Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

145
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Schonungen, Lkr Schweinfurt

91 km/h zu schnell

Mit unglaublichen 171 Stundenkilometern war der Fahrer eines Pkw unterwegs, den Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck am vergangenen Freitagvormittag gegen 10.25 Uhr im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung auf der B 303 im Bereich der Abersfelder Kreuzung feststellten.
Der Fahrer eines Audi mit einer Fahrzeugzulassung aus dem Bereich Hassberge hätte an der Stelle lediglich 80 km/h fahren dürfen. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 1200 € und ein dreimonatiges Fahrverbot.

 

GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT. Am Montagnachmittag ist es in einem Indoor-Spielplatz für Kinder zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Kleinkind hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist nun Gegenstand der Untersuchungen, die von der Schweinfurter Kriminalpolizei geführt werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen waren gegen 13.45 Uhr mehrere Jugendliche auf eine Hüpfburg in dem Spielgelände in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße gesprungen. In der Folge wurde ein 4-jähriges Kind von der Hüpfburg weg und über eine Absperrung katapultiert. Der Bub stürzte anschließend aus mehreren Metern Höhe auf den Boden und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte das lebensgefährlich verletzte Kind umgehend in eine Klinik. Für die Eltern des verletzten Kindes wurde eine Betreuung organisiert.

Die Schweinfurter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch vor Ort von den Beamten der Polizeiinspektion Gerolzhofen übernommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird auch ein Sachverständiger hinzugezogen.