Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

305
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Zwei Mädchen mit Joint in der Schule
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montag um die Mittagszeit waren im Schulzentrum zwei 14- und 16jährige Mädchen verhaltensauffällig. Der Klassenlehrer sah, wie sie in verdächtiger Weise etwas untereinander austauschen wollten. Als er sie darauf ansprach, versuchte die 14Jährige ein Mäppchen zu verstecken. Darin fand sich schließlich ein Joint. Die hinzugerufenen Polizeibeamten fanden schließlich noch eine geringe Menge Marihuana. Die beiden Mädchen wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten gegeben. Gegen beide wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Schwerer Rausch am Nachmittag
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Montag gegen 13.30 Uhr wusste ein Gastwirt sich nicht anders zu helfen, als die Polizei hinzuzuziehen. Ein 42Jähriger, der merklich unter Alkohol stand, belästigte die Gäste im Außenbereich. Die Aufforderung des Restaurantinhabers, die zu unterlassen, ignorierte er. Die verständigten Beamten der Polizeiinspektion Bad Brückenau erteilten einen Platzverweis, dem der 42Jährige nachkam.

Zwergkaninchen entwendet
Oberrleichtersbach-Modlos, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden aus einem Hasenstall im Kirchweg zwei Zwergkaninchen entwendet. Die beiden Kaninchen sind braun. Eines ist etwas heller und hat helle kurze Ohren, das anderen ist leicht braunrötlich mit dunklen Ohren. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Unsinniges „Experiment“ ruft Polizei auf den Plan
Bad Brückenau-Staatsbad, Lkr. Bad Kissingen
Am Montagabend gegen 22 Uhr fiel einem Benutzer des Parkhauses ein Opel auf, dessen Innenraum stark verqualmt war. Die verständigte Streife der Bad Brückenauer Polizeiinspektion stellte fest, dass die Beobachtung zutraf. Der Innenraum des Fahrzeugs war dermaßen verqualmt, dass der Rauch aus, wie es im Streifenbericht heißt, sämtlichen Ritzen nach außen trat. Man habe nicht ansatzweise sehen können, was im Innenraum vor sich ging. Als die Türen geöffnet wurden, stiegen drei 19-, 20- und 21jährige Männer mit E-Zigaretten aus. Sie hatten im geschlossenen Auto mehrere Tanks leergeraucht. Sie gaben an, auszuprobieren zu wollen, „wieviel man dampfen muss, bis man die Hand nicht mehr vor Augen sehen kann“. „Dies war ihnen gelungen“, konstatierte die Sachbearbeiterin in ihrem Bericht. Die drei jungen Männer hatten Glück, denn sie beließ es bei einer Belehrung.

Ladendiebstahl im Nachhinein geklärt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Bereits Anfang Mai wurden in einem Einkaufsmarkt in der Kernstadt Mehrere Packungen Tabak und das dafür benötigte Zubehör sowie Schokolade entwendet. Die Aktion war von der Videoüberwachung aufgezeichnet worden und der Marktleiter erstattete hinterher bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau Anzeige gegen Unbekannt. Die Sachbearbeiterin konnte jetzt einen 49jährigen Bad Brückenauer als Tatverdächtigen ermitteln. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Ladendiebstahls.

Diebstahl aus Lehrerzimmer
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Bereits am Montag, dem 4. Juni, wurde einer Lehrkraft im Schulzentrum der Schlüsselbund entwendet. Unbekannte verschafften sich am Mittwoch damit Zutritt ins Lehrerzimmer und öffneten mehrere Fächer. Ihnen fielen eingesammelte Gelder in Höhe eines hohen dreistelligen Betrages in die Hände. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau konnte am Montag schließlich einen der beiden Diebe ermitteln. Es handelt sich um einen 15Jährigen. Er gab die Diebstähle zu. Bei ihm wurde noch ein Teil der Beute aufgefunden. Der Jugendliche nannte den Mittäter, einen 16Jährigen aus dem Altlandkreis Bad Brückenau. Der Sachbearbeiter traf ihn zuhause an. In seinem Zimmer wurde unter anderem eine Play-Station sichergestellt, die er sich von seinem Anteil gekauft hatte.