Die Regierung von Unterfranken hat der Stadt Schweinfurt 128.600 Euro für ein neues Tanklöschfahrzeug und einen Mannschaftssportwagen für die Freiwillige Feuerwehr Schweinfurt bewilligt. Durch die Neuanschaffungen werden ein Fahrzeug aus dem Jahr 1984 und ein Fahrzeug aus dem Jahr 2000 ersetzt. Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer.

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg: Rudolf Werner gewinnt Award in Philadelphia
Nächster ArtikelHaßberge: Eberhard Hahn ist neuer Naturschutzwächter