Start Franken Unterfranken: Waldbrandgefahr bleibt hoch

Unterfranken: Waldbrandgefahr bleibt hoch

199

Wegen der derzeit hohen Waldbrandgefahr hat die Regierung von Unterfranken am Wochenende Beobachtungsflieger in die Luft geschickt. Die Beobachtung in den Nachmittagsstunden sei laut einer Mitteilung vorsorglich und vorbeugend für mögliche Brände gewesen.

Auch in den kommenden Tagen ist die Waldbrandgefahr in der Region laut des Deutschen Wetterdienstes mit der Warnstufe 3 beziehungsweise 4 (am Dienstag am Messpunkt in Sandberg in der Rhön) von möglichen 5 hoch. Die Regierung bittet daher um äußerste Vorsicht in Waldgebieten. Rauchen und offenes Feuer ist tabu.