Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

710
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Aus dem Stadtgebiet
 
 
Zeuge gesucht
 
In Ergänzung zum Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 05.08.2018 über eine flüchtige Ladendiebin am vergangenen Samstag im H&M wird nun der Zeuge gesucht, der die Dame zunächst an der Flucht gehindert hatte.
Der Mann stoppte gegen 18.15 Uhr gemeinsam mit einer Verkäuferin der Bekleidungskette die Diebin auf Höhe Roßmarkt und begleitete diese dann mit in die Verkaufsräume. Dort wähnte er die circa 30-jährige Täterin in sicheren Händen, was wohl ein Trugschluss war. Nachdem der verantwortungsbewusste Mitbürger das Geschäft ohne Bekanntgabe seiner Personalien wieder verlassen hatte, sah auch die Ladendiebin keinen Grund, auf das Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten zu warten. Sie flüchtete unter Anwendung geringer Gewalt und mitsamt der Beute im Wert von 100 Euro – dieses Mal erfolgreich.
Der unbekannte Zeuge kann eventuell weitere Angaben zur Person der Täterin machen oder entscheidende Hinweise geben, so dass er eindringlich gebeten wird, sich bei der Polizeiinspektion Schweinfurt zu melden.
 
 
Gestohlen
 
Am gestrigen Sonntagnachmittag zwischen 16.30 und 17.30 Uhr hielt sich eine 20-Jährige bei hochsommerlichen Temperaturen am Baggersee in Schweinfurt auf. Die Geschädigte ließ sich zunächst auf ihrer Decke nieder und schützte ihre Geldbeutel mittels eines Handtuches vor Blicken. Nachdem sie vom erquickenden Bad im See zu ihrem Liegeplatz zurückkam, stellte sie das Fehlen der Geldbörse fest. Ein unbekannter Täter hatte sich dieser angenommen.
 
 
 
Verkehrsgeschehen:
 
 
Aufgefahren
 
Zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am gestrigen Sonntag gegen 11.55 Uhr in der Richard-Wagner-Straße.
Dort waren ein 53-jähriger Audi-Fahrer und ein 48-Jähriger mit seinem BMW unterwegs, als der BMW-Fahrer aus Unachtsamkeit auf das Heck des Audi auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils 1.000 Euro.
 
 
Angefahren und Weggefahren
 
In der Straße An den Unteren Eichen ereignete sich Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht.
Der Ford eines 40-jährigen Geschädigten stand dort zur Tatzeit geparkt. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr so dicht an dem geparkten Pkw vorbei, dass er mit seinem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel hängen blieb und einen Sachschaden in Höhe von 150 Euro zurückließ. Der Geschädigte hatte den Vorfall beobachtet und versuchte erfolglos, durch Rufen darauf aufmerksam zu machen.
Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat bezüglich des Unfallverursachers die Ermittlungen aufgenommen.
 
 
 
Aus dem Landkreis
 
 
Waigolshausen
 
Zerkratzt
 
Ein unbekannter Täter hat in der Zeit vom Samstagabend, 20.30 Uhr, bis zum gestrigen Sonntagmorgen, 00.45 Uhr, den Pkw eines 59-Jährigen beschädigt. Der schwarze BMW des Geschädigten stand anlässlich eines Festes in Hergolshausen am Kirchplatz abgestellt. Der Unbekannte versah das Fahrzeug mit tiefen, langen Kratzern an der linken Fahrzeugseite.
 
 
 
Verkehrsgeschehen:
 
Üchtelhausen
 
Verkehrsunfallflucht
 
Zwei Motorradfahrer waren am gestrigen Sonntagmorgen gegen 09.20 Uhr auf der Kreisstraße SW 30 unterwegs, von Weipoltshausen in Fahrtrichtung Zell fahrend. Kurz vor dem Ortseingang Zell wollten zeitgleich zwei Radfahrer schiebenderweise die Straße überqueren. Der unbekannte Mann schob sein Fahrrad hinüber. Die Frau zögerte am Fahrbahnrand, aber erweckte für die Motorradfahrer den Eindruck, dann doch noch schnell losschieben zu wollen, so dass beide Biker bremsten. Der zweite Motorradfahrer stürzte daraufhin mit seiner Honda. Als die Zweiradfahrer dann die verunfallte Maschine von der Fahrbahn geräumt hatten, bemerkten sie, dass beide Radler sich vom Unfallort entfernt hatten. Sie werden durch die Geschädigten mit 40 bis 50 Jahre alt beschrieben.
Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet eventuelle Zeugen des Hergangs, sich zu melden. Wer kann Hinweise auf das Radfahrer-Pärchen geben?
 
 
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.