Start Polizeiberichte Bad Neustadt

Bad Neustadt

337
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Im falschen Bett
 
Bischofsheim, Lkrs. Rhön-Grabfeld: In schlechter Erinnerung wird wohl eine 57-jährige Lehrerin die Nacht zum Sonntag in der Gemündener Hütte behalten. Die Dame aus Hessen hatte den Abend mit Angehörigen des Lehrerkollegiums in der Hütte am Kreuzberg verbracht und hatte sich bereits zu Bett begeben, als sich plötzlich ein 17 Jahre jüngerer Mann zu ihr ins Bett gesellte und anfing sie unsittlich zu berühren. Da die Geschädigte vorerst ihren ebenfalls anwesenden Ehemann neben sich vermutete, reagierte sie nicht sofort. Erst nachdem sie das Licht eingeschaltet hatte, erkannte sie den ungebetenen Gast. Der Eindringling flüchtete anschließend sofort nach draußen. Polizeibeamte konnten den stark alkoholisierten Mann kurze Zeit später im Nahbereich auf dem Boden schlafend antreffen. Der 40-jährige war Mitglied einer Gesellschaft, die in einer benachbarten Hütte feierte, und der bereits im Laufe des Abends Kontakt zu der Lehrergruppe suchte. Der konsumierte Alkohol dürfte sicherlich seinen Teil zu der Handlung des Mannes beigetragen haben.
 
 
Sachschäden durch Wildunfälle
 
Bad Neustadt a. d. Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.000,– Euro sind die Bilanz von zwei Wildunfällen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Neustadt im Laufe des Samstag. Gegen 05.30 Uhr kollidierte der Fahrer eines Audi A 4 zwischen Wechterswinkel und Wollbach mit einem querenden Wildschwein. Das Tier wurde getötet, der Schaden am Auto beträgt ca. 7.000,– Euro. Am Abend wurde ein Reh zwischen Kollertshof und Windshausen von einem Fiat Ducato erfasst und getötet, als es die Fahrbahn überquerte. In beiden Fällen kümmerte sich der zuständige Jagdpächter um die Beseitigung der toten Tiere.
 
 
Schäferhund rannte gegen Auto
 
Bad Neustadt a. d. Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Am Samstag, gg. 17.15 Uhr, befuhr eine 58-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Polo die Kreisstraße von Brendlorenzen in Richtung Leutershausen, als nach dem Grünabfallplatz von rechts kommend ein Schäferhund in die Beifahrerseite des Autos sprang. Der Hund flüchtete anschließend, versursachte aber offensichtlich mit seinem Halsband einen Schaden an der Beifahrertüre. Der Schaden wird auf ca. 1.000,– Euro geschätzt. Der Hundehalter oder Personen, die den Hund möglicherweise einem Besitzer zuordnen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/6060 zu melden.
 
 
Parkrempler
 
Bad Neustadt a. d. Saale, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Am Samstagfrüh stieß eine 20-jährige Autofahrerin beim Einparken auf dem Tegut-Parkplatz gegen einen geparkten VW Golf. Am Abend wurde ein geparktes Auto auf dem Parkplatz an der Stadthalle durch ein rangierendes Auto beschädigt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden. In beiden Fällen kamen die Verursacher ihren gesetzlichen Verpflichtungen nach und meldeten den Unfall vorschriftsmäßig bei der Polizei.