Start Polizeiberichte Bad Brückenau

Bad Brückenau

29
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Straßenlaternen mutwillig beschädigt

Bad Brückenau

Bei Wartungsarbeiten fiel Mitarbeitern der Stadtwerke Bad Brückenau auf, dass im Zeitraum seit Juli mehrere Straßenlampen beschädigt worden sind.
Es handelt sich insgesamt um vier nacheinander stehende Laternen „Im Straßfeld“, die offensichtlich gewaltsam „ausgetreten“ wurden und nun nicht mehr funktionieren. Die Tritte könnten von Anwohnern bemerkt worden sein.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

Drogenfahrt unterbunden

Wildflecken

Am Donnerstagnachmittag wurde ein 19-Jähriger aus dem Landkreis in Wildflecken am Steuer seines Pkw kontrolliert. Es ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum, weshalb eine Blutentnahme folgte. Der Audi des Schülers wurde an Ort und Stelle geparkt, ein Bußgeldverfahren folgt. Die Konsequenzen für die Fahrerlaubnis des Fahrers richten sich nach dem Ergebnis der Blutuntersuchung und reichen grundsätzlich von einem befristeten Fahrverbot bis zu einem Entzug der Fahrerlaubnis.

Pkw beschädigt vorgefunden

Bad Brückenau

Am Donnerstag zeigte eine Pkw-Fahrerin aus Bad Kissingen bei der Polizei Bad Brückenau an, dass ihr Peugeot angefahren worden ist. Sie hatte ihren Wagen vom vergangenen Sonntag bis Dienstag im Parkhaus in der Heinrich-von-Bibra-Straße im Staatsbad Bad Brückenau abgestellt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug muss in dieser Zeit an dem silbernen Peugeot der Dame hängen geblieben sein. Es entstand ein Schaden von ca. 500 €. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Bad Brückenau.

Kleinfeuer in der Wildfleckener Flur

Wildflecken

Im Rahmen einer nächtlichen Streifenfahrt fiel Beamten der Polizei Bad Brückenau in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an der Staatsstraße zwischen Wildflecken und Oberweißenbrunn nahe der Abzweigung nach Oberwildflecken ein Feuerschein auf. Es handelte sich um ein etwa zwei Quadratmeter großes Stück Boden, das in Brand geraten war. Zum Ablöschen reichte der mitgeführte Feuerlöscher des Streifenwagens nicht aus, so dass die Feuerwehren Oberweißenbrunn und Frankenheim anrücken mussten. Die Brandursache ist unbekannt.