Start Polizeiberichte Mellrichstadt

Mellrichstadt

513
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Garteneinfriedung angefahren
 
Nordheim v.d.Rhön-Neustädtles, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Donnerstag, 21.06.2018, zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr, wurde eine Einfriedung eines Wohnanwesens im Lehmgrubenweg beschädigt. Dabei drückte ein noch nicht bekannter Fahrzeugführer, evtl. beim Rangieren, ein mit Steinen befülltes Gitterzaunfeld ein.
Auf der Suche nach dem Unfallverursacher könnte ein Lieferfahrzeug in Frage kommen – derzeitige Ermittlungen der Polizeiinspektion Mellrichstadt sind im Gange. Hinweise zu dem noch ungeklärten Unfall nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.
 
 
Unfall in der Eisenbahnbrücke
 
Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zur bereits durch Unfälle bekannten Eisenbahnbrücke in der Ostheimer Straße wurde die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion am Donnerstagnachmittag beordert. Allerdings ereignete sich hier nicht ein Unfall an der Brücke selbst,  sondern eher unter der Brücke kam es zu Schäden. Dabei hatte ein polnischer Kraftfahrer den Planenaufbau des Aufliegers zum Durchfahren der Brücke herabgelassen. Offensichtlich war die Technik dann bei der Weiterfahrt nicht richtig gesichert, denn eine Spannstange wurde von einer Windbö erfasst und gegen einen Pkw geschleudert. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 5000 Euro, wobei den größten Teil die Beschädigungen am Pkw, wie Motorhaube, Dach und Windschutzscheibe verschlingen werden.
 
 
Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei einer Verkehrskontrolle des Schwerlastverkehrs gab es einen Verstoß gegen das Fahrpersonalgesetz. Am Donnerstagvormittag wurde ein Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen, wobei ein gewerblicher Güterverkehr vorlag. Der tschechische Kraftfahrer konnte jedoch keinerlei Aufzeichnung über Lenk- und Ruhezeit vorweisen, weshalb zunächst eine Geldzahlung über eine sog. Sicherheitsleistung erhoben werden musste. Diese geht zusammen mit der Anzeige an das Bundesamt für Güterverkehr.