Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

87
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht vom 01.09.2018

Bad Kissingen

Auffahrunfall

Am Freitag gegen 14.45 h befuhr ein VW-Golf-Fahrer die Würzburger Straße stadteinwärts. Als der vor ihm fahrende Führer eines Pkw-VW verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte dies der Golffahrer zu spät und fuhr auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Zwei Verkehrsunfälle an gleicher Kreuzung

Am Freitag gegen 17.10 h befuhr eine VW-Fahrerin den Ostring in nördlicher Richtung. Vor der Kreuzung Kissinger Straße – Bergmannstraße musste sie wegen Rotlicht zeigender Verkehrsampel auf der Gefällstrecke anhalten. Als die Ampel auf Grün umschaltete, wollte sie losfahren. Dabei rollte ihr Pkw etwas zurück und stieß leicht gegen den hinter ihr stehenden Pkw-Opel. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Etwa eine halbe Stunde davor hatte sich an der gleichen Kreuzung ein weiterer, anderes gelagerter Unfall ereignet. Hier hatte der Führer eines Transporters mit Anhänger den rechten Fahrstreifen des Ostringes benutzt. Er übersah, dass er in nördlicher Richtung fahrend gemäß der Beschilderung nicht nach links auf die Bergmannstraße abbiegen durfte. Als er trotzdem kurzentschlossen zum Abbiegen nach links zog, übersah er den links neben sich fahrenden BMW-Fahrer. Dieser wich noch etwas nach links aus, konnte aber nicht verhindern, dass der Transporter mit seiner linken Seite gegen die rechte Seite des BMW stieß. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Wildunfall

Am Freitag gegen 21.00 h befuhr ein VW-Golf-Fahrer die Kreisstraße 34 von Katzenbach in Richtung Poppenroth, als plötzlich ein von links kommendes Reh gegen die Fahrerseite des Pkw sprang. Das Tier verschwand anschließend wieder nach links auf die Freifläche und wurde nicht mehr gesehen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Münnerstadt

Unfall im Begegnungsverkehr

Am Freitagabend, gegen 18.45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße von Burghausen in Richtung Bad Bocklet zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1000.- Euro entstand. Ein Kleintransporter und ein Wohnmobil stießen im Begegnungsverkehr mit ihren jeweiligen linken Außenspiegeln gegeneinander. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Maßbach

Schwerer Verkehrsunfall auf dem Autobahnzubringer: Am Samstag, dem 31.08.18, 16.00 h, ereignete sich ein Verkehrsunfall im Bereich der Autobahnauffahrt Maßbach, bei dem 3 Personen schwer verletzt wurden. Ein Pkw-Fahrer, der an der Anschlussstelle von der A 71 abgefahren war, missachtete beim Abbiegen nach links in die Straße ‚Lange Höhle‘ den Vorrang einer entgegenkommenden Pkw-Fahrerin, die von Maßbach aus auf die A 71 auffahren wollte. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der bevorrechtigte Pkw nach rechts abgelenkt wurde und gegen den stehenden Pkw eines 52jährigen prallte, der von Poppenlauer kommend, ebenfalls auf die Autobahn auffahren wollte und deshalb die bevorrechtigte Pkw-Fahrerin abwartete. Dieses Fahrzeug wurde durch die Wucht des Anpralls ins angrenzende Feld geschleudert. Die Insassen der Fahrzeuge kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Der Unfallverursacher wurde mittels Hubschrauber abtransportiert. Bei keinem Beteiligten bestand Lebensgefahr.
An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden, sodass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 35 000 Euro.
Die Staatsstraße 2281 war während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Der Verkehr wurde mit Unterstützung der eingesetzten Feuerwehren abgeleitet.