Start Polizeiberichte Ebern

Ebern

231
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Auto angefahren und geflüchtet
 
 
Maroldsweisach, Lkr. Haßberge: Am Donnerstagabend, gegen 18:00 Uhr, parkte ein Anwohner der Herrenstraße seinen schwarzen Pkw Kia vor seinem Wohnanwesen. Als er am nächsten Morgen gegen 07:30 Uhr zu seinem Pkw zurückkam, stellte er fest, dass der Fahrerspiegel eingeklappt und verkratzt war. Weiterhin war der vordere linke Kotflügel angefahren und verkratzt worden. Der Unfallverursacher hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne sich bei der Polizei zu melden. Anwohner bzw. Besucher der gegenüberliegenden Gastwirtschaft/Biergarten, die Hinweise auf den Unfallverursacher bzw. Unfallhergang geben können, sollen sich bitte mit der Polizeiinspektion Ebern unter 09531/924-0 in Verbindung setzen.
 
 
Autofahrer schneidet Kurve
 
 
Ermershausen, Lkr. Haßberge: Am Samstagvormittag, gegen 10:00 Uhr, kam es zu einem Unfall in Ermershausen. Ein 20-Jähriger fuhr von Ermershausen in Richtung Maroldsweisach. Jedoch schnitt der junge Mann in Ermershausen eine links Kurve und berührte den entgegenkommenden Renault-Fahrer. Hierbei touchierte der junge Mann mit seiner linken Front das linke Heck des Renaults. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 EUR. Bei dem 20-jährigen Unfallverursacher wurde ein Verwarnungsgeld erhoben. Beide Fahrer konnten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt unverletzt fortsetzen.
 
 
 
Rausch in Hofeinfahrt ausgeschlafen
 
Breitbrunn, Lkr. Haßberge: Samstagnacht schaute ein 18-jähriger Bamberger auf einer Veranstaltung wohl zu tief ins Glas. Er torkelte durch Breitbrunn, erbrach sich, zog sich die Schuhe aus und legte sich in einer Hofeinfahrt schlafen. Der schlafende Trunkenbold wurde einige Zeit später durch eine Streife der Polizeiinspektion Ebern entdeckt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Promillewert von ca. 1,4 Promille. Der 18-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und nach Neubrunn zu seiner Mutter gebracht.