Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

143
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Kissingen

Falschgeld

Am Freitagmorgen wurde in einer Kasse in einem Bad Kissinger Hotel ein offensichtlich gefälschter 50 Euro Schein aufgefunden. Wer diesen Geldschein in Umlauf gebracht hat, ist nicht bekannt. Der Geldschein wurde sichergestellt und wird der zuständigen Kriminalpolizei zur weiteren Ermittlung übersandt.

Einmietbetrug

Am Mittwoch mietete sich ein 28-jähriger Mann für zwei Nächte in einem Hotel in der Kurhausstraße ein. Am Freitag reiste er heimlich ab und unterließ es, die fällige Rechnung in Höhe von 88 Euro zu bezahlen.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Betruges.

Münnerstadt

Sachbeschädigung an Bushäuschen.

Am Freitagabend wurde gegen 22.30 Uhr ein Bushäuschen am Marktplatz 1, durch Jugendliche erheblich beschädigt. 2 Sicherheitsglasscheiben Wert ca. 1200 € wurden mutwillig eingeschlagen. Die jugendliche Tätergruppe bestand aus 3 männlichen und 2 weiblichen Personen, ca. 17-18 Jahre. Die jugendlichen Männer sprachen deutsch mit Akzent.
Wer kann Hinweise auf die Täter geben.
Hinweise nimmt die Polizei Bad Kissingen unter 0971-71490 entgegen.

Familienstreit

Nach einem erneuten Familienstreit einer amtsbekannten Familie in Münnerstadt wurde, um eine weitere Eskalation zu vermeiden, dem Ehemann ein Platzverweis erteilt. Danach war Ruhe eingekehrt.

Maßbach

Wildunfall

Zu einem Wildunfall kam es am Freitagabend zwischen Rothhausen und Maßbach. Ein Toyota-Fahrer war von Rothhausen in Richtung Maßbach unterwegs als er kurz vor Maßbach ein querendes Reh erfasste. Dabei entstand am Pkw ein Schaden von ca. 2500,– Euro. Das Reh rannte weiter.

Nüdlingen

Bauschutt illegal entsorgt

Am Freitagmorgen wurde von der Gemeinde Nüdlingen eine illegale Bauschuttablagerung im angrenzenden Waldgebiet zwischen Bad Kissingen und Nüdlingen der Bundesstraße festgestellt. Eine unbekannte Person hat dort Badewanne, Duschtrennwand, WC-Teile, etc. entsorgt. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Kissingen unter Telefonnummer 0971/449-0.

Oerlenbach

Auffahrunfall

Am Freitagmorgen ereignete sich ein Unfall an der Einmündung B286 / B19. Zwei Fahrzeugführer, welche die B286 in Richtung B19 befuhren, mussten an der Einmündung aufgrund kreuzenden Verkehrs warten. Die hintere Fahrzeugführerin war irgendwann der Annahme, dass keine weiteren Fahrzeuge mehr kreuzen würden und der vordere Fahrzeugführer ebenfalls weiterfahren würde. Dieser musste jedoch weiterhin warten. Dadurch kam es zum Auffahrunfall. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000,- Euro. Ein Personalienaustausch wurde vor Ort durchgeführt. Die auffahrende Fahrzeugführerin wurde mündlich verwarnt.

Geparktes Fahrzeug angefahren

Am Freitagnachmittag kam es zu einem Vehrkehrsunfall in der St-Martin-Straße in Eltingshausen. Ein Mitsubishifahrer erkannte eine auftretende Verkehrssituation zu spät und wich deshalb nach rechts aus, anstatt zu bremsen. Hierbei streifte er leicht ein geparktes Fahrzeug. Es entstand ein Gesamtschaden von 7000 Euro. Der Unfallverursacher verhielt sich nach dem Unfall sehr vorbildlich und wartete an der Unfallstelle. Nachdem er den Eigentümer des geparkten Fahrzeuges nicht ausfindig machen konnte, wendete er sich an die Polizei, die dann die Personalien austauschte und den Eigentümer des Fahrzeuges verständigte.

Tankbetrug

Bereits am Mittwochabend kam es zu einem Tankbetrug an einer Tankstelle bei der Anschlußstelle Oerlenbach. Ein VW-Fahrer bezahlte nach dem Tankvorgang lediglich 2 Getränke und nicht die Tankschuld in Höhe von 25,– Euro. Da das Kennzeichen des Fahrzeugs bekannt wurde, können weitere zielführende Ermittlungen eingeleitet werden.