Start Polizeiberichte Bad Brückenau

Bad Brückenau

157
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 30.09.2018

Bargeld entwendet
Bad Brückenau, Kirchplatz, Lkr. Bad Kissingen
Am Samstag wurden zwischen 12.15 Uhr und 14.30 Uhr aus dem katholischen Pfarrheim ca. 200,– Euro Bargeld aus einer Geldbörse entwendet.
Der 26jährige Geschädigte mietete anlässlich einer privaten Geburtstagsfeier einen Raum im katholischen Pfarrheim an. Am frühen Nachmittag verließ dieser nochmals die Räumlichkeit und schloss hierbei sämtliche Türen ab. Seine Geldbörse lies er auf der dortigen Theke liegen. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich anschließend auf unbekannte Art und Weise Zutritt und entwendete ca. 200,– Euro Bargeld aus der abgelegten Geldbörse. Weitere Gegenstände wurden nicht entwendet.
Die Polizeiinspektion Bad Brückenau bittet hier um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060.

Reh querte die Fahrbahn
Bad Brückenau, Schondra, Untergeiersnest, Lkr. Bad Kissingen
Im Laufe der Samstagnacht ereignete sich gegen 20.15 Uhr im Dienstbereich der PI Bad Brückenau ein Wildunfall mit einem Sachschaden von insgesamt 3000,– Euro. Ein Reh querte die Fahrbahn auf der Staatsstraße 2790 in Fahrtrichtung Untergeiersnest und kollidierte mit einem heranfahrenden Pkw, VW Tiguan. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Der 70jährige Pkw-Fahrer kam, neben dem Sachschaden, mit dem Schrecken davon.

Vorfahrt mißachtet
Bad Brückenau, Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Bei einem Verkehrsunfall in Unterleichtersbach, Hauptstraße, wurden vier Personen verletzt und es entstand ein Sachschaden von ca. 16.000,– Euro.
Am Samstagnachmittag befuhr gegen 15.00 Uhr ein 75jähriger Autofahrer mit seinem Pkw, Toyota, die Kapellenstraße in Richtung Einraffshof und wollte die Staatsstraße 2790 überqueren. Im Kreuzungsbereich hatte der Autofahrer die Vorfahrt zu beachten. An der Kreuzung übersah der Pkw-Fahrer einen auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße heranfahrenden Pkw Hyundai und stieß mit diesem zusammen. Der Pkw Toyota wurde durch die Wucht des Aufpralls anschließend gegen die gegenüberliegende Mauer geschleudert. Die beteiligten Insassen der beiden Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und mussten im Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen behandelt werden. Die am Unfall beteiligten Pkws waren nicht mehr fahrbereit und wurden von beauftragten Abschleppunternehmen entfernt. An der Unfallstelle waren 7 Mann der örtlichen Feuerwehr mit eingebunden und kümmerten sich u.a. vorbildlich um die Verkehrsregelung.