Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

36
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Sachbeschädigung

Autos mit Sekundenkleber beschädigt

Stadt Kitzingen

Erneut wurden im Bereich der Innenstadt von Kitzingen in der Nacht vom Freitag auf Samstag geparkte Pkw von einem noch unbekannten Täter mit Sekundenkleber besprüht und dadurch beschädigt. In der Alten Poststraße ging der Täter einen Pkw Mercedes an und verteilte den farblosen Sekundenkleber an der Fahrzeugfront und den beiden Außenspiegeln. Der Schaden am Lack und der Karosserie des Pkw durch den aggressiven Kleber beläuft sich auf ca. 8000 Euro. In ähnlicher Weise wurde in der Oberen Bachgasse ein Pkw VW Golf angegangen. Hier verklebte der unbekannte Täter die Fahrertüre an den Dichtungen, die dann beim Öffnen der Türe abrissen. Hier wird der Schaden auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Lagerhalle mit Luftgewehr beschossen

Geesdorf – Lkrs. Kitzingen

Im Zeitraum vom April bis August beschädigte ein unbekannter Täter vermutlich mit einem Luftgewehr eine Lagerhalle für landwirtschaftliche Geräte. Die Halle liegt in Geesdorf im Bereich des dortigen Sees. Der Eigentümer hatte bei Aufräumarbeiten an der Aus Wellblech bestehenden Außenwand der Halle mehrere Löcher entdeckt, die vermutlich von einem Beschuß mittels eines Luftgewehrs stammen. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro eingeschätzt.

Drei Reifen zerstochen

Stadt Kitzingen

Bereits zum zweiten mal innerhalb kürzester Zeit wurde eine 57 jährige Pkw Besitzerin Opfer einer Sachbeschädigung an ihrem Fahrzeug. Hatte ein noch unbekannter Täter am Anfang der Wochen lediglich einen Reifen ihres Pkw Toyota mittels eines spitzen Gegenstandes zerstochen, ging vermutlich der selbe Täter in der Nacht vom Freitag auf Samstag den in der Tannenberger Str. geparkten Pkw der Geschädigten erneut an und zerstach diesmal 3 Reifen. Der Sachschaden wird hier auf ca. 250 Euro geschätzt.

Türschloß an Schule beschädigt

Stadt Kitzingen

Dem Hausmeister der Erich-Kästner-Schule in Kitzingen war bei seiner Kontrolle am Samstag gegen 16:30 Uhr an der Hintertüre der Schule aufgefallen, dass der Schließzylinder verbogen war. Offensichtlich hatte ein noch unbekannter Täter versucht diese Türe mittels eines Werkzeuges aufzuhebeln, bzw. zu beschädigen. In die Schule gelangte der unbekannte allerdings nicht. Der Schaden am Türschloß beläuft sich auf ca. 50 Euro.

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.