Bei Wollbach im Landkreis Rhön-Grabfeld sind mehrere Kühe vergiftet worden. Den Zwerg-Zebu-Kühen wurde eine Giftmischung gespritzt.

Wie die Ermittlungen der Polizei bisher ergeben haben, muß ein Unbekannter den Tieren im Zeitraum von 7. bis 14. September eine Mischung aus Rattengift und einem verschreibungspflichtigen Medikament mit einer Spritze verabreicht haben. Die Zwerg-Zebu-Kühe standen in einer so genannten Offenstall-Haltung, waren also für den Täter relativ leicht zu erreichen.

Die Kühe bekamen zunächst starken Durchfall. Dann erlitten sie innere Blutungen. Ein Tier verendete, zwei weitere mussten eingeschläfert werden.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: 50-jähriges Dienstjubiläum im Leopoldina Krankenhaus
Nächster ArtikelSchweinfurt: 20-jähriges Jubiläum der Aktion “Weihnachten im Schuhkarton”