Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

79
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Aus dem Stadtgebiet:

Trunkenheitsfahrt

Bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers am Samstagvormittag fiel einer Polizeistreife deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Alkotest bestätigte den Verdacht: Der Mann war mit knapp 1,7 Promille unterwegs. Seine Fahrt war damit beendet und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Ladendiebstähle

Am Samstag kurz nach 16 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter ein Paar Sportschuhe aus einem Schuhgeschäft am Georg-Wichtermann-Platz. Die Verkäuferin lief dem flüchtigen Ladendieb noch hinterher, konnte ihn jedoch nicht mehr einholen. Die Schuhe haben einen Wert von knapp 65 Euro.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: südländisches Aussehen, etwa 20 Jahre alt, dünne Statur, kurze schwarze Haare. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jeans und einem blau/weiß-gestreiften Hemd.

Gegen 16 Uhr wurde eine 74-jährige in einem Möbelgeschäft in der Amsterdamstraße beim Diebstahl einer Packung Batterien im Wert von 5 Euro erwischt.

Um 10 Uhr klaute eine 64-jährige Dame aus einem Supermarkt in der Manggasse ein Deodorant. Das Diebesgut hat einen Wert von 1,50 Euro.

Im selben Supermarkt wurden um die Mittagszeit zwei Jugendliche beim Diebstahl einer Flasche Wodka im Wert von etwa 5 Euro beobachtet. Die beiden konnten der Polizei übergeben werden. Die erheblich alkoholisierten Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben.

Gartenhaus aufgebrochen

Ein bislang unbekannter Täter versuchte sich im Zeitraum zwischen Dienstag und Samstag unbefugt Zutritt zu einem Gartenhaus in der Kleingartenanlage Am Baggersee zu verschaffen. Er hebelte an der Eingangstür und zerstörte eine Fensterscheibe, gelangte jedoch nach derzeitigen Erkenntnissen nicht in die Hütte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Unfallflucht

Am Samstag gegen 13:30 Uhr ereignete sich an der Einfahrt zum Supermarktgelände in der Hauptbahnhofstraße ein an sich unspektakulärer Verkehrsunfall, als ein Radfahrer stürzte, der gegen einen abbiegenden Kleintransporter stieß. Der Radfahrer blieb unverletzt. Es entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Allerdings setzte der Fahrer des Transporters mit bulgarischer Zulassung seine Fahrt nach dem Unfall unbeirrt fort, weshalb die Polizei nach ihm fahndete. Der 55-jährige Bauarbeiter konnte wenig später gestellt und zur Rede gestellt werden. Er darf sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Aus dem Landkreis:

Unfallflucht

Poppenhausen – Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagabend fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen die Dachrinne eines Hauses im Bahnweg. Durch den Anstoß wurde die Rinne eingedellt und darüber befindliche Ziegeln zerbrochen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Handfeste Auseinandersetzung am Party-Weekend

Schonungen, OT Forst – Kurz vor 1 Uhr am Sonntagmorgen kam es in der Grünanlage an der Oberen Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen Besuchern des Party-Weekends. Ein Gast wurde hierbei von drei bis vier Personen geschlagen und getreten, wodurch er mehrere blaue Flecke und einen Jochbeinbruch erlitt. Seine Verletzungen mussten in einem Schweinfurter Krankenhaus behandelt werden. Einer der vermeintlichen Schläger konnte durch die Polizei festgenommen werden, von seinen Kumpanen fehlt noch jede Spur. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.