloween.

Übrigens: Unsere Regionalreporter haben sich für Sie auf den Weg gemacht und nach gruseligen Orten in der Region Main-Rhön gesucht. Gefunden haben sie diese vier gruseligen Orte und Geschichten:

Das Burgfräulein von Saaleck – Landkreis Bad Kissingen

Burg Saaleck © Alexander Preyer

Die versunkene Stadt im Schwarzen Moor – Landkreis Rhön-Grabfeld

Schwarzes Moor © Primaton

Der Seelenvater auf der Maibacher Höhe – Landkreis Schweinfurt

Seelenvater © Primaton

Der Hexenturm von Zeil – Landkreis Haßberge

Hexenturm © Dokumentationszentrum Zeiler Hexenturm