Bei einem Brand in einem Keller eines Einfamilienhauses wurden vier Personen leicht verletzt. Ein Nachbar entdeckte die Flammen in dem Haus in Marktheidenfeld, Landkreis Main-Spessart. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr, konnten die vier Bewohner das Haus eigenständig verlassen. Sie erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile verhindern. Am Haus entstand ein Schaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Werbung
Vorheriger ArtikelSennfeld: Brandbomben im Badesee gefunden
Nächster ArtikelKitzingen