Sie alle haben ihr eigenes Leben aufs Spiel gesetzt, um andere Menschen zu retten: Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat insgesamt 45 „Lebensretter“ mit der Bayerischen Rettungsmedaille geehrt. Dabei auch engagierte Schweinfurter.
Philipp Ahlborn rettete eine ältere Frau, die im Main davontrieb, wieder ans sichere Ufer.
Udo Gernert, Stefanie Gallet und Nicole Peppel aus dem Landkreis befreiten eine junge Frau gerade noch aus dem Auto. Das Fahrzeug brannte kurze Zeit später vollständig aus.
Bei der Zeremonie sprach Söder allen Rettern seinen größten Dank für ihren selbstlosen Einsatz aus.

Werbung
Vorheriger ArtikelMainstockheim: Mit 4,04 Promille noch auf dem Fahrrad
Nächster ArtikelWürzburg: Landesgartenschau 2018 wird eröffnet