Start Polizeiberichte Karlstadt

Karlstadt

52
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 29.09.18

Pkw und Radfahrer kollidierten
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart: Am Freitag um 16:20 Uhr befuhr eine 58-jährige Suzuki-Fahrerin die Würzburger Straße in Karlstadt von den dortigen Verbrauchermärkten her kommend. Diese wollte auf die Hauptfahrbahn der Würzburger Straße nach rechts in Fahrtrichtung Gemünden einbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 82-jähriger Radfahrer entgegen dessen eigentlicher Fahrtrichtung über eine dortige Bushaltebucht und kollidierte hier mit der einbiegenden Suzuki-Fahrerin. Es entstand lediglich geringster Sachschaden, jedoch wurde der Radfahrer leicht verletzt und kam in ein örtliches Krankenhaus.

Fahrer unter Drogeneinfluss versuchte sich der Kontrolle zu entziehen
Gambach, Lkr. Main-Spessart: Am Freitag um 13:55 Uhr wurde ein 33-jähriger Ford-Fahrer auf einem Feldweg an der B26 bei Gambach kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle zeigte dieser drogentypische Auffälligkeiten und versuchte sich vorerst in seinem Fahrzeug einzusperren. Dies konnte durch die Beamten verhindert werden, woraufhin der 33-Jährige plötzlich versuchte zu Fuß zu fliehen. Dies konnte jedoch ebenfalls nach einer kurzen Verfolgung verhindert werden und die Festnahme erfolgte, um eine Blutentnahme durchführen zu können.
Den 33-Jährigen erwartet nun ein Bußgeldverfahren sowie ein Fahrverbot.

Unfallflucht
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart: Am Freitag um 15:35 Uhr wurde der in der Gemündener Straße in Karlstadt geparkte Pkw Dacia dahingehend an der Beifahrertüre beschädigt, dass eine daneben stehende Pkw-Fahrerin ihre Fahrertüre gegen den Dacia schlug. Im Weiteren hatte sich die Verursacherin entfernt. Es entstand am Dacia ein Schaden in Höhe von 300 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Rufnummer 09353 /9741-0.