Start Polizeiberichte Hammelburg

Hammelburg

169
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

12-jährige Schülerin überquerte Kreisstraße und wurde von PKW erfasst

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend, den 04.05.2018, gegen 17:00 Uhr fuhren zwei Mädchen im Alter von 12 Jahren von Elfershausen kommend in Richtung Langendorf. Eines der Mädchen fuhr mit ihrem Fahrrad, das andere mit ihrem Cityroller.
Als die Beiden an die Kreisstraße 37 kamen, überquerte das Mädchen, welches mit dem Fahrrad unterwegs war, ohne nach rechts oder links zu blicken die Kreisstraße. Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer, welcher aus Richtung Westheim kam, hatte keine Chance mehr zu bremsen und es kam zu einer Kollision. Ein Polizeibeamter der Bundespolizei, welcher sich auf den Heimweg befand und in Richtung Westheim fuhr, kümmerte sich unmittelbar um die Verletzte.
Auf Grund der Verletzungen verständigte er sofort die Rettungsleitstelle und forderte auch einen Rettungshubschrauber mit an. Weiterhin unterstützte der Beamte die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hammelburg, indem er während der Unfallaufnahme den Verkehr regelte. Vielen Dank für alles.
Das Mädchen hatte Verletzungen am Kopf und wurde mit dem Hubschrauber in ein Schweinfurter Krankenhaus geflogen. Der Vater des Mädchens wurde umgehend verständigt.
Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro und wurde, da er nicht mehr fahrbereit war, abgeschleppt. An dem Fahrrad entstand ein Schaden von ca. 50 Euro.

Wenn man nach Navi fährt…

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Dass Navigationsgeräte nicht immer den richtigen Weg anzeigen – das wird ein 50-jähriger Lkw-Fahrer vermutlich nie vergessen. Am Freitagnachmittag wurde der Lkw-Fahrer zu einer Schule „Am Wiesenweg“ gelotst. Doch eigentlich wollte er gar nicht dorthin. Nun musste er wenden. Hierbei beachtete er jedoch nicht die Höhe des Dachvorsprunges an der Schule. Der Lkw blieb stecken. Die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr des Ortes musste das Dach abstützen, sodass der Lkw sich befreien konnte. An der Schule entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro, am Dach des Lkws ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Wildunfälle

Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Freitag auf Samstag ereigneten sich innerhalb von zwei Stunden zwei Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Hammelburg.
Auf der Staatsstraße 2293 von Greßthal in Richtung Fuchsstadt hatte ein 54-jähriger keine Chance, als ein Reh um kurz vor 23:00 Uhr die Fahrbahn überquerte. Es kam zu einer Kollision. Das hochträchtige Reh war glücklicherweise nur leicht verletzt und wurde vom zuständigen Jagdpächter zur Pflege mit nach Hause genommen. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 750 Euro.
Der zweite Wildunfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2294 um 00:15 Uhr. Ein Renault-Fahrer befand sich auf dem Weg von Gauaschach in Richtung Lager Hammelburg, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Auch dieser Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit dem Reh. Das verletzte Tier flüchtete in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche beauftragt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.