Start Polizeiberichte Bad Neustadt

Bad Neustadt

1235
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Mit Drogen am Steuer
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
In der Mühlbacher Straße wurde am Mittwochnachmittag ein 18-jähriger Renaultfahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Die erfahrenen Beamten bemerkten sofort, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus durfte er für 24 Stunden kein Fahrzeug mehr führen, außerdem kommen eine Anzeige mit hohem Bußgeld und ein Fahrverbot auf ihn zu.
 
Wer hat die Matratze entsorgt?
Am Dienstagnachmittag wurde ein Mann in der Bündstraße dabei beobachtet, wie er mit seinem Fahrzeug eine Matratze Richtung Abfallsammelstelle fuhr. Anschließend fuhr der Autofahrer wieder weg, ohne Matratze. Diese stand dann an der Abfallsammelstelle und musste durch den Wertstoffhof abgeholt und entsorgt werden. Dies zieht eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach sich. Gegen den unbekannten Entsorger wird nun ermittelt.
 
Streit am Arbeitsplatz
In einer Klinik in Bad Neustadt kam es am Mittwochfrüh zu Streitigkeiten zwischen zwei Mitarbeitern, in deren Verlauf eine 46-jährige Frau einem Kollegen vor Wut auf den Fuß trat. Der 31-Jährige erstattete aufgrund seiner erlittenen Schmerzen Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung gegen seine Arbeitskollegin.
 
Geldbeutel entwendet?
In einem Baumarkt in der Saalestraße war am Mittwochmittag ein 34-jähriger Kunde mit einem Palettenwagen unterwegs. Seine Geldbörse mit wenig Bargeld, aber vielen wichtigen persönlichen Dokumenten, legte er auf dem Wagen ab. Als er nach zwei Stunden Einkauf, gegen 14.00 Uhr, zur Kasse kam, stellte er das Fehlen seines Geldbeutels fest. Einen Verlust schließt er aus. Eine Absuche im Baumarkt verlief auch negativ.
 
Dieb wurde bewusstlos
In einem Kaufhaus in der Meininger Straße wurde am Mittwochabend ein Kunde an der Kasse aufgefordert, alles aus seinem Wagen auf die Kasse zu legen, was er nicht so richtig wollte. Durch eine Mitarbeiterin wurde der Einkaufswagen ausgeräumt, wobei zwei Packungen Steaks und eine Packung Bratwurst im Wert von 9,10 Euro zum Vorschein kam. Die Polizei wurde gerufen. Noch bevor die Beamten dort eintrafen, wurde der 39-jährige Mann aus Rumänien ohne Wohnsitz in Deutschland mehrmals bewusstlos, weshalb er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Dort hat er jetzt ein Bett und was zu essen.
 
Haschisch dabei!
Am Ufer der Brend, in der Franz-Marschall-Straße, wurden zwei 28-jährige Männer am Mittwochabend von der Polizei kontrolliert. Einer der beiden versuchte vor den Beamten eine geringe Menge Haschisch, die er in der Hand hielt, zu verbergen. Bei seiner Wohnungsdurchsuchung in der Innenstadt konnte noch eine Aluplombe mit Amfetamin aufgefunden werden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und Anzeige erstattet.
 
Ohne Versicherungsschutz unterwegs
Am Montagvormittag suchten zwei Beamte der Polizei Bad Neustadt eine Familie in Brendlorenzen auf, um das Fahrzeug des Vaters, der die Autoversicherung nicht bezahlt hatte, zu entstempeln. Leider war der Mann mit seinem VW zur Arbeit gefahren. Das hat nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Versicherungsschutz zur Folge.
 
Jugendliche auf frischer Tat ertappt
Eine Gruppe von vier Jugendlichen wurde am Mittwochabend in der Gartenstraße an der Brend angetroffen, nachdem sie bereits angebrachte Graffitis an einem Gebäude der Stadtwerke mit Farbe aufgefrischt hatten. Es wurden schwarze Filzschreiber von den Polizisten sichergestellt und die jungen Leute mit zur Dienststelle genommen. Nach erfolgter Beschuldigtenvernehmung von zwei 17-Jährigen, wurde diese ihren verständigten Erziehungsberechtigten übergeben.
 
Im Straßengraben gelandet
Ein 76-jähriger Daimlerfahrer landete auf seiner Fahrt von Dürrnhof nach Rödelmaier ungewollt im Straßengraben. Als er versuchte, seinen Pkw wieder aus dem Graben zu fahren, beschädigte er auch noch ein Verkehrsschild. Schließlich überließ er das Herausziehen seines Daimlers einem Abschleppdienst. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 2.700,- Euro.