Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

82
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Am Donnerstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen neun Verkehrsunfälle. Zwei Verkehrsteilnehmer trugen dabei Verletzungen davon. Bei zwei Verkehrsunfällen entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Abbiegevorgang zu spät erkannt

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – Am Freitagmorgen befuhren zwei Verkehrsteilnehmer die Wiesentheider Straße in Richtung Gräfenneuses. Aus Unachtsamkeit fuhr eine Ford-Fahrerin, auf den vor ihr fahrenden Verkehrsteilnehmer auf, als dieser abbremste um nach links abzubiegen. Die Unfallverursacherin verletzte sich hierbei und wurde mit Verdacht auf eine Schlüsselbeinfraktur in das Kitzinger Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 6000,- Euro.

Auffahrunfall an der roten Ampel

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Freitagmittag musste ein 64-jähriger Renault-Fahrer in der Ochsenfurter Straße abbremsen, da die Lichtzeichenanlage Rot zeigte. Die 20-jährige Verkehrsteilnehmerin, die mit ihrem BMW hinter dem Mann fuhr, bemerkte dies vermutlich zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf.
Die junge Frau wurde mit einer Prellung am Handgelenk und einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Pkw war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro.

Beim Rangieren anderen Pkw beschädigt

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen – Beim Rangieren auf einem Parkplatz in der Gerbergasse blieb ein Verkehrsteilnehmer an einem geparkten Pkw hängen. Anschließend entfernte er sich von der Örtlichkeit. Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Vorfall jedoch beobachten und verständigte die Polizei. Der Unfallverursacher konnte Zuhause angetroffen werden. Er räumte den Verkehrsunfall ein.

Beim Ausparken anderen Pkw beschädigt

Stadt Kitzingen – Beim rückwärts Ausparken touchierte eine Verkehrsteilnehmerin einen vorbeifahrenden Pkw. Sie entfernte sich anschließend, ohne dem Geschädigten ihre Personalien bekannt zu geben. Der Geschädigte und ein weiterer Zeuge konnten sich das Kennzeichen der Verursacherin merken. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Vorfahrt missachtet

Stadt Kitzingen – Ein Verkehrsteilnehmer wollte am Freitagmittag von der A7 auf die Bundesstraße 8 abbiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmer, der in Richtung Biebelried unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehr als 10.000,- Euro. Verletzt wurde niemand.

Sachbeschädigung

Fahrzeug während des Urlaubs beschädigt

Volkach, Lkr. Kitzingen – Ein Ehepaar aus Volkach stellte nach seinem Urlaub eine Beschädigung an einem seiner Fahrzeuge fest. Die hintere linke Scheibe wurde im Zeitraum zwischen 05.09.2018 – 14.09.2018 durch einen unbekannten Täter beschädigt, sie war zerbrochen.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Körperverletzung

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – In der Nacht von Freitag auf Samstag gerieten mehrere Jugendliche aus bislang ungeklärter Ursache in Streit. Im Verlauf der Streitigkeit schlugen drei junge Männer auf den Geschädigten ein. Dieser erlitt dabei Prellungen im Gesicht und musste in die HNO-Klinik nach Würzburg eingeliefert werden. Die Personalien der drei jungen Männer konnten ermittelt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Sonstiges

Rauschgift unter dem Schuh

Stadt Kitzingen – Bei einer Personenkontrolle versuchte ein 38-jähriger Mann sich seines Rauschgiftes unbemerkt zu entledigen. Als er seinen Personalausweis aus der Tasche holte, ließ er sein Betäubungsmittel fallen und stellte seinen Schuh darauf. Die kontrollierenden Beamten waren jedoch aufmerksam und hatten das Manöver beobachten können. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mit Kleinkraftrad aber ohne Führerschein unterwegs

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Ein 20-jähriger war mit einem Kleinkraftrad in der Mainstraße unterwegs. Als er einen Streifenwagen sah, flüchtete er und stellte sein Fahrzeug anschließend ab, um sich zu entfernen. Er konnte kurze Zeit später jedoch angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei stellte sich heraus, dass das Kleinkraftrad zu schnell fuhr und der junge Mann die erforderliche Fahrerlaubnis nicht hatte. Der Fahrzeugführer muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmerin rettet verletzte Katze

Kitzingen, Mainbernheimer Straße – Einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin verdankt eine Katze ihr Leben. Sie wollte das augenscheinlich tote Tier von der Fahrbahn räumen, als sie bemerkte, dass die Katze lediglich verletzt war. Die Katze wurde in die Tierklinik verbracht und wird voraussichtlich wieder vollständig genesen.

Betrunken im Auto geschlafen

Stadt Kitzingen – Am Freitagmorgen wurde ein 47-jähriger Würzburger in der Panzerstraße schlafend in seinem Pkw angetroffen. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Mann volltrunken und völlig desorientiert war. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der Mann bereits betrunken zur Kontrollörtlichkeit. Ein Vortest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mann musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen.